Unter den Top 50 in Bayern

Erneut wurden die 50 besten Unternehmen im Freistaat mit dem Preis „Bayerns Best 50“ ausgezeichnet. Für ihre stetig positive Mitarbeiter- und Umsatzentwicklung erhielt auch die MBFZ Toolcraft GmbH die begehrte Auszeichnung. Der Bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Hubert Aiwanger, überreichte den Preis im Rahmen der Feierlichkeiten im Schloss Schleißheim.

Begehrte Auszeichnung

Laut dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sind Unternehmer, die neue Chancen für Wachstum und Beschäftigung aufspüren und diese konsequent nutzen, das Rückgrat der bayerischen Wirtschaft. Sie übernehmen Verantwortung und schaffen Arbeitsplätze, die die Grundlage für den hohen Lebens­standard in Bayern bilden. Daher ehrte das Ministerium auch in diesem Jahr wieder die 50 wachstums­stärksten mittelständischen Unternehmen, die in den letzten Jahren die Zahl ihrer Mitarbeiter und ihren Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten. Dabei nimmt auch die Ausbildung einen hohen Stellenwert ein, der durch den Sonderpreis für herausragendes Engagement bei der Ausbildung im eigenen Betrieb untermauert wird.

Außerordentliches Wachstum – Erfolgsfaktor Mitarbeiter und Innovationen

„Wer kann und will, der darf. Das ist unser Grundsatz. So entstehen „grüne Wiesen“, auf denen sich die Mitarbeiter verwirklichen können. Das macht uns nicht nur als Arbeitgeber attraktiv, sondern führt zu motivierten Mitarbeitern, die wiederum das Wachstum in all unseren Geschäftsbereichen vorantreiben“, so Bernd Krebs, Geschäftsführer und Inhaber von Toolcraft. „Wir setzen auf zukunftsträchtige Technologien und Zertifizierungen. Zudem beliefern wir Kunden aus innovativen und schnell wachsenden Industrien“, ergänzt Karlheinz Nüßlein, einer der drei Geschäftsführer von Toolcraft. Seit Gründung durch Bernd Krebs im Jahr 1989 verfolgt Toolcraft eine konsequente Strategie des Wachstums durch Innovation und stetige Erweiterung des Produktportfolios. Im Stammwerk Georgensgmünd und im Formenbau Spalt sind heute insgesamt rund 390 Mitarbeiter beschäftigt. Dabei legt das Unternehmen großen Wert auf die Ausbildung der eigenen Nachwuchskräfte. Alle bisherigen Auszubildenden wurden in ihrem jeweiligen Fachbereich in eine Festanstellung übernommen.

Über die MBFZ toolcraft GmbH

Toolcraft ist Vorreiter in zukunftsweisenden Technologien wie dem 3D-Druck in Metall und dem Bau von individuellen Turn-Key-Roboterlösungen. Im Engineering werden innovative Prozesse erprobt und zur Serienreife geführt. Als Partner für Komplettlösungen bietet Toolcraft die gesamte Prozesskette von der Idee über die Fertigung bis zum qualifizierten Teil im Bereich der CNC Zerspanung, des 3D-Drucks in Metall sowie dem Spritzguss, der Funkenerosion und des Formenbaus. Zu den Kunden zählen Marktführer aus den Bereichen der Halbleiterindustrie, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, optische Industrie, des Spezialmaschinenbaus sowie Motorsport und Automotive. Teil der Unternehmensphilosophie ist zudem eine intensive Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern sowie Hochschulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen. Das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz in Georgensgmünd und Spalt wurde 1989 von Bernd Krebs gegründet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MBFZ toolcraft GmbH
Handelsstraße 1
91166 Georgensgmünd
Telefon: +49 (9172) 6956-0
Telefax: +49 (9172) 6956-560
http://www.toolcraft.de

Ansprechpartner:
Tina Hartmann-H’Lawatscheck
Telefon: +49 (9172) 6956-172
E-Mail: tinahartmann@toolcraft.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel