TPx setzt bei innovativen Edge-Geräten auf ADVA

ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass TPx die Ensemble-Software-Suite des Unternehmens als Basis für eine neue universelle Netzabschlußlösung (universal Customer Premises Equipment, uCPE) ausgewählt hat. Der Telekommunikationsdienstleister wird die leistungsstarke Virtualisierungssoftware nutzen, um sein ReadyEdge-uCPE-Angebot zu erweitern und seinen Unternehmenskunden die schnelle und einfache Implementierung und Verwaltung mehrerer dynamischer virtueller Netzwerkfunktionen (Virtual Network Functions, VNFs) zu ermöglichen. Dienste wie SD-WAN- und Firewall-Produkte können nun überall und jederzeit auf einem einzigen universellen Hardwaregerät beim Kunden bereitgestellt werden.

„Mit dieser Lösung wird TPx eine Reihe von unterschiedlichen Endgeräten auf einer einzigen Serviceplattform konsolidieren. Die neue Plattform basiert auf einer offenen White-Box-uCPE-Architektur, die zuverlässig, skalierbar und im Feld bewährt ist. Wir werden in der Lage sein, die heutigen Dienste wie SD-WAN und Firewalls zu flexibleren Kosten als mit herkömmlichen, dedizierten Endgeräten zu unterstützen“, sagte Jared Martin, VP, MSx Managed Services bei TPx. „Durch die Nutzung der ADVA Ensemble-Software können wir unseren Kunden auch neue Dienste anbieten, die dynamisch und nach Bedarf bereitgestellt werden, ohne dass die Hardware vor Ort getauscht werden muss. Das gibt ihnen die Flexibilität und Reaktionszeiten, die sie brauchen.“

TPx liefert derzeit an über 53.000 Kundenstandorten Dienste wie Unified Communications, Managed IT, Netzwerksicherheit und Datenübertragung. Mit der Ensemble-Software von ADVA und der ReadyEdge uCPE-Plattform können sich TPx-Kunden auf verbesserte Leistungsmerkmale freuen, die eine schnellere und einfachere Bereitstellung von Diensten sowie eine schnellere Neukonfiguration von Änderungswünschen ermöglichen. Der von TPx verwaltete Hosting-Service nutzt eine Reihe von Produkten aus der Ensemble-Software-Suite, darunter Ensemble Orchestrator, Ensemble Virtualization Director und Ensemble Connector. Der Dienst bietet auch Zugriff auf das Ensemble Harmony-Ökosystem, das die größte Auswahl von VNFs und virtuellen Servern am Markt bietet.

„Telekommunikationsdienstleister und ihre Kunden nutzen Cloud-Technologien zur Vernetzung von Standorten und Kommunikationssystemen. Sie benötigen sowohl Offenheit und Flexibilität bei der Auswahl von Funktionen als auch eine Lösung, die für den Netzabschluss optimiert ist. Wir erfüllen diesen Bedarf mit offener Technologie, die eine Reihe von praxiserprobten Betriebsfunktionen umfasst und eine einfache Bereitstellung auf globaler Ebene unterstützt“, kommentierte James Buchanan, General Manager, Edge Cloud, ADVA. „Wir wurden ausgewählt, um den Unternehmenskunden von TPx einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Die Fähigkeit, neue, erstklassige Softwareanwendungen zu nutzen, ohne die Gerätetechnik im Netz zu tauschen, eröffnet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten.“

Über TPx

TPx ist der landesweit führende Anbieter von Managed Services und liefert Unified Communications, Managed IT und Datenübertragungsdienste an über 50.000 Kundenstandorte im ganzen Land. Unser bewährter und branchenführender Fokus auf den Kundenservice hat TPx seit mehr als 17 Jahren ununterbrochenes Wachstum beschert – getragen von Weiterempfehlungen und nicht von Werbung. Wir haben uns im Einklang mit neuen Technologien und Märkten weiterentwickelt, sodass wir immer für unsere Kunden da sein konnten. Wir stellen umfassende und bedarfsorientierte Lösungen mit garantierter Leistung zusammen, so dass unsere Kunden konkurrieren, wachsen und sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können in dem Vertrauen, dass wir immer für sie da sind. www.tpx.com

Über ADVA Optical Networking SE

Innovation und der Ansporn, unsere Kunden erfolgreich zu machen, bilden das Fundament von ADVA. Unsere Technologie liefert die Grundlage für eine digitale Zukunft und macht Kommunikationsnetze auf der ganzen Welt leistungsfähiger. Wir entwickeln fortschrittliche Hardware- und Software-Lösungen, die richtungsweisend für die Branche sind und neue Geschäftsmöglichkeiten schaffen. Unsere offene Übertragungstechnik ermöglicht unseren Kunden, die für die heutige Gesellschaft lebenswichtigen Cloud- und Mobilfunkdienste bereitzustellen und neue, innovative Dienste zu schaffen. Gemeinsam bauen wir eine vernetzte und nachhaltige Zukunft. Weiterführende Informationen über unsere Produkte und unser Team finden Sie unter: www.advaoptical.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ADVA Optical Networking SE
Fraunhoferstrasse 9a
82152 Martinsried/München
Telefon: +49 (89) 890665-0
Telefax: +49 (89) 890665-119
http://www.advaoptical.com

Ansprechpartner:
Gareth Spence
Telefon: +44 (1904) 699-358
E-Mail: public-relations@advaoptical.de
Stephan Rettenberger
Vice President Marketing
Telefon: +49 (89) 890665-854
Fax: +49 (89) 890665-888
E-Mail: srettenberger@advaoptical.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel