GVH-Tarif gilt ab 1. April bis Eystrup, Leese-Stolzenau und Rinteln

Am Montag, 1. April, tritt die GVH-Regionaltariferweiterung in Kraft. Pendlerinnen und Pendler können dann mit der GVH MobilCard im Regionaltarif von den Bahnhöfen Eystrup, Leese-Stolzenau (Landkreis Nienburg/Weser) sowie Rinteln (Landkreis Schaumburg) auch bis ins GVH-Tarifgebiet fahren. Die drei Bahnhöfe sind der Tarifzone „Außenring 3“ zugeordnet.

Fahrgäste aus Rinteln, Leese-Stolzenau oder Eystrup benötigen im Gegensatz zum heutigen NITAG-Zeitfahrausweis durch die Einbindung in den GVH zukünftig für eine mögliche Weiterfahrt ab Hannover Hauptbahnhof keine zusätzlichen Monatskarten mehr für den GVH. Es gibt zudem ein Sonderkündigungsrecht für derzeitige Abo-Nutzerinnen und -nutzer des Niedersachentarifs.

Alle Infos zu Fahrzeiten, Tarifen und dem GVH-Abonnement gibt es hier: www.gvh.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Carmen Pförtner
Pressesprecherin
Telefon: +49 (511) 616235-19
Fax: +49 (511) 616224-95
E-Mail: carmen.pfoertner@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.