Lieber Stichfrei als spaßfrei

Lieber Stichfrei als spaßfrei

An lauen Sommerabenden auf der Terrasse, beim Campen, Wandern oder Radfahren: sie sind oft lästig und mitunter gefürchtet – Mücken und Zecken. Eine Entscheidung muss her: drinnen bleiben, stechen lassen oder ein Insektenschutzmittel auftragen.

Mückenschutz gewinnt nicht nur auf Reisen, sondern auch hierzulande verstärkt an Bedeutung. Durch Globalisierung und Klimawandel haben neue Mücken- und sogar Zeckenarten in Deutschland Einzug gehalten. Mückenstiche aller Art können sich entzünden, allergische Reaktionen hervorrufen oder Krankheiten übertragen. Dies lässt sich durch einen wirksamen Schutz vermeiden.

Wenn es darum geht, einen ungestörten Schlaf zu haben, ist der beste Schutz noch immer ein Fliegengitter am Fenster oder ein Netz ums Bett. Verbringt man seine Zeit im Freien, ist ein Insektenschutzmittel die erste Wahl. Bei der Vielfalt an Angeboten nicht ganz einfach. Hinzu können Bedenken gegen verwendete Wirkstoffe kommen, bspw. gegen DEET.

Wer mit dem Rad unterwegs ist, beginnt häufig zu schwitzen. Ein Rennradler, der auf der Straße unterwegs ist, mag noch glimpflich davonkommen. Anders sieht es bei Radtouren aus, die an Gewässern vorbeiführen, oder für Mountainbiker, die in Feld, Wald und Wiesen unterwegs sind. Wird eine Pause eingelegt oder bleibt man stehen ziehen Körperwärme und Geruch die kleinen Plagegeister sofort an. In solchen Momenten kommt die alte Weisheit zum Tragen: Vorsorgen ist besser als Nachsorgen. Deshalb Mückenschutzmittel vor dem Aufenthalt im Freien aufbringen.

Durch das Auftragen von Schutzmitteln auf der Haut bildet sich ein Duftmantel, der Mücken und Zecken fernhält und vor Stichen/Bissen schützt. Um bestmöglichen Schutz zu gewährleisten, sollten sowohl alle freien Hautpartien, als auch dünne Stoffe mit dem Mittel bedeckt werden, da Insekten durch Stoffe durchstechen können.

Einen gesunden Schutz bietet Stichfrei von BALLISTOL. Durch eine gesunde Kombination natürlicher Repel­len­ti­en in Form ätherischer Öle und dem Abwehr­stoff Icaridin ist Stichfrei besonders wirk­sam. Icaridin ist für den europäischen Raum gut geeignet, sehr gut verträglich und hat einen angenehmen Duft. Das Mittel von BALLISTOL enthält darüber hinaus einen son­nen­schutzaktiven UVB-Filter (Lichtschutzfaktor 6) und bewahrt die Haut vor Austrocknung.

Die Stichfrei Produktlinie von Ballistol enthält drei verschiedene Mücken- und Zeckenschutz-Mittel: „Stichfrei“, „Stichfrei Kids“ und „Stichfrei Animal“. Entsprechend der Zielgruppen sind diese drei Insekten-Repellents unterschiedlich in Konsistenz und Anwendung. Das Anti-Mücken und -Zeckenmittel Stichfrei Kids beispielsweise gibt es ausschließlich als Lotion und setzt ebenso wie Stichfrei Animal auf das bewährte IR3535 als Repellent. Es ist für die Kleinsten bereits ab zwei Monaten sowie schwangere Frauen und Personen mit sensibler Haut geeignet. Warum eine Lotion? Diese kann bei sachgemäßem Auftragen praktisch nicht in Augen, Nase und Mund gelangen – anders als ein Spray. Stichfrei hat neben verschiedenen ätherischen Ölen das von der WHO als unbedenklich eingestufte Icaridin als Repellent und schützt vor Stechmücken, Zecken, Bremsen, Sandfliegen und weiteren Insektenarten bis zu acht Stunden – auch in den Tropen.

Stichfrei wurde bei allen dermatologischen und allergologischen Prüfungen mit „Sehr Gut“* ausgezeichnet (*Quelle: www.ballistol.de). So lässt es sich im Freien aushalten.

Stichfrei ist im gut sortierten Fach- und Einzelhandel, in Apotheken sowie online erhältlich. Der empfohlene Endverbraucherpreis der 100 ml Pumpsprühflasche beträgt € 7,15 (brutto UVP). UVP brutte Stichfrei Kids in der 30 ml Tube: € 4,27. Stichfrei Animal im 600 ml Pumpsprüher € 28,69 (UVP brutto)

*Quelle: www.ballistol.de

Stichfrei vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produkt­informa­tionen lesen.

Über die BALLISTOL GmbH

BALLISTOL fertigt seit 115 Jahren das bewährte Universalöl und ist ein erfolgreich geführtes Unternehmen mit Pioniergeist und hoher Innovationskraft, das in über 60 Länder weltweit exportiert. Das über Jahre kontinuierlich ausgebaute Portfolio besteht ausschließlich aus selbstentwickelten und selbstproduzierten Produkten. Neben den drei großen Klassikern Universalöl, Ballistol Animal und Neo-Ballistol Hausmittel wuchs das Sortiment um eine eigene Technikserie, Waffenpflegeserie, Fahrradpflegeserie uvm. auf mittlerweile über 80 Produkte an. Des Weiteren wurde in den letzten Jahren regelmäßig in die kontinuierliche Optimierung der Prozessabläufe sowie in die Bereiche Weiterentwicklung und Innovationen investiert.

Weitere Informationen zu Ballistol unter www.ballistol.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BALLISTOL GmbH
Ballistolweg 1
84168 Aham
Telefon: +49 (8744) 9699-0
Telefax: +49 (8744) 9699-96
http://www.ballistol.de

Ansprechpartner:
Leif Jacobsen
Telefon: +49 (8744) 9699-14
Fax: +49 (8744) 9699-96
E-Mail: jacobsen@ballistol.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.