Neue KW Klassik Dämpfer für Porsche 911 F-Modell

Für immer mehr klassische und luftgekühlte Porsche-Fahrzeuge baut der Fahrwerkhersteller KW automotive sein Lieferangebot aus. Neben einstellbaren Dämpfern für Porsche 356 und Porsche 911 G-Modell, sind auch für das Urmodell des 911 inklusive dem Targa die KW Klassik Dämpfer erhältlich. Der große Vorteil gegenüber alten Austauschdämpferpatronen mit der Technik aus den Sechziger-Jahren für das Porsche 911 F-Modell, ist die von KW genutzte moderne Dämpfertechnologie. Auch liefert KW sein Klassik Dämpferset für das Urmodell einbaufertig inklusive geschmiedeter Achsschenkel. So entfällt das arbeits- und kostenintensive Bearbeiten des originalen Serienfahrwerks mit herkömmlichen Austauschpatronen oder der Extrakauf von Federbeinen. Durch die KW Klassik Dämpfer fährt sich das F-Modell deutlich neutraler, spurtreuer und selbst auf schlecht ausgebauten Nebenstraßen viel harmonischer. Die Seriendrehstabfedern des von 1963 bis 1973 angebotenen Porsche 911 Urmodells (F-Modell) können selbst verständlich weiter genutzt werden und über das Verdrehen der Feder wird die Tieferlegung eingestellt. Die unverbindliche Preisempfehlung für die einbaufertigen Variante-3-Klassikdämpfer liegt bei 2.849 Euro. Eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere ist nicht notwendig. Mehr zu dem umfangreichen KW Klassikprogramm auf der Techno Classica, vom 10. bis 14. April 2019 auf dem KW Messestand in Halle 3 oder unter unter www.kwsuspensions.de

Das Porsche 911 „Urmodell“ ist der Urahn einer der wohl faszinierendsten Sportwagen aller Zeiten. Seit der Markteinführung des ersten Porsche 911 hat sich die Dämpfertechnologie dramatisch weiterentwickelt. Mit den neuen in der Druck- und Zugstufe unabhängig einstellbaren KW Variante 3 Dämpfern können nun auch alle Porsche F-Modelle, inklusive 911 (1964 – 1968), 911 L (1968), 911 T (1968 – 1969), 911 E (1969), 911 S (1967 – 1969), 911 T 2.2 (1970 – 1971), 911 E 2.2 (1970 – 1971), 911 S 2.2 (1970 – 1971), 911 T 2.4 (1971 – 1973), 911 E 2.4 (1972 – 1973) und 911 S 2.4 (1972 – 1973), ausgerüstet werden. „Die KW Klassik Dämpfer für das Porsche F-Modell sind für die Verwendung aktueller Reifenkarkassen mit modernen Gummimischungen entwickelt worden“, so KW Produktmanager Johannes Wacker. „Ein weiterer Vorteil ist die Tatsache, dass keine aufwendigen Modifikationen oder gar der aufwendige Umbau mit Dämpferaustauschpatronen nötig sind.“ Der Fahrwerkhersteller liefert KW Klassik Variante 3 Dämpfer für das Urmodell inklusive dem Targa als einbaufertigte Komplettlösung. Wie bei den KW Klassik Dämpfern für das Porsche 911 G-Modell verfügen auch die KW F-Modell-Dämpfer an der Vorderachse stahlverzinkte Gehäuse inklusive geschmiedeter Achsschenkel. Auch können die serienmäßigen Drehstabfedern weiter genutzt werden. Das Einstellen der Tieferlegung erfolgt wie bei den luftgekühlten Porsche üblich, über das Verdrehen der Drehstabfedern.

Modernes Fahrverhalten für das Porsche 911 Urmodell

Durch die neuen Dämpfer mit ihrer mehrstufigen Dämpferventilbestückung bleiben alle vier Räder des F-Modells auch bei zügiger Fahrweise auf schlechten Nebenstraßen auf der Straße und der klassische Porsche fährt sich überzeugend neutraler. Mit den integrierten Druck- und Zugstufeneinstellrädchen ist es ein Leichtes das Dämpfer-Grundsetup individuell auf den eigenen Fahranspruch einzustellen. Beispielsweise erlaubt die mit 16 Klicks einstellbare Zugstufe, direkt Einfluss auf die Handling-Eigenschaften sowie den Fahrkomfort Einfluss zu nehmen. Durch das unabhängig in zwölf Klicks einstellbare Lowspeed-Druckstufenventil kann auf Wunsch das Fahrverhalten des Porsche-Klassikers weiter verändert werden. So ermöglicht eine höhere Druckstufe an der Vorderachse eine noch direktere Lenkung und an der Hinterachse wirken höhere Druckstufenkräfte dem Übersteuern entgegen. Bei schlagartigem Einfedern, wie beim Überfahren von Bodenwellen lässt die vorkonfigurierte Highspeed-Druckstufendämpfung ein schnelles Einfedern zu und ein nervöses Aufschaukeln der Karosserie wird unterbunden. Ein mit den modernen und einstellbaren KW Dämpfern ausgerüsteter klassisches Porsche 911 F-Modell hat im Vergleich zu den damals erhältlichen Seriendämpfern ein viel direkteres Handling. An der Antriebsachse steigert sich der Reifengrip deutlich, ohne, dass sich die Tendenz zum frühzeitigen Übersteuern erhöht. Die KW Dämpfer vermitteln ein viel sicheres Fahrgefühl; die Vorderachse ist weniger nervös. Der gesamte Wagen fährt sich selbst bei hohen Kurvengeschwindigkeiten deutlich neutraler und lässt sich besser beherrschen. Die unverbindliche Preisempfehlung für den einbaufertigen KW Dämpfersatz Variante 3 liegt bei 2.849 Euro. Bei Kauf und Einbau bei einem KW Fachhandelspartner, gewähren die zertifizierten Partner auf den KW Dämpfersatz die bewährte KW-5-Jahreszusatzgarantie. Beim Austausch der Seriendämpfer gegen die einstellbaren KW Dämpfer ist keine Eintragung in die Fahrzeugpapiere notwendig. Weitere Informationen unter www.kwsuspensions.de

Über die KW automotive GmbH

KW automotive ist Marktführer und Innovationsmotor individueller Fahrwerkslösungen für die Straße und im Rennsport. Sportliche Autofahrer vertrauen auf die KW Gewindefahrwerke mit ihren fünf Dämpfungsvarianten, sowie auf die auf der Nürburgring Nordschleife erprobten KW Clubsport Gewindefahrwerke mit Straßenzulassung und Teilegutachten. Weltweit setzen erfolgreiche Rennsportteams auf die patentierte Ventiltechnik der KW-Competition-Fahrwerke des siebenfachen Gesamtsiegers des 24h-Rennen-Nürburgring (2002, 2006, 2007, 2008, 2009, 2011, 2018), Gewinners der ADAC GT Masters, ADAC TCR Germany 2018 und Bathurst 12h-Rennen 2019. Mit seinem immensen Fahrwerk-Portfolio, modernster Fertigungstechnik, Entwicklungs- und Testzentrum agiert KW seit über 20 Jahren erfolgreich auf allen Märkten. www.kwsuspensions.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KW automotive GmbH
Aspachweg 14
74427 Fichtenberg
Telefon: 07971/9630-547
Telefax: 07971/9630191
http://www.kwautomotive.de

Ansprechpartner:
Christian Schmidt
Presse
Telefon: +49 (7971) 9630-547
E-Mail: Christian.Schmidt@kwautomotive.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.