Digitale Archäologie und Orient und Okzident im Wechselspiel

Im November 1919 durch die neue badische Regierung gegründet, beherbergt das Badische Landesmuseum im Karlsruher Schloss heute über 500.000 hochkarätige Exponate. Ab dem 19. Oktober rückt die weltbekannte „Karlsruher Türkenbeute – eine Trophäensammlung der badischen Markgrafen aus den Türkenkriegen des 17. Jahrhunderts – in den Vordergrund, wenn die Große Landesausstellung Baden-Württemberg „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas Mitte 1600 – 1700 ins Badische Landesmuseum Einzug hält. Dabei vereint sie in großem Umfang die Sammlungen aus Karlsruhe mit der bedeutenden Türckischen Cammer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Darüber hinaus werden Leihgaben aus Budapest, Krakau und Wien sowie aus Ptuj (Slowenien) präsentiert.

Erstmals widmet sich eine Ausstellung den historischen und kulturellen Verflechtungen des 17. Jahrhunderts in Ostmittel- und Südosteuropa. Sie rückt die zivilisatorischen Neuerungen der Zeit in den Mittelpunkt und schafft Anknüpfungspunkte zur gegenwärtigen Globalisie­rung mit ihren zunehmend interkulturellen Gesellschaften. Dabei werden gegenwärtige Stereotypen über den Islam und das vermeintlich Fremde hinterfragt.

Die Kulturgeschichte der Menschheit hautnah erleben

Die neu eingerich­tete Samm­lungs­aus­stel­lung „Archäologie in Baden – Expothek¹“ im Badischen Landesmuseum folgt einem revolutionären Konzept: In der Expothek, dem Herzstück der Ausstellung, können Besucher seit dem 13. Juli 2019 ihr kulturelles Erbe im wahrsten Sinne des Wortes mit den Händen greifen. Sich Jahrtausende alte Objekte persönlich vorlegen zu lassen oder als 3D-Scan für die Zukunft zu sichern, sorgt für ein einzigartiges und unmittelbares Museumserlebnis.

Der badische Raum bot schon in prähistorischer Zeit ein attraktives Lebensumfeld: Seit der frühen Steinzeit sind von Heidelberg bis zum Bodensee die unterschiedlichsten Kulturen nachgewiesen. In der neuen Ausstellung illustrieren 13 Highlight-Stationen die wesentlichen Entwicklungsschritte: Die chronologische Reise beginnt vor über 600.000 Jahren in der Altsteinzeit beim Homo heidelbergensis. Höhepunkte der neuen Schau sind ein bei Karlsruhe gefundener, in Bronzedraht gefasster Eberzahn (1.200–1.100 v. Chr.), der sogenannte Heidelberger Kopf aus der Keltenzeit und ein bei Altlußheim gefundenes, vermutlich in Russland hergestelltes, kostbares Schwert aus dem 5. Jahrhundert n. Chr.

Kultur-Pauschale „Kaiser & Sultan“

Mit der Kultur-Pauschale „Kaiser & Sultan“ bietet die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH die Möglichkeit, die Entdeckungstour durch das Badische Landesmuseum mit einem ausgedehnten Karlsruhe-Besuch zu kombinieren. 1 Übernachtung pro Person im DZ inkl. Frühstück, einer Karlsruhe Card 48 Stunden für freie Fahrt mit dem ÖPNV und zahlreichen weiteren Gratisleistungen sowie dem Eintritt in die Große Landesausstellung gibt es schon ab 89 Euro.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.karlsruhe-erleben.de/…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
Kaiserstr. 72-74
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 602997-580
Telefax: +49 (721) 602997-900
http://www.karlsruhe-tourismus.de

Ansprechpartner:
Yvonne Halmich
Pressereferentin Marketing/PR
Telefon: +49 (721) 3720-2303
Fax: +49 (721) 372099-2303
E-Mail: yvonne.halmich@karlsruhe-tourismus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel