Man muss sich auch verkaufen können

Ingenieure sind am Arbeitsmarkt hierzulande heiß begehrt. Verhältnismäßig wenige Absolventen in den relevanten Studiengängen, weitreichende demografische Veränderungen und eine Technisierung unserer Lebens- und Arbeitswelt sind die Treiber dieser Entwicklung. Für Ingenieure ist es daher kein Problem, einen passenden Job zu finden – sollte man meinen. Die Wirklichkeit sieht für Executive-Newplacement-Expertin Anke Hopp, Partnerin bei der SELECTEAM Deutschland GmbH, ganz anders aus: Viele Ingenieure tun sich auf dem Arbeitsmarkt schwer, brauchen viel Zeit, bis sie eine Anstellung finden und werden nicht selten unterbezahlt.

Für die SELECTEAM-Beraterin hat das ganz einfache Gründe: „Auch von Ingenieuren werden inzwischen ausgeprägte Soft-Skills, wie Teamfähigkeit oder Durchsetzungsvermögen, erwartet. Kompetenzen also, die über das rein Fachliche hinausreichen. Im Bewerbungsgespräch oder Assessmentcenter sollen diese Fähigkeiten glaubhaft vermittelt werden. Daher spielt das persönliche Auftreten beim Finden einer anspruchsvollen Tätigkeit – und einer angemessenen Entlohnung – eine wichtige Rolle. Dem wird in technischen Sparten nicht genügend Beachtung geschenkt.“

Selbst berufserfahrene Ingenieure haben zuweilen Schwierigkeiten, in einer Bewerbungssituation gut abzuschneiden, weiß Anke Hopp zu berichten. Da Ingenieure nicht so häufig ihre Stellen wechseln wie etwa Wirtschaftswissenschaftler, fehlt einfach die Erfahrung mit Bewerbungsverfahren.

Doch auch für andere Berufsgruppen gilt: Wer sich nicht „verkaufen“ kann, verkauft sich unter Wert. Verschiedene berufsübergreifende Studien belegen diese Vermutung. Die Untersuchungen zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen dem persönlichen Auftreten und dem beruflichen Erfolg (Jahreseinkommen).

Selbstbewusstes Auftreten ist dabei weder angeboren noch ein unveränderbares Resultat der frühen sozialen Entwicklung. „Jeder kann sein Auftreten erfolgreich trainieren – und zwar nahezu alle Facetten, von der Körpersprache bis zur sympathischen Ausstrahlung. Doch dafür sollte der Betreffende professionelle Unterstützung von einem Bewerbungscoach in Anspruch nehmen. Der Einsatz rentiert sich allemal. Denn er bringt die betreffende Person nicht nur einen Schritt näher an ihre Wunschposition. Er wirkt sich auch positiv auf das Privatleben aus“, rät Newplacement-Expertin Anke Hopp.

Über die SELECTEAM Deutschland GmbH

1981 gegründet, zählt die SELECTEAM DEUTSCHLAND GmbH mit Hauptsitz in München heute zu den ältesten Beratungshäusern in Personalfragen. Durch die bundesweit verteilten Standorte in München, Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und Stuttgart sowie enge Kooperationspartner im Ausland betreut SELECTEAM heute nationale und internationale Mandanten zu allen Themen im HR Business. Der Bereich Executive Search stellt den größten Bereich von SELECTEAM dar. Eine professionelle, ausgefeilte Methodik und die etablierten persönlichen Beziehungen zu hochkarätigen Führungspersönlichkeiten gewährleisten auch bei schwierig zu besetzenden C-Level-Positionen eine 99-prozentige Besetzungsquote. Dafür wurde SELECTEAM 2017 und 2018 mit dem "Headhunter Of The Year " – Award in der Kategorie "Executive Search – Large Players" ausgezeichnet.

Der Bereich Executive Newplacement ist die neueste Dienstleistung im Portfolio der SELECTEAM. Die professionelle und individuelle Methodik und die persönliche Beratung durch erfahrene Newplacement Coaches begleiten Führungskräfte im Trennungsprozess hin zu einem neuen Job.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SELECTEAM Deutschland GmbH
Arabellastraße 30a
81925 München
Telefon: +49 (89) 614656-30
Telefax: +49 (89) 614656-41
http://www.selecteam.de

Ansprechpartner:
Simone Brzoska
PR
Telefon: +49 (89) 614656-40
E-Mail: s.brzoska@selecteam.de
Anke Hopp
Telefon: +49 (40) 41924272
E-Mail: a.hopp@selecteam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.