Die Fledermäuse fliegen wieder! Höhlensaisonauftakt im Norden

Am 1. April öffnet die Segeberger Höhle wieder ihre Türen für BesucherInnen, am 5. April geht es ganz offiziell los: „Über 32.000 Fledermäuse haben diesen Winter in der Höhle verbracht, jetzt sind schon fast die Hälfte von ihnen ausgeflogen, die andere Hälfte erwacht und kann noch beobachtet werden“

In der Segeberger Höhle und draußen wird es Frühling. Bei Einbruch der Dunkelheit machen sich fast unbemerkt zahlreiche Fledermäuse der sieben verschiedenen Arten, die in der Höhle überwintert haben, nach und nach auf den Weg aus der Höhle in den Sommerlebensraum, um Jagd auf Insekten zu machen. In den letzten zwei Wochen sind rund 15.000 der ca. 32.000 überwinternden Fledermäuse in Richtung Wälder und Seen ausgeflogen. Dennoch können immer noch zahlreiche Fledermäuse in der Höhle angetroffen werden, wo sie manchmal in größeren Gruppen in unmittelbarer Nähe des Ausflugs darauf warten, dass es v.a. nachts auch wärmer wird. In diesem Winter war die Anzahl der Bartfledermäuse wieder besonders groß, aber auch seltene Vertreter des Großen Mausohrs oder der Bechsteinfledermäuse waren zu finden. Die Abwanderung der Tiere zieht sich noch einige Wochen hin, manche der Langschläfer bleiben bis in den April. Die große Anzahl Fledermäuse zeigt die Bedeutung der Höhle als Winterquartier.

Am 5. April um 11 Uhr findet die offizielle Eröffnung der diesjährigen Höhlensaison mit einer besonderen Führung statt – Dr. Anne Ipsen, Geschäftsführerin des Noctalis und der Höhle, führt Sie auf die Spuren der Entdecker und Erforscher: Die Höhle im Dämmerlicht, ausgestattet mit Helm und Lampe, mit den Augen der Forscherin betrachtet, mit Stimmen aus vergangenen Zeiten. Wir freuen uns, wenn unsere Nachbarn und Freude mit uns die Saison eröffnen! 
Um 14 Uhr findet an diesem Tag eine besondere Höhlenführung für Familien statt. Um 17 Uhr geht es v.a. um die BewohnerInnen der Höhle, Fledermäuse, aber auch andere Tiere wie z.B. den einmaligen Segeberger Höhlenkäfer.
Drum rum finden wie gewohnt Führungen von 10-18 Uhr durch die Höhle statt, die in Kombination mit dem Besuch der Erlebnisausstellung Noctalis direkt neben der Höhle ein toller Familienausflug sind. Am Sonntag finden diese Spezialführungen in der umgekehrten Reihenfolge statt.

Öffnungszeiten Noctalis und Segeberger Kalkberghöhle April bis September
Mo. – Fr. 9:00 -18.00 Uhr
Sa., So. und Feiertag 10.00 – 18.00 Uhr, an Tagen mit Spätvorstellung der Karl-May Spiele bis 19:30 Uhr.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Fledermaus-Zentrum GmbH
Oberbergstraße 27
23795 Bad Segeberg
Telefon: +49 (4551) 8082-11
Telefax: +49 (4551) 8082-55
http://www.noctalis.de

Ansprechpartner:
Dr. Anne Ipsen
Fledermaus-Zentrum GmbH
Telefon: +49 (4551) 8082-20
Fax: +49 (4551) 8082-55
E-Mail: ipsen@noctalis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.