Optimierte Beschaffungsprozesse mit der ECM- & Collaboration-Plattform Doxis4 bei Eissmann Group Automotive

Bühne frei für optimierte Beschaffungsprozesse bei Eissmann Group Automotive, heißt es am 05. April auf der Hannover Messe. Der Branchenverband Bitkom hat SER eingeladen, seine mehrfach ausgezeichnete ECM- & Collaboration-Lösung „Lieferanten iRoom“ zu präsentieren.  

Die Eissmann Group Automotive und ihr Doxis4 Lieferanten iRoom sind auf Erfolgskurs. Mit dem „Best of Industry Award 2018“ erhielt die Collaboration-Lösung bereits die zweite Auszeichnung in Folge: Als bestes Software-Projekt unter mehreren hundert Mitbewerbern sowie mit einem starken vierten Platz in der Kategorie „Industrie 4.0“. Über den Doxis4 iRoom arbeitet der Automobilzulieferer weltweit mit seinen mehr als 1000 Partnern zusammen und bindet sie so in die eigenen Innovations- und Produktionsprozesse ein. Die innovative Collaboration-Lösung als Platform-as-a-Service sorgt für reibungslose Beschaffungs- und Qualitätssicherungsprozesse über die Unternehmensgrenzen hinweg: Der schnelle und sichere Informations­austausch sowie die transparenten Prozesse verbessern die Qualität im gesamten Lieferantenmanagement.

Technologische Basis für den modernen Lieferanten iRoom ist die Doxis4 ECM-Plattform von SER. Der Bitkom-Arbeitskreis ECM-Markt & -Strategie hat das Erfolgsprojekt nun als Impulsvortrag für seinen Workshop „ECM als Baustein von Industrie 4.0: Mit dem digitalen Büro und intelligenter Produktion zum vernetzten Unternehmen der Zukunft“ ausgewählt. SER ist eingeladen, die bereits mehrfach ausgezeichnete ECM- & Collaboration-Lösung im Arbeitskreis vorzustellen.

SER-Impulsvortrag:  

Optimierte Beschaffungsprozesse: Platform-as-a-Service für Collaboration verbindet Einkauf, Lieferanten und Produktion“
Ort:      Hannover Messe, Halle 6 der Digital Factory, Bitkom Innovation Area
Zeit:     Freitag, 05. April 2019, 10:30 – 14:30 Uhr

Der Doxis4 iRoom in der Praxis bei Eissmann: Erklär-Video ansehen

Der Bitkom-Arbeitskreis ECM-Markt- & -Strategie trifft sich am 05. April zu einer öffentlichen Sitzung auf der Hannover Messe. Der Arbeitskreis will Potenziale und Herausforderungen beim Einsatz von ECM im industriellem Sektor aufzeigen und über Synergien zwischen ECM und Industrie 4.0 diskutieren.

Über die SER-Gruppe

SER ist der größte europäische ECM-Hersteller gemäß Umsatz, Rohertrag, Betriebsergebnis und Mitarbeiteranzahl nach den jeweils aktuell veröffentlichten Bilanzen. Damit zählt SER zu den Top 5 der "software-only" ECM-Hersteller weltweit. ECM Excellence by SER – das bedeutet Vision, Inspiration, Erfahrung und Expertise eines Teams von mehr als 550 Mitarbeitern. Mehr als 2.000 Referenzen und eine Million Anwender arbeiten täglich mit Enterprise Content Management von SER. Seit nahezu 35 Jahren unterstützt SER branchenübergreifend mittelständische Unternehmen, Konzerne, Verwaltungen und Organisationen mit leistungsstarker ECM-Software und professionellen Services aus einer Hand. Die international führenden IT-Analysten bestätigen, dass Doxis4 technologisch sowie applikativ zu den führenden ECM-Anwendungen weltweit zählt. Mit seiner einheitlichen Plattform für ECM und BPM (Business Process Management) vereint Doxis4 nahtlos Content und Prozesse und vernetzt so Menschen mit Informationen, synchronisiert Geschäftsprozesse und verbindet die wissensbasierte Zusammenarbeit von Unternehmen, ihren Lieferanten und Kunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SER-Gruppe
Joseph-Schumpeter-Allee 19
53227 Bonn
Telefon: +49 (228) 90896-0
Telefax: +49 (2683) 90896-222
http://www.ser.de

Ansprechpartner:
Bärbel Heuser-Roth
PR-Manager
Telefon: +49 (228) 90896-220
Fax: +49 (2683) 90896-222
E-Mail: baerbel.heuser-roth@ser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.