Girls‘ und Boys‘ Day: Raus aus der Schublade der Geschlechterklischees

„Dinge zu planen und zu designen, das finde ich total spannend“, sagt Schülerin Malin Sinne. Sie könne sich durchaus vorstellen, später mal als Industriedesignerin zu arbeiten. „Am liebsten würde ich Sachen gestalten, die nicht bloß schön sind, sondern auch nachhaltig.“ Sinne ist eine von 310 Schülerinnen und Schülern, die jetzt am Girls‘ und Boys‘ Day an der Hochschule Osnabrück teilgenommen haben – davon 120 am Standort Osnabrück und 190 in Lingen in Kooperation mit der Stadt.

Im Vorfeld konnten die Mädchen und Jungen aus 15 Schnupperangeboten wählen. Für die Schülerinnen standen technische und naturwissenschaftliche Workshops auf dem Programm, darunter „Industriedesign und Stühle“ an der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik oder „Es werde Licht (und Ton) – Wir machen das Rampenlicht!“ am Institut für Musik. Die Jungen haben sich mit sozialen und pflegerischen Berufen vertraut gemacht.

„Unsere Angebote waren innerhalb weniger Tage ausgebucht“, zieht Koordinatorin Susanne Rosenberger vom Gleichstellungsbüro der Hochschule eine positive Bilanz. „Mehr Zustimmung können wir uns nicht wünschen.“ Die Hochschule engagiert sich bereits seit zwölf Jahren an dem bundesweiten Aktionstag.

Noch mehr Einblicke erhalten Sie auf dem Instagram-Kanal der Hochschule Osnabrück unter www.instagram.com/hs_osnabrueck.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Osnabrück
Albrechtstraße. 30
49076 Osnabrück
Telefon: +49 (541) 969-2177
Telefax: +49 (541) 969-2066
https://www.hs-osnabrueck.de

Ansprechpartner:
Manuel Sielemann
Geschäftsbereich Kommunikation
Telefon: +49 (541) 969-2944
E-Mail: m.sielemann@hs-osnabrueck.de
Susanne Rosenberger
Gleichstellungsbüro der Hochschule Osnabrück
E-Mail: su.rosenberger@hs-osnabrueck.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.