ADVA gewinnt BT-Innovationspreis für Nachhaltigkeit bei Netzabschlusstechnik

ADVA (FWB: ADV) hat in der Game Changing Challenge, einem von British Telecom (BT) initiierten Wettbewerb, erneut den ersten Preis gewonnen. ADVA erhielt die Auszeichnung für seine Carrier Ethernet Abschlusstechnik. Diese Produkte sind auf minimalen CO2-Ausstoß über die gesamte Produktlebensdauer hinweg optimiert. Bei der Entwicklung der neuen ADVA FSP 150-GE102Pro-Familie wird ein besonderer Schwerpunkt auf die deutliche Reduzierung der CO2-Emissionen gelegt. Dies wird durch Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in Verbindung mit manuell recyclebaren Komponenten erzielt. Seit dem Beitritt zum Better Future Supplier Forum im Jahr 2013 arbeitet ADVA eng mit BT zusammen, um seinen CO2-Fußabdruck zu verringern und für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen. ADVA ist bisher das einzige Unternehmen, das zweimal mit dem renommierten Preis von BT ausgezeichnet wurde. Von den bisher gewonnenen Erkenntnissen profitieren auch alle anderen Kunden von ADVA.

„Seit seiner Gründung im Jahr 2012 hat unser Better Future Supplier Forum eine Welle von nachhaltiger, profitabler Innovation ausgelöst. Mit unserer Game Changing Challenge bieten wir außerdem eine Bühne für die besten Ideen und Verfahren. ADVA ist ein großartiges Beispiel für ein bedeutendes Unternehmen, das sich für mehr Nachhaltigkeit in allen Phasen des Produktlebenszyklus einsetzt“, so Hari Sundaresan, Chief Procurement Officer bei BT. „Mit dieser jüngsten Initiative greift ADVA einen ganzheitlichen Ansatz für umweltgerechtes Produktdesign auf. Durch Anwendung von Designverfahren im Sinne der Kreislaufwirtschaft zielt ADVA darauf ab, seinen CO2-Ausstoß während der Produktion, dem Transport, der Nutzung und dem Recycling von Produkten zu reduzieren. Insbesondere wird die neue FSP 150-GE102Pro-Familie mit Blick auf die Optimierung von Rohstoffeinsatz und Recycling-Output hergestellt. Damit zielt ADVA auf eine drastische Reduzierung seines CO2-Ausstoßes ab, realisiert Kosteneinsparungen und erstellt eine Blaupause für weitere Nachhaltigkeitsinitiativen in anderen technologischen Bereichen.“

Dank neuem, umweltgerechtem Design kann die ADVA FSP 150-GE102Pro-Familie einfach zerlegt werden und ermöglicht damit ein optimales Recycling. Die meisten wertvollen Materialien wie etwa Edelmetalle können in höchster Reinheit rückgewonnen werden. Durch den Einsatz von KI für die Erkennung von notwendigen Wartungsarbeiten sowie weiterer Nachhaltigkeitsmaßnahmen wie einer verbesserten Transportlogistik kann die neue, umweltgerechte FSP 150-GE102Pro-Familie in einem Zeitraum von 10 Jahren bei BT rund 12.000 Tonnen CO2 einsparen – das entspricht etwa GBP 6 Millionen. Zur ADVA FSP 150-GE102Pro-Familie gehören unterschiedliche Abschlussgeräte für Carrier Ethernet und IP Bandbreitendienste. Diese Netzelemente stellen auch eine sehr präzise Frequenz-, Phasen- und Zeitsynchronisation mittels SyncE und IEEE 1588 PTP sicher.

„Die Verringerung der Umweltbelastung spielt bei all unserem Tun und Handeln eine wichtige Rolle. Unser primäres Augenmerk gilt der Reduzierung des Energieverbrauchs im Betrieb. Unsere Zusammenarbeit mit dem Netzbetreiber BT, der seinem Ziel von 100 Prozent erneuerbaren Energien bekanntermaßen sehr nah ist, erforderte jedoch auch innovative Nachhaltigkeit in angrenzenden Bereichen. Wir mussten unkonventionell denken und Technologie entwickeln, die ein schnelles und einfaches Recycling unterstützt, sowie KI nutzen, um die Anzahl der Wartungseinsätze vor Ort zu reduzieren“, erklärt Klaus Grobe, Director Sustainability bei ADVA. „Dieser Preis würdigt unsere umfassenden, langjährigen Bemühungen zur Senkung der CO2-Emissionen, die unsere Produkte über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg verursachen. Genau wie die Vorteile unserer Produkte für BT und seine Kunden gibt diese Auszeichnung die Richtung für die gesamte Branche vor und sorgt dafür, dass unsere Ideen zur Umweltverträglichkeit einen noch weitreichenderen Einfluss haben.“

„Die Erhöhung der Nachhaltigkeit, die Verbesserung der Energieeffizienz und die Reduzierung von Abfall haben für uns schon immer hohe Priorität. In den letzten Jahren hat sich dieser Fokus verstärkt, und unsere Mitgliedschaft beim Better Future Supplier Forum ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Strategie. Das von BT ins Leben gerufene Forum und seine Game Changing Challenge haben uns zu weiteren Anstrengungen inspiriert. Sie bieten uns außerdem eine Plattform, um unsere Best Practices mit anderen Unternehmen der Branche zu teilen“, fügt Sarah Mendham, Senior Director Sales bei ADVA, hinzu. „Seit 2013 nutzen wir das ganzheitliche Assessor-Modell, das BT und epi Consulting zur Messung unseres Fortschritts in sämtlichen Nachhaltigkeitsbereichen entwickelt haben. Wir haben es nun in zwei aufeinanderfolgenden Jahren geschafft, für jedes Kriterium in diesem von QuEST-Forum und TIA übernommenen Modell die „Gold“-Bewertung zu erhalten. Dies bestätigt unsere Bemühungen um den Schutz der Umwelt in jedem Aspekt unseres geschäftlichen Handelns.“

Über ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVA Optical Networking SE
Fraunhoferstrasse 9a
82152 Martinsried/München
Telefon: +49 (89) 890665-0
Telefax: +49 (89) 890665-119
http://www.advaoptical.com

Ansprechpartner:
Gareth Spence
Telefon: +44 (1904) 699-358
E-Mail: public-relations@advaoptical.de
Stephan Rettenberger
Vice President Marketing
Telefon: +49 (89) 890665-854
Fax: +49 (89) 890665-888
E-Mail: srettenberger@advaoptical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.