Empathische Strategen im War for Talents

Der Erfolg eines Unternehmens hängt mehr denn je von einem professionellen Personalmanagement ab. Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind die wohl wichtigste Ressource, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Im War for Talents sind Personalmanager gefragt, die unternehmerische Herausforderungen frühzeitig erkennen, personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen, lösungsorientierte Konzepte entwickeln und in der Lage sind, Personalentscheidungen der Geschäftsführung vorzubereiten. WINGS, der bundesweite Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, bildet im neuen Onlinestudiengang Bachelor Personalmanagement flexibel und passgenau diese Strategen von morgen aus.

Personalmanager übernehmen heute mehr als nur operative Aufgaben. Als Businesspartner der Geschäftsführung beraten sie diese auch zu strategischen Fragestellungen wie Employer Branding, Personalentwicklung und Change Management. Sie sind Experten für Recruiting und Arbeitsrecht. Dabei haben sie stets auch die Kapazitätsplanung und Mitarbeiterzufriedenheit im Blick. Wer jetzt ins
Personalmanagement möchte, benötigt fundierte Fachkenntnisse aus dem HR-Bereich, wirtschaftlichen Sachverstand und Empathie. Die Hochschule Wismar, als akademischer Träger
im Fernstudium, hat sich bereits seit Jahren mit dem Studienschwerpunkt Personalwirtschaft im
Bildungssektor etabliert. Mit dem neuen berufsbegleitenden Onlinestudiengang Bachelor  Personalmanagement werden nun gezielt Berufstätige angesprochen. „Ziel ist es, angehende Manager auszubilden, die Personalthemen als zentrale unternehmerische Aufgabe umsetzen und vor der Geschäftsleitung vertreten können“, so Studiengangsleiter Prof. Dr. Andreas von Schubert. Das
Onlinestudium legt einen besonderen Fokus auf aktuelle Tools und Trends im HR-Management
sowie die Weiterentwicklung psychologischer, juristischer, kommunikativer und führungsrelevanter Kompetenzen. Sämtliche Studieninhalte, multimediale Videovorlesungen sowie Noten und Termine sind über die Studien-App jederzeit online und offline verfügbar. Professoren der Hochschule Wismar sowie Dozenten aus der Praxis leiten die Lehrveranstaltungen und begleiten die Studierenden in wöchentlichen Live-Video-Tutorien. Die Prüfungen können variabel an zwölf bundesweiten Standorten oder weltweit z.B. an Goethe-Instituten abgelegt werden. Nach sechs bzw. acht Semestern schließt das Studium mit dem akkreditierten staatlichen Hochschulabschluss „Bachelor of Arts (B.A.)“ ab. Mehr Informationen zum neuen Fernstudienangebot finden Interessierte unter
www.wings.de/…

 

Über WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)

Mit rund 5.000 Online- und Fernstudierenden sowie 600 Weiterbildungsteilnehmern an zwölf nationalen und drei internationalen Studienstandorten zählt WINGS zu den führenden staatlichen Fernstudienanbietern Deutschlands. Akademischer Träger ist die Hochschule Wismar. Insgesamt bietet WINGS 46 hoch spezialisierte Fernstudien- und Weiterbildungsprogramme sowie Inhouse Schulungen in den Bereichen Wirtschaft, Management, IT, Ingenieurwesen, Schifffahrt, Recht, Coaching und Mediation an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WINGS-Fernstudium (Ein Unternehmen der Hochschule Wismar)
Philipp-Müller-Straße 12
23966 Wismar
Telefon: +49 (3841) 753-7471
Telefax: +49 (3841) 753-7296
http://www.wings.hs-wismar.de

Ansprechpartner:
André Senechal
Pressesprecher
Telefon: +49 (3841) 7537-471
Fax: +49 (3841) 7537-296
E-Mail: a.senechal@wings.hs-wismar.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.