SHK-Umsatzbarometer 2019: Viele Betriebe erwarten teils deutliche Umsatzsteigerungen

Trotz erster Warnungen vor einem konjunkturellen Abschwung blicken die SHK-Installateure weiterhin mehr als optimistisch auf ihre zu erwartenden Umsätze. So rechnet beinahe jeder zweite SHK-Profi damit, seine Umsätze in 2019 noch einmal steigern zu können. Mit Umsatzrückgängen kalkulieren nur die wenigsten Installationsspezialisten – kein Wunder bei prall gefüllten Auftragsbüchern. Das zeigen Vorabergebnisse der BauInfoConsult Jahresanalyse 2019/2020, der zentralen Branchenstudie zum deutschen Baugeschehen.

Alljährlich befragt das Düsseldorfer BauInfoConsult-Institut im Rahmen der Studie unter anderem SHK-Installateure nach ihren Umsatzerwartungen für das laufende Jahr. Auch für 2019 wurden 125 SHK-Spezialisten darum gebeten, ihre persönlichen Umsatzprognosen abzugeben. Und die sind durch die Bank weg optimistisch: So geht jeder fünfte Installationsprofi von einer Umsatzsteigerung von 5 Prozent oder mehr gegenüber dem Vorjahr aus. Vier von fünf SHK-Unternehmen rechnen zumindest mit einer Steigerung um bis zu 5 Prozent.

Mit 46 Prozent gehen fast alle der restlich befragten Betriebe von einem gleich hohen Umsatzergebnis wie 2018 aus. Doch woraus speist sich dieser Optimismus? Wie weitere Studienergebnisse belegen, geht die Mehrheit der SHK-Unternehmen davon aus, dass vor allem der Wohnungsneubau in den kommenden zwei Jahren für weiterhin prall gefüllte Auftragsbücher und Umsätze sorgen wird.  

Über die Studie

Die Umsatzerwartungen der SHK-Installateure sind Vorabergebnisse der Jahresanalyse 2019/2020, der jährlichen Baustudie von BauInfoConsult, die im August erscheint. Auf Basis von über 580 Interviews unter Architekten, Bauunternehmern, Maler/Trockenbauern, SHK-Installateuren und Herstellern behandelt die Studie unter anderem Themen wie:

  • Baukonjunktur und zentrale Kennzahlen
  • regionale Bauprognosen 2020 und 2021
  • Brand Funnel für zentrale Baumarken, Markenentscheidung und Servicenachfrage
  • Bautrends und Entwicklungen, Nachfrage- und Produkttrends am Bau
  • Smart Home in Deutschland
  • Kommunikations- und Einkaufsverhalten in der Baubranche
  • Marketing- und Budgettrends
  • u.a.

Die Jahresanalyse 2019/20 erscheint im August 2019 und kann bis dahin noch zum Preis von 545 € zzgl. MwSt. bei BauInfoConsult vorbestellt werden. Mehr Informationen erhalten Sie von Alexander Faust unter 0211 301 559-10 oder per E-Mail an info@bauinfoconsult.de.

Über die BauInfoConsult GmbH

BauInfoConsult ist ein auf die Bau-, Installations- und Immobilienbranche spezialisiertes Unternehmen. Wir führen Marktforschungsprojekte durch und stellen Informationen auf Basis von ausgewählten und sorgfältig geprüften Sekundärquellen bereit. Die Produkte von BauInfoConsult liefern Informationen, die als Grundlage für marktrele-vante Entscheidungen herangezogen werden können. Um immer einen Überblick über aktuelle Marktentwicklungen zu haben, können Sie sich auf für unseren kostenlosen Newsletter, das BauInfoConsult Update, einschreiben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BauInfoConsult GmbH
Corneliusstraße 16-18
40215 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 301559-0
Telefax: +49 (211) 301559-20
http://www.bauinfoconsult.de

Ansprechpartner:
Christian Packwitz
Online-Redaktion
Telefon: +49 (211) 301559-1
Fax: +49 (211) 301559-20
E-Mail: packwitz@bauinfoconsult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel