Erfolgreiches Geschäftsjahr: BGV auf Wachstumskurs

Die Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen ist im vergangenen Geschäftsjahr besonders stark gewachsen. Sowohl bei den Versicherungsverträgen als auch bei den Beitragseinnahmen konnte der Versicherer deutlich zulegen. Die gebuchten Beiträge wuchsen um 7,1 Prozent auf 367,7 Mio. Euro (2017: 343,5 Mio. Euro) und lagen damit abermals weit über dem Branchendurchschnitt von 3,3 Prozent (Quelle: GDV). Die Zahl der Versicherungsverträge stieg auf 1,8 Mio., ein Plus von 4,3 Prozent (2017: 1,7 Mio.). "Wir haben ein erfolgreiches Geschäftsjahr hinter uns und konnten unseren Marktanteil deutlich ausbauen", resümierte Prof. Edgar Bohn, seit 1. April 2019 neuer Vorstandsvorsitzender des BGV, bei der heutigen Bilanzpressekonferenz. "Mit dem vorliegenden Ergebnis haben wir unsere Planungen und Erwartungen sogar leicht übertroffen."

Mehr Schäden als im Vorjahr

Nach dem guten Schadenjahr 2017 hat der BGV 2018 deutlich mehr Schäden verzeichnet. Die Bruttoaufwendungen für Versicherungsfälle stiegen um 14,4 Prozent auf 290,6 Mio. Euro (2017: 253,9 Mio. Euro). "Im Schadenfall zeigt sich die wahre Qualität eines Versicherers. Hier sind wir ein besonders kompetenter und zuverlässiger Partner für unsere Kunden", unterstrich Prof. Bohn.

Nach Beteiligung der Rückversicherer am Bruttoschadenaufwand betrugen die Aufwendungen für Versicherungsfälle für eigene Rechnung noch 248,5 Mio. Euro (2017: 216,6 Mio. Euro), das entspricht 82,2 Prozent der verdienten Beiträge. Unterm Strich erwirtschaftete der BGV einen Jahresüberschuss von 7,3 Mio. Euro (2017: 10,8 Mio. Euro). Die Combined Ratio (Netto), das Verhältnis der Aufwendungen für Schadenfälle und Versicherungsbetrieb zu den Beitragseinnahmen, liegt mit 97,9 Prozent etwas über dem Branchenschnitt (96 Prozent; Quelle: GDV).

Beitragsrückerstattungen auf gleichbleibend hohem Niveau

Trotz der deutlich höheren Schadenaufwendungen schüttet der BGV in diesem Jahr 7,6 Mio. Euro aus – genauso viel wie im Rekordjahr 2017. Diese Summe geht als Rückerstattungen an die Mitglieder des Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verbands und an die Versicherungsnehmer der BGV-Versicherung AG. "Unsere Mitglieder und Versicherungsnehmer profitieren so direkt von unserem Erfolg", erklärte Prof. Edgar Bohn. "Eine Rückerstattung von Versicherungsbeiträgen bei gutem Geschäftsverlauf – das gibt es bei kaum einer anderen Versicherung in Deutschland."

Kapitalanlagen weiter in herausforderndem Umfeld

Aufgrund der unverändert angespannten Lage an den Finanzmärkten ist und bleibt die Kapitalanlage herausfordernd. Der BGV konnte seinen Kapitalanlagebestand auf 934,3 Mio. Euro ausbauen (2017: 893,2 Mio. Euro). Die Nettoverzinsung lag bei 2,1 Prozent (2017: 2,4 Prozent), die Kapitalerträge belaufen sich auf 23,5 Mio. Euro (2017: 24,4 Mio. Euro).

Der BGV begegnet dem langanhaltend niedrigen Zinsniveau mit neuen Wegen in der Kapitalanlage. Ein Beispiel ist das Parkgebäude, das derzeit auf dem Gelände des BGV entsteht und als Mietobjekt langfristige Einnahmen generieren wird. Zum 1.1.2020 werden hier das Gesundheitsamt und Teile des Sozialdezernats des Landratsamtes Karlsruhe einziehen, das bereits jetzt schon Mieter von BGV-Gebäuden ist. Auch als Kreditgeber für ausgewählte Bauprojekte wie den Stadionneubau des SC Freiburg tritt der BGV auf.

Bilanzsumme erstmals über 1 Mrd. Euro

Das starke Beitragswachstum sorgt auch dafür, dass erstmals in der Geschichte des BGV die Bilanzsumme die Marke von 1 Mrd. Euro überschritten hat (1.001 Mio. Euro im Vergleich zu 947 Mio. Euro im Vorjahr). Das Eigenkapital konnte der BGV ebenfalls weiter ausbauen, und zwar von 177,0 Mio. Euro im Jahr 2017 auf 184,4 Mio. Euro im Jahr 2018. "Auch diese Kennzahl zeigt: Der BGV ist sehr solide aufgestellt und bietet seinen Kunden ein maximal hohes Maß an Sicherheit", sagte Prof. Bohn.

Q1 2019: Weiteres Wachstum

Die positive Entwicklung des BGV setzte sich auch im ersten Quartal 2019 fort: Der Bestandsbeitrag wuchs um 7,2 Prozent auf 382,7 Mio. Euro an. In demselben Ausmaß stieg auch der Aufwand für Geschäftsjahresschäden. Grund hierfür ist der Schadenverlauf unter anderem in der Kfz- und der Haftpflichtversicherung. Auch die beiden Sturmtiefs "Bennet" und "Eberhard" hinterließen im Geschäftsgebiet große Schäden.

 

Über BGV / Badische Versicherungen

Die Versicherungsgruppe BGV / Badische Versicherungen mit Sitz in Karlsruhe bietet umfassenden Versicherungsschutz für Privat- und Firmenkunden aus ganz Deutschland. Der 1923 gegründete Badische Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) ist der Spezialversicherer für Kommunen in Baden und dort auch Marktführer in der Versicherung des öffentlichen Dienstes. Für Privat- und Firmenkunden bietet die Gruppe Sach-, Unfall-, Haftpflicht-, Kfz- und Rechtsschutzversicherungen sowie in Zusammenarbeit mit starken Kooperationspartnern auch individuelle Lösungen für die Bereiche Altersvorsorge, Finanzdienstleistung und Krankenversicherung an.

Das Unternehmen beschäftigt über 760 Mitarbeiter. Mit einem Beitragsvolumen von 368 Mio. Euro und mehr als 1,8 Mio. Verträgen zählt der BGV zu den größten Versicherern in Baden. Die BGV-Kundencenter Freiburg, Rastatt, Heidelberg, Karlsruhe, Konstanz, Mannheim, Mosbach, Offenburg und Pforzheim sind nach der internationalen Norm für Qualitätsmanagement ISO 9001 zertifiziert. Zur Unternehmensgruppe gehören die Tochterunternehmen BGV-Versicherung AG, Badische Rechtsschutzversicherung AG, BGV Immobilien Verwaltung GmbH und BGV Immobilien GmbH & Co. KG. Für seine strategisch angelegte, wertorientierte und familienbewusste Personalpolitik wurde der BGV mit dem Siegel „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet.

Für weitere Informationen besuchen Sie uns gerne unter www.bgv.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BGV / Badische Versicherungen
Durlacher Allee 56
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 660-0
Telefax: +49 (721) 660-1688
http://www.bgv.de

Ansprechpartner:
Torben Halama
Pressereferent
Telefon: +49 (721) 660-4617
Fax: +49 (721) 660-194617
E-Mail: presse@bgv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.