Tausende Besucher zum neuen Frühlingsevent Mobilität und Modefrühling am 6. + 7. April erwartet

Funkelnde Felgen, glänzende Karossen und Aktuelles aus der Welt der Automobile. Am 6. und 7. April lädt die Stadt Oldenburg in Holstein zu einer besonderen Event-Premiere in die Innenstadt ein. Die Fußgängerzone verwandelt sich mit einer enormen Markenvielfalt in ein riesen Open-Air-Autohaus. Hierbei werden die neusten Modelle der bekannten Automarken präsentiert. Durch die freundliche Beratung der teilnehmen Autohäuser erfahren die Besucher alles über Trends und wichtige Neuheiten.

Doch die vom neuen Stadtmarketing mit Unterstützung der KulTour gGmbH organisierte Frühlingsveranstaltung ist viel mehr als eine Neuwagenveranstaltung. Der ADAC-Ortsverband Oldenburg kommt gleich mit mehreren Oldtimern in die Innenstadt. Auch für  Wohnmobilfreunde und diejenigen, die es werden wollen gibt es einen Aussteller. Außerdem informieren ortsansässige Fahrschulen und die Polizei über Kinderschutz im Straßenverkehr und das Wallmuseum über das aktuelle Jahresprogramm. Die Bundeswehr als wichtiger Arbeitgeber in der Region kommt mit ihrem Karrieremobil und informiert über Studienmöglichkeiten und andere Berufsperspektiven.

„Wir freuen uns, bei der Premiere der Mobilitäts- & Modemesse 2019 dabei zu sein. Als besonderes Highlight haben wir unser Beetle Cabriolet dabei – passend zum Frühling. Wir wollen mit weiteren Fahrzeugen der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Skoda überraschen und begeistern“, erklärt Charlott Mey vom Autohaus Berg.

Niederlassungsleiter Americo Antunes vom Autohaus Hansa Nord freut sich, mit den Marken BMW und Mini vor Ort zu sein.

Hugo Pfohe GmbH im Jubiläumsjahr kommt mit der Marke Ford und zeigt Mustang, Ranger, Edge, Focus Active, Fiesta Active, Ka+ Active, Kuga und den EcoSport. „Wir freuen uns, im Rahmen des Auto- und Modefrühlings die gesamte Palette unserer Active- und SUV-Modelle zu präsentieren“, erzählt Niederlassungsleiter Sven Jessen.

Das Autohaus Lensch in Oldenburg wird im Kleinwagensegment mit dem Opel Corsa vertreten sein. Darüber hinaus werden der Opel Astra und der Opel Insignia gezeigt. Ebenfalls dabei ist der neue Opel Combo Life. Natürlich dürfen der Opel Crossland X und der Opel Grandland X im modernen SUV-Design nicht fehlen. „Wir freuen uns, Ihnen die bunte und innovative Modellpalette von Opel in einem tollen Rahmen präsentieren zu dürfen“, ergänzt Standortleiter in Oldenburg, Martin Schmeling.

Auch das Autohaus Bungsberg ist dabei. „Wir kommen unter anderem mit den beiden Elektromodellen Hyundai Ioniq und Hyundai Kona, außerdem präsentieren wir unsere „facegelifteten“ Bestseller Tucson, i20 und i10. Als Highlight bringen wir den endlich wieder lieferbaren Hyundai i30N in der Performance-Variante mit auf den Pumpenplatz“, freuen sich Andreas Ganzer und Sören Karstens vom Autohaus am Bungsberg.

Der Ostsee-Campingpartner aus Lensahn kommt mit vier Wohnmobilen der Marke „Hobby“ auf den Marktplatz, weiß Jessica Eggers zu berichten.

Ein besonderes Highlight dürfte wohl der Aussteller my Boo mit Bambusfahrrädern aus Ghana/Kiel sein. Unter dem Motto nachhaltig, sozial und einzigartig ist die Firma an beiden Tagen zu Gast in Oldenburg. Auch Probefahrten auf diesen einzigartigen Fahrrädern werden vor Ort unverbindlich und kostenlos möglich sein. Das passt nicht nur besonders gut zur innovativen Veranstaltung, sondern unterstreicht den Weg der Stadt, die zurzeit dabei ist, eine offizielle „Fairtrade-Stadt“ zu werden.

Kleine Rennfahrer können nach einem kurzen Boxenstopp den kleinen Helm aufsetzen und auf ihr kleines Bobbycar-Rennfahrzeug steigen.  „3 – 2 – 1 – Start“ ruft dann der Animateur und begeistert die kleinen beim Zeitfahren. Egal wie schnell und unter dem Motto „wer teilnimmt, hat gewonnen“ gibt es zur Erinnerung eine Urkunde und eine kleine Überraschung. Monstertruck klingt zunächst nicht wirklich freundlich. Doch wenn das Ganze mit Luft zu einer Riesenhüpfburg wird, sind die Kinder wohl beim Toben kaum noch zu halten. Eine Runde auf dem Karussell wird auf dem Pumpenplatz möglich sein.

Mama und Papa, der Profiautomechaniker, der Student oder Autoschrauber können sich bei der ersten Oldenburger Reifenwechsel-Challenge ausprobieren. Ein original Formel-1-Fahrzeugnachbau lädt die Besucher am Samstag und Sonntag kostenlos zum fröhlichen Reifenwechseln ein. Das Ganze natürlich auf Zeit und dem Gewinner winkt am Sonntag ein Pokal mit attraktivem Preis.

Ältester Autofahrer Schleswig Holsteins stellt sich vor

Einen Pokal und einen tollen Preis erhält auch der wohl älteste aktive Autofahrer Heinz Hübner (95) aus Fehmarn. Am Sonntag um 15.00 Uhr wird dieser dann den Titel persönlich überreicht bekommen. Bereits im Januar rief das Stadtmarketing in Schleswig-Holstein auf, sich für diese Aktion zu bewerben. Rund 15 ältere Herrschaften meldeten sich bis in den März hinein.  Doch wie das Stadtmarketing mitteilte, war kein älterer aktiver Autofahrer dabei.

Bummeln, flanieren und shoppen beim verkaufsoffenen Sonntag 

Welche Farben sind gerade in? Modetrends und Aktuelles für den Frühling und den kommenden Sommer. Oldenburg ist mit den verschiedenen Modehäusern eine vielseitige Einkaufsstadt. Wenn am Sonntag den 7. April von 11.00–17.00 Uhr die Geschäfte öffnen, verwandelt sich die Fußgängerzone in einen kleinen Mode-Laufsteg. Ein Gläschen Sekt hier oder eine kleine Überraschung dort. Auch Sonderangebote bieten einige Händler den Besuchern. Und während die Gäste von Geschäft zu Geschäft schlendern, begegnet der ein oder andere vielleicht dem Oldenburger Spielmannszug in der Straße. Die Wahrscheinlichkeit, dass man einer fantasievollen Riesenblume auf Stelzen oder einem außerirdischen Gast der Fenix Theater Company begegnet, ist sehr groß. Das Straßentheater aus Hannover ist an beiden Tagen unterwegs.  Ein Programm für die ganze Familie inklusive Opa und Oma und vielleicht auch für die kleinen Vierbeiner an der Leine. Dazu reihen sich verschiedene kulinarische Stände ein.

Auch das Stadtmarketing stellt sich vor. Ob Flagge zeigen mit dem nagelneuen Oldenburg-Autoaufkleber oder die Frühlingsaktion „Oldenburg blüht auf“, wo jedem Besucher am Stand eine kleine Überraschung „blüht“. Natürlich steht der Organisator der Veranstaltung und neue Stadtmanager Alexander Hass für Fragen und Anregungen an beiden Tagen zur Verfügung.

„Mit dieser Veranstaltung wollen wir unser Profil als wichtigen Einkaufs- und Dienstleistungsstandort in Ostholstein schärfen“, erläutert Bürgermeister Martin Voigt. „Ich danke allen, die die Verwirklichung dieser großen Veranstaltung mit Ihrer Beteiligung oder auch als Sponsor ermöglicht haben.“ Die Sparkasse Holstein konnte als Projektpartner gewonnen werden. Die Veranstaltung soll im jährlichen Veranstaltungsleiterkalender in Verbindung mit dem verkaufsoffenen Sonntag als feste Größe etabliert werden. Der Veranstalter erwartet einige tausend Besucher an beiden Tagen.

Weitere Informationen im Internet unter: www.stadtmarketing-oldenburg.de

 

Über Stadtmarketing Oldenburg in Holstein

Das Stadtmarketing Oldenburg in Holstein wurde als Stabsstelle am 01.10.2018 im Rathaus direkt dem Bürgermeister Martin Voigt unterstellt angesiedelt. Verantwortlich ist Alexander Hass der davor acht Jahre bei der Peine Marketing als Leiter Stadtmarketing tätig war. Von 2000 -2010 war Hass bei der Tourismus Region Celle GmbH als Leiter Veranstaltungen und Events tätig. Informationen unter www.stadtmarketing-lldenburg.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stadtmarketing Oldenburg in Holstein
Markt 1
23758 Oldenburg in Holstein
Telefon: +49 (4361) 498-155
Telefax: +49 (4361) 49822-155
http://www.stadtmarketing-holstein.de

Ansprechpartner:
Alexander Hass
Leiter Stabsstelle Stadtmarketing
Telefon: +49 (4361) 498-155
E-Mail: einkaufsengel@stadtmarketing-oldenburg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.