trinamiX wird Mitglied der FIDO Alliance

Die trinamiX GmbH schließt sich der FIDO (Fast IDentity Online) Alliance an, einer branchenübergreifenden Koalition zur Etablierung von Authentifizierungsstandards, um die weltweite Abhängigkeit von Passwörtern zu verringern.

Die FIDO Alliance ist ein Zusammenschluss führender Technologieunternehmen, darunter Google, Amazon, Samsung, Qualcomm und Microsoft, mit dem Ziel, die Online-Authentifizierung grundlegend zu verändern. FIDO und seine Mitglieder entwickeln offene, interoperable Authentifizierungsstandards, die die Abhängigkeit von Passwörtern verringern und die Identitätsprüfung gleichzeitig sicherer, vertraulicher und benutzerfreundlicher gestalten. Dazu gehören auch biometrische Verfahren wie Gesichtserfassungen.

trinamiX, Anbieter einzigartiger Objekterkennungs-Technologie für mobile und industrielle Produkte, entwickelt seine neue Gesichtsauthentifizierung gemäß den FIDO-Standards. „Mit einer zuverlässigen Gesichtserkennung wollen wir die Sicherheit und das Benutzererlebnis bei der Authentifizierung verbessern. Wir freuen uns darauf, mit FIDO und seinen Mitgliedern zusammenzuarbeiten. Das ist für uns eine tolle Chance, globale Sicherheitsstandards für Anwendungen, die auf unserer 3D Technologie Beam Profile Analysis basieren, zu gewährleisten,“ sagt Dr. Stefan Metz, Director 3D Imaging bei trinamiX.

"Wir freuen uns, unser neuestes assoziiertes Mitglied trinamiX GmbH begrüßen zu dürfen", sagt Andrew Shikiar, Geschäftsführer und CMO der FIDO Alliance. „Die FIDO-Vision einer universellen starken Authentifizierung verspricht mehr Sicherheit, mehr Datenschutz, mehr Handel und eine Ausweitung der Dienste in der gesamten digitalen Industrie. Die Erweiterung unserer Allianz um trinamiX unterstützt unser Branchenziel, die Benutzerauthentifizierung für alle Beteiligten einfacher und sicherer zu machen. “

Über die trinamiX GmbH

Die trinamiX GmbH mit Sitz in Ludwigshafen wurde 2015 gegründet und ist eine 100-prozentige Tochter der BASF SE. Als Start-up sind wir operativ eigenständig und können zugleich auf die Kompetenzen und Erfahrungen der BASF-Gruppe zurückgreifen. Was uns antreibt? Unsere Technologien sollen es Mensch und Maschine ermöglichen, die Welt zu erfassen und zu verstehen – für eine bessere Entscheidungsfindung und mehr Sicherheit. Dafür arbeiten wir mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Bereichen 3D-Sensorik, Distanzmessung und Infrarot-Sensorik. Weitere Informationen unter www. trinamix.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

trinamiX GmbH
Industriestraße 35
67063 Ludwigshafen
Telefon: +49 (621) 60-42082
http://www.trinamix.de

Ansprechpartner:
Ines Kühn
Telefon: +49 (621) 60-42082
E-Mail: ines.kuehn@trinamix.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel