Barkassen jetzt fit für den Fiskus machen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg lädt zu einer Informationsveranstaltung „Fiskalisierung der Barkassensysteme: Umstellung auf zertifizierte Barkassensysteme ab dem Jahr 2020 und Kassennachschau“ ein. Sie findet am Freitag, 13. September, 10 bis 12 Uhr, im Sitzungssaal der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt.

Bereits heute müssen elektronische Barkassensysteme eine manipulationssichere Dokumentation der Bargeldbuchungen zulassen. „Ab dem Jahr 2020 ist sicher zu stellen, dass die technischen Sicherheitseinrichtungen (TSE), die in dem vorhandenen Kassensystem verwendet werden, von dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert wurden. Bereits begonnen haben die unangemeldeten Prüfungen der Finanzverwaltung bei Betrieben mit elektronischen Barkassen“, erläutert IHK-Ansprechpartner Detlev Langer den dringenden Handlungsbedarf.

Steuerberater Uwe Rolef (VRT Linzbach Löcherbach und Partner, Bonn) wird bei der Veranstaltung praxisnah darstellen, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um den Anforderungen der Finanzverwaltung bezüglich der Vorhaltung eines elektronischen Barkassensystems zu genügen. Weiter wird er darstellen, worauf sich Unternehmen bei einer Kassennachschau durch die Finanzverwaltung einzustellen haben. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro. Anmeldungen können unter www.ihk-bonn.de, Webcode @6492245 erfolgen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-139
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: engmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel