Fullface oder Halbschale?

Die Antwort heißt PARACHUTE MCR von MET – das einzigartige Magnetic Chinbar Release (MCR)-System verwandelt den Fullface-Helm im Handumdrehen in eine Halbschale und umgekehrt – ab Juni im Fachhandel erhältlich …  

Einst Pionier der umrüstbaren Enduro-Helme, heute Benchmark der ASTM-zertifizierten Enduro-Fullface-Helme – der MET Parachute MCR bleibt seinen Wurzeln treu.

Mit dem Magnetic Chinbar Release etabliert der MET Parachute MCR einen neuen Standard für ASTM-zertifizierte Fullface-Helme mit abnehmbarem Kinnbügel. Also keine Ausreden mehr – jetzt wo du in jeder Situation sicher fahren kannst …

MCR-SYSTEM

Das Magnetic Chinbar Release verwandelt den Fullface-Helm im Handumdrehen in eine Halbschale und umgekehrt. Das MET MCR-Verschlusssystem wurde in Kooperation mit Fidlock® entwickelt. ZWEI HELME IN EINEM

Im Fullface-Modus überzeugt der Parachute MCR bei höchstem Allround-Schutz mit stylischem und aggressivem Look, während die Halbschale das Design und die kompakte Bauform unserer All-Mountain-Helme widerspiegelt. FLEXIBLES VISIER

Das Visier ist flexibel und passt sich im Falle eines Sturzes der Helmschale an. Dieses einzigartige Feature hilft effektiv dabei Rotationskräfte auf den Nacken zu minimierenEINSTELLBARES VISIER

Für eine optimale Kompatibilität mit Sonnenbrillen und Goggles lässt sich das Visier in zwei Positionen verstellen. ABNEHM- UND WASCHBARE WANGENPOLSTER

Für eine perfekte Passform und maximalen Komfort wird der Parachute MCR mit Wangenpolstern in zwei Größen ausgeliefert. BOA®-ANPASSUNGSSYSTEM

Das BOA®-FS1-System lässt sich für eine möglichst präzise Passform in beiden Drehrichtungen äußerst fein einstellen. Das 360° umlaufende Kopfband verhindert Druckstellen und maximiert den Tragekomfort. MAGNETISCHES GURTSCHLOSS VON FIDLOCK®

Dank des magnetischen Fidlock®-Gurtschlosses wird das Schließen des Kinnriemens zum Kinderspiel. MIPS®-GEHIRNSCHUTZ

Die besonders reibungsarme MIPS®-C2-Einlage separiert die Helmschale und das Polster. Befestigt mit 3-4 Elastomeren, gleitet die Helmschale so im Falle eines Sturzes über den Kopf, um verletzungsgefährdende Drehbewegungen abzuleiten.

ASTM-ZERTIFIZIERUNG

Die Helmschale und der Kinnbügel des MET Parachute MCR sind nach ASTM F1952-15 / F2032-15 zertifiziert, um sowohl als Fullface-Helm, wie auch als Halbschale maximalen Schutz gewährleisten zu können. BELÜFTUNG

Helme von MET sind für ihre hervorragende Belüftung bekannt. Insgesamt 21 Belüftungsöffnungen sowie die von MET entwickelten Belüftungskanäle in der Helmschale sorgen zusammen mit dem luftdurchlässigen Kinnbügel für eine maximale Luftzufuhr bei niedrigen wie auch hohen Geschwindigkeiten. Der Parachute MCR ist ab Juni in 6 verschiedenen Farben erhältlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RTI Sports GmbH
Universitätsstraße 2
56070 Koblenz
Telefon: +49 (261) 899998-0
Telefax: +49 (261) 899998-19
http://www.topeak.com/de/de/

Ansprechpartner:
Lothar Schiffner
Pressestelle
Telefon: +49 (261) 899998-54
E-Mail: lothar.schiffner@rtisports.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel