Neue Technologie bringt Hilfe bei Vaginal-Mykosen

Neue Technologie bringt Hilfe bei: Vaginal-Mykosen, Bakterielle Vaginose, Genitalherpes und Geruchs-Regulierung

Bei einer Vaginalmykose handelt es sich um eine Pilzinfektion im Intimbereich, die in den meisten Fällen mit einer Entzündung von Vulva, also dem äußeren Genitalbereich, und Vagina einhergeht. Der häufigste Auslöser von Scheidenpilz ist der so genannte Candida albicans, ein Hefepilz, der insbesondere in sauerstoffarmer Umgebung und bei normaler Körpertemperatur (zwischen 36,5 und 37,4°C) gedeiht. Bei ca. 10% der erkrankten Frauen heilt der Scheidenpilz nicht aus und tritt immer wieder auf, was als chronische rezidivierende Vulvovaginalcandidose bezeichnet wird.

Die Vulvovaginalmykose ist eine sehr häufige Infektionskrankheit. Statistisch gesehen erkrankt jede Frau mindestens einmal pro Jahr. Das Problem besteht in der hohen Rezidivrate. Bei etwa 10% der betroffenen Frauen kehrt die Infektion wieder, häufig mehrere Male pro Jahr. Viele Patientinnen sind verzweifelt und suchen kompetenten Rat, immer öfter in der Apotheke. Die Intimität des Problems, das Zusammenspiel von Infektionsquellen, Übertragungsmechanismen und prädisponierenden Faktoren macht die Mykose zu einer anspruchsvollen und beratungsintensiven Erkrankung.

Eine völlig neue Technologie verspricht Hilfe: Plasma Liquid GYN® Vaginalgel wirkt bei allen Keimbedingten Intim-Erkrankungen der Frau. Speziell Scheidenpilz Erkrankungen, aber auch bakteriologische Beschwerden können meist gut und schnell saniert werden.

Plasma Liquid GYN® Vaginalgel wirkt bei allen Keimbedingten Intim-Erkrankungen der Frau. Speziell Scheidenpilz Erkrankungen, aber auch bakteriologische Beschwerden können meist gut und schnell saniert werden.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Regeno GmbH
Pommernstr., 67
68309 Mannheim
Telefon: +49 (621) 1523252
Telefax: +49 (621) 153252
http://www.regeno.de

Ansprechpartner:
Hans-Joachim Scholz
Telefon: +49 (621) 153252
E-Mail: jochen.scholz@regeno.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel