Handgas ohne Musik

Egal ob Einwohner, Pendler oder Touristen: Seit gut zwei Monaten können sie sich noch umweltfreundlicher in der Frankfurter Innenstadt fortbewegen. Und das dank „Frank-e“. Das Sharing-Angebot der Süwag ist aus der Mainmetropole nicht mehr wegzudenken und sorgt für jede Menge Fahrspaß mit den Elektrorollern.

Mittlerweile nutzen über 1.700 Kunden die grünen Flitzer und haben schon mehr als 30.000 Kilometer zurückgelegt. Rund 3,5 Mal fährt jeder der knapp 50 Roller pro Tag. Die Nutzergruppe schätzt „Frank-e“ aufgrund seiner Flexibilität, der einfachen Parkmöglichkeiten, der Umweltfreundlichkeit und des Fahrspaßes, den man vor allem zu zweit gut erleben kann.

„Wir hatten einen erfolgreichen Start mit Frank-e und setzen alles daran, dass es so weiter geht“, berichtet Christopher Osgood, Geschäftsführer der Süwag Vertrieb AG & Co KG. „Das Feedback unserer Kunden nehmen wir sehr ernst. So haben wir beispielsweise weitere Gebiete, wie die City West und einen Teil der Hanauer Landstraße in unser Geschäftsgebiet mit aufgenommen.“

Zusätzlich gibt es ab sofort die sogenannten Sommerinseln: „Frank-e“-Nutzer können die Roller vor den sechs Freibädern Frankfurts ausleihen bzw. abgeben. Somit steht einer Spritztour ins Panoramabad Bornheim, Stadionbad, Rebstockbad, Brentanobad, Freibad Hausen, oder dem Silobad nichts mehr im Wege. Zusätzlich sind noch das Restaurant Blaues Wasser und das LiLu in Niederrad als Frank-e Sommerinseln ansteuerbar.

Das Prinzip dahinter: Die Kunden können die Elektroroller innerhalb der Frankfurter Innenstadt ausleihen und wieder abstellen – egal ob vom Hauptbahnhof zur Arbeitsstelle oder von der Zeil zum Eisernen Steg. Lokalisierung und Anmietung erfolgen per App „Frank-e-Sharing“. Die einmalige Anmeldegebühr beträgt 9,95 Euro, pro Minute kommen 22 Cent dazu. Man kann Frank-e auch kurz parken, zum Beispiel während des Einkaufs, in der Zeit bleibt er reserviert. Der Parkmodus kostet 10 Cent pro Minute. Die Roller führen zwei unterschiedlich große Helme und Einmalhygienehauben mit sowie ein Handtuch zum Trocknen der Sitzbank. Geladen werden die Roller von Süwag selbst.

Wer Teil der „Frank-e“-Community werden möchte, kann sich in wenigen Schritten anmelden und erhält zum Durchstarten mit dem Elektroroller 15 Freiminuten. Weitere Informationen gibt es unter frankesharing.de. Auch auf Facebook und Instagram ist „Frank-e“ unterwegs.

Über die Süwag Vertrieb AG & Co. KG

Die Süwag Energie AG ist eine Aktiengesellschaft mit kommunaler Beteiligung. Die Süwag Vertrieb AG & Co. KG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft für den Vertrieb von Energieprodukten und Energiedienstleistungen. Das knapp 5.200 Quadratkilometer umfassende Versorgungsgebiet der Süwag und ihrer Tochterunternehmen verteilt sich auf vier Bundesländer: Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern. Sie ist multiregional aufgestellt und mit zahlreichen Standorten nah an ihren Kunden – getreu ihrem Versprechen: Meine Kraft vor Ort. Die Süwag beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet jährlich rund 100 Auszubildende aus.

"Grüner, kommunaler und digitaler" lautet die Strategie der Süwag, um die Energieversorgung der Zukunft zu gestalten. Dazu gehören grüne Netze, grüne Produkte und grüne Erzeugung. In den Ausbau "grüner" bzw. dezentraler Erzeugungsanlagen – vorzugsweise aus Biomasse, Wind-, Sonnen- und Wasserkraft – und "grüner" Netze investiert die Unternehmensgruppe in den nächsten Jahren zusätzlich 100 Millionen Euro. Und das ausschließlich in den eigenen Regionen. Dort erzeugen die Süwag und ihre Tochterunternehmen heute bereits rund 250 Millionen kWh "grünen" Strom ausschließlich aus regenerativen bzw. dezentralen Energieerzeugungsanlagen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Süwag Vertrieb AG & Co. KG
Schützenbleiche 9-11
65929 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (6123) 6090
Telefax: +49 (69) 31072605
https://www.suewag.com

Ansprechpartner:
Maren Engelhardt
Pressesprecherin
Telefon: 069 3107-2023
E-Mail: maren.engelhardt@suewag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel