Würth Elektronik Circuit Board Technology produziert Leiterplatten für Beatmungsgeräte

Durch die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus steigt nicht nur die Nachfrage nach persönlicher Schutzausrüstung, sondern auch nach medizinische Beatmungsgeräten. Um die Versorgung in Deutschland sicherzustellen, hat die Bundesregierung kurzfristig mehrere Aufträge für Beatmungsgeräte bei verschiedenen Herstellern platziert – und hier kommen die Leiterplatten von Würth Elektronik Circuit Board Technology (CBT) ins Spiel.

Würth Elektronik CBT produziert die Leiterplatten für die Herstellung von Intensivbeatmungsgeräten und mobilen Beatmungsgeräten. „Dank unserer drei Produktionsstandorte in Deutschland können wir die Hersteller der Beatmungsgeräte kurzfristig mit Leiterplatten in den unterschiedlichsten technologischen Ausführungen beliefern“, erklärt Thomas Beck, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing. „Wir sind in der Lage Aufträge kurzfristig anzunehmen, einzusteuern, reibungslos zu produzieren und zuverlässig zu liefern. Somit leistet Würth Elektronik CBT als einer der führenden Leiterplattenhersteller in Europa einen wertvollen Beitrag zur Sicherstellung der Lieferkette in diesem medizinischen Notfall“, so Beck weiter.

In den drei deutschen Werken in Niedernhall, Rot am See und Schopfheim werden im Dreischichtbetrieb alle Arten von Leiterplatten gefertigt – von Basic-Technologien über komplexe HDI-Leiterplatten bis zu anspruchsvollen Starrflex-Platinen.  

Diese Stärke kommt jetzt ganz besonders in Zeiten der Corona-Pandemie zum Tragen. Denn die Produktionsstandorte haben die nötigen Ressourcen und Materialien, um Aufträge für systemrelevante Produkte anzunehmen und mit höchster Sorgfalt herzustellen. Damit die Produktion in den deutschen Werken weiterhin gesichert ist, wurden schon vor Wochen strenge Schutzmaßnahmen und Hygienevorschriften für alle Mitarbeiter eingeleitet und umgesetzt. Diese werden bei Bedarf angepasst.

Social Media:
www.we-online.com/youtube
www.we-online.com/twitter
www.we-online.de/facebook

Über die Würth Elektronik GmbH & Co. KG

Würth Elektronik Circuit Board Technology wurde 1971 gegründet und hat sich zu einem der führenden Leiterplattenhersteller in Europa etabliert. Aus einer Hand finden Elektronikentwickler alle gängigen sowie viele innovative Leiterplattentechnologien bis hin zu Systemlösungen. Dabei kann Würth Elektronik den kompletten Produktlebenszyklus abdecken: Von der ersten Idee eines Systems beispielsweise im Rahmen eines Entwicklungsprojektes, über die Produktion von Prototypen und Mustern im Onlineshop, Fertigung von mittleren Serien bis hin zu größeren Volumina. Fachkundige Spezialisten als Gesprächspartner unterstützen dabei nicht nur in Deutschland.
Internationalisierung ist ein wichtiger strategischer Aspekt. So sind in vielen Ländern Europas eigene Vertriebsteams aufgestellt. Jeden Tag passieren mehr als 100 neue Leiterplattendesigns unsere Fertigungen. Das Spektrum der über 4.000 Kunden reicht vom Großkonzern bis hin zum Ein-Mann-Entwicklungsbüro. Neben der persönlichen Betreuung durch ein dichtes Netz an über 60 Vertriebsmitarbeitern im Innen- und Außendienst haben Kunden auch die Option, Leiterplatten online über den komfortablen Onlineshop zu beziehen.

Mehr Informationen unter:
www.we-online.de/pcb

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Würth Elektronik GmbH & Co. KG
Salzstrasse 21
74676 Niedernhall
Telefon: +49 (7940) 946-0
Telefax: +49 (7940) 946-400
http://www.we-online.com

Ansprechpartner:
Yasmin Schwenke
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (79) 40946-196
E-Mail: yasmin.schwenke@we-online.de
Melanie Ludwig
Marketing Manager
Telefon: +49 (7940) 946-5932
Fax: +49 (7940) 946-550000
E-Mail: melanie.ludwig@we-online.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel