Schutztürsystem MGB2 Classic bringt Intelligenz in nicht vernetzte Anlagen

Wie bei der erst kürzlich vorgestellten MGB2 Modular handelt es sich bei dem neuen Schutztürsystem MGB2 Classic um eine konsequente Weiterentwicklung der weltweit erfolgreichen Multifunctional Gate Box MGB von EUCHNER. Anders als die Variante Modular kommuniziert die Classic-Ausführung jedoch nicht über ein Bussystem sondern wird direkt an die jeweilige Steuerung angebunden und eignet sich deshalb ideal für nicht-vernetzte, parallel verdrahtete Anlagen. Das System verfügt über zwei OSSDAusgänge, stellt via LED-Anzeige laufend Diagnoseinformationen bereit und lässt sich mit bis zu 10 Geräten in Reihe schalten.

Der modulare Aufbau der MGB2 Classic bietet Maschinenbauern, Integratoren und Anwendern maximale Flexibilität. Durch die beliebige Kombination mit einer Vielzahl frei wählbarer Submodule können alle Anforderungen an Türschließsysteme abgedeckt werden. Die Submodule können z.B. mit Drucktastern, Wahlschaltern, Schlüsselschaltern oder Not-Halt-Tastern bestückt sein. Das vereinfacht die Lagerhaltung und ermöglicht die effiziente Umsetzung nachträglicher Änderungs- oder Erweiterungswünsche in Bezug auf die Anlage.

Zur Vielseitigkeit der MGB2 Classic trägt außerdem ein DIP-Schalter bei: Je nach Schalterstellung erfolgt die Aktivierung der Sicherheitsausgänge bereits bei geschlossener, nicht zugehaltener Tür oder erst bei sicher zugehaltener Tür. Für eine weitere Erhöhung der Variabilität sorgt das Zuhaltemodul, das man sowohl an links oder rechts angeschlagene Schwenktüren als auch an Schiebetüren befestigen kann. Für die maßgeschneiderte Anpassung der MGB2 Classic an die jeweilige Aufgabe steht darüber hinaus das umfangreiche Zubehör-Portfolio von EUCHNER zur Verfügung: von Zustimmtastern bis zu Flucht- oder Hilfsentriegelungen.

Neben der Robustheit der Gehäuse, den umfangreichen Diagnosefunktionen und der Hot-Plug-Fähigkeit der Submodule stand bei der Entwicklung des neuen Mitglieds in der MGB2-Familie auch die Reparaturfreundlichkeit der einzelnen Komponenten im Fokus. So sind sämtliche Schrauben unverlierbar und mit einem einzigen Werkzeug festzuziehen oder zu lösen. Zudem unterstützen codierte Klemmen oder ein RC-18-Steckverbinder an den Anschlussmodulen den schnellen und problemlosen Austausch Stillstandszeiten lassen sich dadurch beachtlich reduzieren.

EUCHNER – More than safety.

 

Über die EUCHNER GmbH + Co. KG

Die EUCHNER GmbH + Co. KG in Leinfelden ist ein international tätiges Familienunternehmen mit weltweit über 750 Mitarbeitern. 18 Tochtergesellschaften, darunter zehn in Europa, vier in Asien und vier in Nord- und Südamerika verteilen sich mit 22 Vertriebsbüros rund um den Erdball. Geschäftsführender Gesellschafter des schwäbischen Unternehmens ist Herr Stefan Euchner. Seit mehr als 60 Jahren werden bei EUCHNER Schaltgeräte entwickelt. Diese finden ihren Einsatz hauptsächlich im Maschinenbau. Eine Spitzenstellung nimmt das Unternehmen im Bereich der Sicherheitstechnik ein. EUCHNER Sicherheitsschalter überwachen elektromechanisch und elektronisch zuverlässig die Stellung von Schutztüren von Maschinen und Anlagen.

Weitere Informationen rund um das Unternehmen finden Sie im Internet unter www.euchner.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EUCHNER GmbH + Co. KG
Kohlhammerstr. 16
70771 Leinfelden-Echterdingen
Telefon: +49 (711) 7597-0
Telefax: +49 (711) 753316
http://www.euchner.de

Ansprechpartner:
Vanessa Lagnach
Gruppenleiterin Marketing
Telefon: +49 (711) 7597-263
E-Mail: press@euchner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.