Konzert der Deutschen Streicherphilharmonie im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins

Nach einem bejubelten musikalischen Auftakt im Kloster Michaelstein in Blankenburg/Harz und im Gerhard-Hauptmann-Theater Zittau haben die 11- bis 20-jährigen Musiker und Musikerinnen der Deutschen Streicherphilharmonie (DSP) unter Leitung ihres Chefdirigenten Wolfgang Hentrich am 14. Juli 2019 ein fulminantes Konzert im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins gegeben. Das jüngste Bundesauswahlorchester gastierte dort zum zweiten Mal und spielte unter anderem erneut gemeinsam mit der Pianistin SoRyang das Klavierkonzert Nr. 2 von Chopin. Im zweiten Konzertteil war das Publikum hörbar ergriffen von der Kammersinfonie c-Moll op. 110a von Dimitri Schostakowitsch: Kein Rascheln oder Husten war mehr im nahezu ausverkauften Saal zu hören. Mit Standing Ovations dankten die Zuhörer für die exzellente Leistung des jungen Spitzenorchesters aus Deutschland, die mit der Pizzicato-Polka der Brüder Strauß als Zugabe für einen beschwingten Ausklang sorgten. Die Reihe wird im kommenden Jahr fortgesetzt, wenn die Deutsche Streicherphilharmonie am 10. Juli 2020 erneut in diesem weltweit begehrten Konzertsaal zu hören sein wird.

Während ihrer zweiwöchigen Sommertournee wird das junge Spitzenensemble der Musikschulen noch zwei weitere Konzerte geben: am 19. Juli 2019  im Kloster Chorin und am 21. Juli 2019 im Historischen Kursaal in Bad Lauchstädt. Auf dem Programm stehen das „Andante festivo“ von Jean Sibelius, das Brandenburgische Konzert Nr. 3 von Johann Sebastian Bach, die Capriol-Suite von Peter Warlock, die Kammersinfonie c-Moll op. 110a von Dimitri Schostakowitsch, „Nimrod“ von Edward Elgar und „Der Sommer“ aus den vier Jahreszeiten, op. 8 von Antonio Vivaldi.

In die Tournee sind zwei intensive Probenphasen mit den langjährigen Dozenten des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, dem Patenorchester der DSP, inkludiert, um das anspruchsvolle und umfangreiche Programm der Konzerte, aber auch für das große Projekt 2020 der Deutschen Streicherphilharmonie anlässlich „30 Jahre Deutsche Einheit“ vorzubereiten. Im September 2019 folgen dann weitere Konzerte im Rahmen des Beethovenfestes.

1973 als Rundfunk-Musikschulorchester der DDR gegründet ist das Ensemble bereits seit vielen Jahren ein klingender Botschafter einer erfolgreichen Wiedervereinigung. Seit 1991 hat es seinen Sitz in Bonn in der Trägerschaft des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM). Die Deutsche Streicherphilharmonie wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Konzerttermine:

19. Juli 2019, 16:00 Uhr
Kloster Chorin
(Karten: http://www.kloster-chorin.org/konzert-der-deutschen-streicherphilharmonie)

21. Juli 2019, 15:00 Uhr
Historischer Kursaal des Goethe-Theaters in Bad Lauchstädt
Karten: https://goethe-theater.com/spielplan)

12. September 2019, 20:00 Uhr
Stadthalle Troisdorf, Konzert beim Beethovenfest  2019
(Karten: https://shop.derticketservice.de/beethovenfest/details/?evId=1973510)

13. September 2019, 20:00 Uhr
Heinsberg, Konzert zum 50. Jubiläum der Jugendmusikschule Heinsberg
(Karten: https://www.jms-hs.de/termine/termine-details/dt-streicherphilharmonie-yuhao-guo)

14. September 2019, 20:00 Uhr
Jungholzhalle Meckenheim, Konzert beim Beethovenfest 2019
(Karten: https://shop.derticketservice.de/beethovenfest/details/?evId=1974113)

15. September2019, 18:00 Uhr
Stadttheater Rheinbach, Konzert beim Beethovenfest 2019
(Karten: https://shop.derticketservice.de/beethovenfest/details/?evId=1974455)

Weitere Informationen unter www.deutsche-streicherphilharmonie.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Verband deutscher Musikschulen e.V.
Plittersdorfer Str. 93
53173 Bonn
Telefon: +49 (228) 95706-0
Telefax: +49 (228) 95706-33
https://www.musikschulen.de

Ansprechpartner:
Claudia Wanner
Pressesprecherin
Telefon: +49 (228) 9570621
E-Mail: presse@musikschulen.de
Brigitte Baldes
Gesamtleitung Deutsche Streicherphilharmonie
Telefon: +49 (228) 95706-15
E-Mail: baldes@musikschulen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel