Produktneuheit von Z-Laser

Von Stillstand und dem Ausruhen auf ihren Lorbeeren hält die global agierende Z-LASER GmbH nicht viel und präsentiert Anfang 2019 eine weitere Produktneuheit: den „ZM18-lhi90a“. Das Kürzel „lhi“ steht hierbei für „line high intensity“ und bedeutet, dass dieser neuartige Laser homogen ausgeleuchtete, gut sichtbare lange Linien projiziert.

„Projektionslaser“ optimieren die Mensch-Maschine-Interaktion durch visuelle Arbeitshilfen. Denn längst nicht alle industriellen Fertigungsschritte sind wirtschaftlich oder funktionell automatisierbar und bleiben daher manuell. Mithilfe eines Lasers können Präzision, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit der Arbeit gesteigert und in Konsequenz die Lohn- und Materialkosten rapide gesenkt werden.

Stefan Frei, Verkaufsleiter für Positionierlaser, erklärt die Motivation für die Entwicklung des neuen Lasers: „Viele unserer Kunden haben wenig Platz oberhalb ihrer Maschine, um den Positionierlaser in ausreichender Höhe zu montieren. Beispiele dafür sind alle Arten von Sägen mit Druckbalken zum Fixieren des Materials, wie Längsschnittkreissägen, Plattenaufteilsägen im Holzsektor oder Blechscheren und Abkantpressen in der Metallfertigung. Auch bei Brückensägen in der Steinindustrie sowie Textillegetischen bieten diese Laser enorme Vorteile gegenüber herkömmlichen Linienlasern.“

Die Innovation beim „ZM18-lhi90a“-Laser besteht in einem cleveren Optikkonzept, das eine schräge Einbaulage des Lasers erlaubt und dennoch eine homogen verlaufende, gut sichtbare Linie erzeugt. Dank dieser Optikneuheit kann die lange, klare Laserlinie bei niedriger Einbauhöhe realisiert werden.

Vier Modelle des „ZM18-lhi90a“ sind als Standard erhältlich: zwei rote und zwei grüne Linienlaser, frei fokussierbar oder mit Festfokus. Wer also auf der Suche nach einem Topprodukt ist, das lange und vor allem homogen ausgeleuchtete Linien projiziert und bereits bei recht geringen Einbauhöhen zum Tragen kommt, ist mit diesem Linienlaser bestens beraten.

Der neue „ZM18-lhi90a“ ist leistungsoptimiert und kann so als augensicherer Klasse-2M-Laser angeboten werden. Die Schutzklasse IP67 weist ihn als wasser- und staubdichtes sowie hochgradig robustes Produkt aus.

Über die Z-LASER GmbH

Die Z-LASER GmbH ist ein führender deutscher Hersteller von Laserquellen in den Einsatzbereichen Laser und Laserprojektoren als Positionierhilfe, Laser für die Bildverarbeitung und kundenspezifische Laserlösungen (OEM). Weltweit wird in der Holz-, Stein-, Metall-, Textil- und Automobilindustrie auf Produkte des Traditionsunternehmens vertraut. Mit 100 Mitarbeitern am Standort Freiburg und 60 Partnern weltweit kann die stetige Weiterentwicklung und Innovationsarbeit sowie die internationale Durchdringung langfristig vorangetrieben werden. Die Z-LASER GmbH wurde 1985 in Freiburg gegründet und verfügt über zahlreiche Patente und Gebrauchsmuster im Laserbereich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Z-LASER GmbH
Merzhauser Str. 134
79100 Freiburg
Telefon: +49 (761) 29644-44
Telefax: +49 (761) 29644-55
http://www.z-laser.com

Ansprechpartner:
Marcel Rottler
Head of Marketing
Telefon: +49 (761) 29644-302
Fax: +49 (761) 29644-55
E-Mail: rottler@z-laser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.