SAP HANA: Neueste Version erlaubt Geschäftsanwendern noch schneller bessere und intelligentere Entscheidungen

SAP hat heute Erweiterungen für die Cloud- und On-Premise-Versionen der SAP-HANA- Datenbank angekündigt, die jedem umgehenden Zugriff auf kritische Daten und höchste Leistung ermöglicht. In-Memory-Technologien werden dadurch für eine breitere Zielgruppe interessant. Die Aktualisierungen umfassen erweiterte Cloud-Unterstützung, Unterstützung der innovativen Persistent-Memory-Technologie mit Intel, intelligente Empfehlungen für effizientes Datenbankmanagement, neue Funktionen auf Basis von maschinellem Lernen (ML), eine Zertifizierung für hochgradig konvergente Infrastruktur (Hyper-Converged Infrastructure, HCI), verbessertes, kostengünstiges Daten-Tiering sowie erweiterte Funktionen für Datensicherheit. Die Innovationen in SAP HANA helfen Unternehmen vor allem, intelligenter, flexibler und effizienter zu handeln.

„SAP HANA ist das Herzstück von SAP, und mit der neuesten Version von SAP HANA können Unternehmen in allen Branchen das Potenzial von Daten und In-Memory-Informationsverarbeitung voll ausschöpfen, weil sie damit tiefere Einblicke in ihre Geschäftsabläufe gewinnen und somit rasch die richtigen Entscheidungen treffen können“, sagte Gerrit Kazmaier, Senior Vice President für den Bereich SAP HANA and Analytics. „Über 28.000 Kunden nutzen SAP HANA, um in Echtzeit vollständige Transparenz über ihre geschäftlichen Aktivitäten zu erhalten. Endlich steht Unternehmen eine zentrale Datenplattform zur Verarbeitung von Informationen aus allen Kanälen zur Seite, mit der sie kontinuierliche Innovation fördern, Geschäftsergebnisse vorhersagen und neue Geschäftschancen erschließen können.“

SAP HANA lässt sich nun kostengünstig skalieren, indem es Innovationen und Anwendungen im gesamten Spektrum der Multi-Cloud, Hybrid- und On-Premise-Umgebungen bietet. Mit dem neuesten Release von SAP HANA können Unternehmen die Verfügbarkeit von Anwendungen weiter erhöhen und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten senken. Dazu tragen das kostensparende Daten-Tiering, die native Speicher­erweiterung und die Unterstützung der neuen persistenten Intel®-Optane™-DC-Speichermodule bei.

„Wir haben die neue Intel-Technologie für persistenten Speicher mit zwei unserer bestehenden SAP-HANA-Systeme evaluiert und eine Verbesserung der Datenladezeiten beim Systemstart um mehr als 400 Prozent festgestellt. Das hilft Unternehmen wirklich, bei geplanten Wartungsarbeiten und ähnlichen Situationen einen kontinuierlichen Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten“, sagte Daniel Rothmund, IT-Manager für den Bereich SAP Development and Innovation beim schweizerischen Sanitärproduktekonzern Geberit. „Als wir unser Data Warehouse und unser SAP-ERP-System von Oracle auf SAP HANA umstellten, erzielten wir Leistungssteigerungen, höhere Kosteneinsparungen und eine Verringerung des Datenbankvolumens um 72 %. Dank der kontinuierlichen Innovation von SAP HANA haben wir immer die intelligenteste Plattform im Einsatz, die uns hilft, schneller fundierte Entscheidungen für unsere Kunden zu treffen.“

„Die neue Persistent-Memory-Technologie von Intel bringt höhere Datenkapazitäten, senkt die Betriebskosten, gibt schnellere Einblicke und erlaubt virtuelle Maschinen auf einem einzigen System, wodurch die Hardwareanforderungen deutlich reduziert werden“, unterstrich Lisa Davis, Vice President, Data Center bei Intel. „SAP HANA ist die erste führende Datenmanagementplattform, die für diese zukunftsweisende Innovation optimiert ist, und ihre neuen Funktionen, etwa native Speichererweiterung, ergänzen diese Spitzentechnologie ideal. Ein weiterer Nutzen ist die kürzere Wiederherstellungszeit für SAP HANA, die zur Minimierung von geplanten oder ungeplanten Ausfallzeiten beiträgt. Dadurch lassen sich wiederum Einsparungen bei den Cloud-Betriebskosten und eine überaus stabile Anwendungsumgebung erreichen.“

Kunden profitieren von den intelligenten SAP-HANA-Funktionen, die IT- und Data-Science-Vorgänge durch automatische Verarbeitung von Analyse- und Transaktionsdaten in Echtzeit für beliebige Datentypen beschleunigen. Python und R, die neuen APIs für maschinelles Lernen (ML), ermöglichen Datenwissenschaftlern, direkt in der vertrauten Arbeitsumgebung auf Daten und leistungsstarke, datenbankinterne ML-Funktionen zuzugreifen. Darüber hinaus stellt die neueste Version Datenbankadministratoren intelligente Empfehlungen für SQL-Optimierung, Daten-Tiering und ähnliche Aufgaben zur Verfügung.

SAP HANA macht das Datenmanagement fit für die Zukunft, indem es noch breitere Multi-Cloud-Unters­tützung bietet und außergewöhnlich hohe Flexibilität in Cloud-, Hybrid- und On-Premise-Implementierungen schafft. Zudem bietet SAP eine SAP-HANA-Zertifizierung für viele HCI-Anbieter an. Diese ermöglicht es Unternehmen, in ihren Infrastrukturen eine Flexibilität ähnlich wie in einer Cloud zu realisieren. Durch den fortschrittlichen Ansatz für Datenvirtualisierung lassen sich mit SAP HANA Daten noch besser nahtlos miteinander vernetzen, unabhängig davon, wo sie sich befinden. SAP HANA war überdies die erste Datenplattform, die personenbezogene Daten in Echtzeit ohne Duplikation anonymisieren konnte. Mit den zusätzlichen Erweiterungen ermöglicht sie Unternehmen jetzt ein durchgängiges Datenschutzmanagement.

Weitere Informationen:

Damit Anwendungsentwickler schnell Innovationen an den Start bringen können, stellt SAP HANA, Express Edition, umfassende Funktionen kostenlos mit bis zu 32 GB In-Memory-Kapazität in der Cloud oder auf einem Laptop oder PC bereit, auch für den Produktiveinsatz. Jetzt lässt sich SAP HANA, Express Edition, direkt über den AWS Marketplace gegen eine Schutzgebühr auf 64 GB, 128 GB und 256 GB erweitern. Lesen Sie mehr über SAP HANA, Express Edition, in diesem Blog, und sehen Sie sich ein Tutorial auf der SAP-Entwicklerseite an.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Über die SAP AG

Als Cloud-Company powered by SAP HANA ist SAP Marktführer für Geschäftssoftware und unterstützt Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: 77 % der weltweiten Transaktionserlöse durchlaufen SAP-Systeme. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software einfach und nach ihren eigenen Vorstellungen nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es mehr als 425.000 Kunden, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SAP AG
Hasso-Plattner-Ring 7
69190 Walldorf
Telefon: +49 (6227) 7-47474
Telefax: +49 (6227) 7-57575
http://www.sap.com/

Ansprechpartner:
Cathrin von Osten
SAP AG
Telefon: +49 (6227) 7639-08
E-Mail: cathrin.von.osten@sap.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.