Buddhistische Mönche streuen Sandmandala im Klinikum Christophsbad

Eine Woche lang gastieren vier buddhistische Mönche aus dem indischen Ladakh im Klinikum Christophsbad, nehmen die Besucher in ihren meditativen Alltag mit und gestalten in dieser Zeit ein Mandala mit „Medizin-Buddha“-Motiv. Feinst gestreut aus buntem Sand soll es den buddhistischen Kosmos abbilden. Zu Vorführungen, Zeremonien und Vorträgen lädt das Klinikum Christophsbad herzlich in die Turnhalle der Kinder- und Jugendpsychiatrie (Haus 25) auf dem Göppinger Gelände in der Faurndauer Straße 6-28 ein. Die Eröffnungsfeier startet am Freitag, dem 13. September, um 16.30 Uhr. Nach einer beeindruckenden Zeremonie beginnen die Mönche mit dem Streuen des Mandalas.

Mandalas sind kreisrunde oder geometrische Schaubilder, die im Buddhismus zu religiösen Zwecken verwendet werden. Sie entstehen in stunden- oder wochenlanger, meditativer und konzentrierter Arbeit. Eine Möglichkeit ist es, sie aus feinstem, farbigen Sand zu streuen. Dabei geht es nicht um schnelle Ergebnisse oder gute Haltbarkeit: Das Bild mit dem diesjährigen Motiv „Medizin-Buddha“ wird vielmehr nach seiner Vollendung wieder zusammengefegt und mit einer Prozession feierlich in die Fils gestreut. Sie sind also keine Werke für die Ewigkeit.

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Programm 13. bis 21. September 2019

Freitag, 13.09., 16.30 Uhr Eröffnungsfeier mit beeindruckender Zeremonie. Am Ende beginnen die

Mönche mit dem Streuen des Mandalas.

Tagesablauf (auch am Wochenende) Samstag, 14.09. bis Samstag, 21.09.2019

9-9.30 Uhr Puja (Andachtsübung)

9.30-12 Uhr Streuung Sandmandala. Besucher können gerne zuschauen und Fragen stellen.

12-14 Uhr Mittagspause

14-17.30 Uhr Streuung Sandmandala. Besucher können gerne zuschauen und Fragen stellen.

17.30-18 Uhr Puja (Andachtsübung)

Zusätzliche Veranstaltungen:

Montag, 16.09., 18.30 Uhr Reisebericht mit Bildern einer Reise ins indische Ladakh, Herkunftsland der Mönche und auch bekannt als „Klein-Tibet“. Im Anschluss berichtet Geshe Lobzang Gilek über den  Aufbau eines Schulprojekts in Ladakh.

Donnerstag, 19.09., 18.30 Uhr Vortrag

Einführung in Kunst und Bedeutung der Mandalas

Samstag, 19.09., 15 Uhr Abschlussfeier mit beeindruckender Zeremonie. Der gesegnete Sand

wird nach einer Prozession zur Fils feierlich in den Fluss gestreut, um die positive Energie weiterzuleiten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.christophsbad.de/kultur

Über die Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad ist ein zentral gelegenes, modernes Plankrankenhaus im baden-württembergischen Göppingen mit einer über 165-jährigen Tradition. Es besteht aus sieben sektorübergreifend arbeitenden Kliniken im ambulanten, teil- und vollstationären Bereich mit insgesamt 980 Betten. Das Christophsheim, ein Tochterunterneh-men, deckt dabei den spezialisierten Heimbereich für chronisch psychisch und neurologisch kranke Erwachsene ab. Ebenfalls zum Klinikum Christophsbad gehören die orthopädische Rehaklinik Bad Boll sowie das Zentrum für psychische Gesundheit MentaCare in Stuttgart. Die Klinikgruppe bildet somit das Dach für umfassende, ganzheit-liche und interdisziplinäre Versorgungskonzepte und beschäftigt insgesamt rund 1.650 Mitarbeiter. Das Unterneh-men ist nach KTQ zertifiziert.

www.christophsbad.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG
Faurndauer Str. 6 – 28
73035 Göppingen
Telefon: +49 (7161) 601-0
Telefax: +49 (7161) 601-511
https://www.christophsbad.de

Ansprechpartner:
Dr. Ute Kühlmann
Kommunikationsreferentin
Telefon: +49 (7161) 601-8482
Fax: +49 (7161) 601-9313
E-Mail: ute.kuehlmann@christophsbad.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel