Neu bei der VZ Depotbank: Sparen mit ETFs – einfach, günstig, individuell

Die VZ Depotbank macht das Sparen mit ETFs jetzt noch einfacher. Anleger können kostengünstig in die besten ETFs investieren oder Sparpläne ab 100 Euro monatlich anlegen. Dabei fallen weder Ausgabeaufschläge noch Kontoführungsgebühren an.

ETF sind bei Sparern sehr beliebt, denn Indexfonds sind kostengünstig und easy zu handeln. Dank der Nachbildung eines bestimmten Index ist ihre Wertentwicklung leicht nachvollziehbar. Steigt der Index, steigt auch der Wert des Fonds und umgekehrt. ETFs bilden einen kompletten Markt ab, das sorgt für breite Risikostreuung. Bereits mit wenigen ETFs lässt sich ein ausgewogenes Portfolio einrichten. „ETFs sind flexibel, transparent und sorgen für eine breite Diversifikation“, erklärt Tom Friess, Geschäftsführer des VZ VermögensZentrums.

Kostenvorteil spricht klar für ETFs

Ein wesentlicher Vorteil von ETFs sind die geringen Kosten. Beim Kauf der Fondsanteile fallen keine Ausgabeaufschläge an. Käufer zahlen nur überschaubare Börsenspesen sowie eine geringe Orderprovision. Zudem liegen die jährlichen Verwaltungsgebühren von ETF nur bei 0,1 bis 0,5 Prozent, bei exotischen Indizes etwas darüber. Klassische Investmentfonds berechnen dagegen ein bis zwei Prozent Gebühren pro Jahr, in Ausnahmefällen auch mehr. Der Gebührenunterschied mindert nicht nur die Anlagekosten, sondern hebt zugleich das Renditepotential.

Große Auswahl an ETFs

Bei der VZ Depotbank investieren Anleger direkt in die besten ETFs am Markt. „Da wir keine eigenen Produkte anbieten, sind Anleger nicht auf hauseigene Fonds beschränkt, sondern haben die gesamte ETF-Palette zur Auswahl“, betont Friess. Um selbst zu investieren, müssen Sparer nur ein Depot eröffnen, das Anlagekapital auf das dazugehörige Konto bei der VZ Depotbank überweisen und den gewünschten ETF im VZ Finanzportal auswählen. Möglich ist auch eine Anlage in Aktien oder klassische Investmentfonds. Das geht sogar besonders preiswert, denn alle Investmentfonds stehen ohne Ausgabeaufschlag zum Kauf.

Vermögensaufbau mit ETF-Sparplan

Besonders interessante Einstiegsmöglichkeiten bietet ein ETF-Sparplan: Bei niedrigen Kursen kaufen Anleger mit gleicher Sparrate mehr Fondsanteile als bei hohen Kursen. Bei Kursanstiegen hebeln dann die vielen günstig erworbenen Anteile den Wert des Depots. Bei der VZ Depotbank können Anleger ihre ETFs selbst auswählen sowie die Sparhöhe und den Ausführungszeitpunkt des ETF-Sparplans in Eigenregie festlegen. Vorsorgesparer, aber auch Eltern und Großeltern, die für ihre Kinder oder Enkel ansparen möchten, können ab 100 Euro monatlich in ETFs investieren.

Vorteile: Anleger können mit einer Einmalzahlung starten sowie jederzeit ihre Sparhöhe anpassen, Gewinne mitnehmen oder den Sparplan aussetzen. Feste Laufzeiten gibt es nicht. Damit bietet ein ETF-Sparplan bei der VZ Depotbank größtmögliche Flexibilität und geringe Kosten.

Über die VZ VermögensZentrum GmbH

www.vermoegenszentrum.de

Das VZ VermögensZentrum berät Anleger und Unternehmen zu Geldanlagen, Ruhestandsplanung, Vermögensverwaltung und Vorsorge- oder Nachlassplanung. Als unabhängiger Finanzberater und Vermögensverwalter unterstützen wir unsere Kunden seit dem Jahr 2000 an unserem Hauptsitz in München und in unseren Niederlassungen in Düsseldorf, Frankfurt/Main und Nürnberg.

Das VZ VermögensZentrum vertreibt und vermittelt keine Produkte. Wir finanzieren uns rein aus Beratungshonoraren und Verwaltungsgebühren. Dadurch sind wir nur unseren Kunden verpflichtet und frei von Interessenskonflikten.

Die VZ VermögensZentrum GmbH in Deutschland ist eine Tochter der Schweizer VZ Holding. Mit ihrem Hauptsitz in Zürich und rund 30 Niederlassungen in der Schweiz beschäftigt die VZ Holding insgesamt mehr als 1000 Mitarbeiter in der Schweiz und in Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VZ VermögensZentrum GmbH
Maximiliansplatz 12
80333 München
Telefon: +49 (89) 28811-70
Telefax: +49 (89) 28811-710
http://www.vermoegenszentrum.de

Ansprechpartner:
Gerald Geissler
Presse
Telefon: +49 (89) 2881170
E-Mail: Gerald.Geissler@vzde.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.