HAFEN EINS Leipzig feiert Richtfest

.
  • Neubau von über 50 Eigentumswohnungen im Lindenauer Hafen
  • Corona zwingt zum Richtfest in kleinem Kreis

Das Neubaugebiet im Lindenauer Hafen ist das sechstgrößte Bauvorhaben in Leipzig. Es besticht durch die innerstädtische Wasserlage und wird nach vollständiger Fertigstellung Wohnraum für rund 1.000 Menschen bieten. Der Berliner Bauträger Thamm & Partner verantwortet in dem Neubaugebiet das Projekt HAFEN EINS Leipzig mit 56 Eigentumswohnungen. Nun wurde das Richtfest begangen, im kleinen Kreis und unter Wahrung der Abstandsregeln. 

Das HAFEN EINS Leipzig entsteht auf einem 3.465 Quadratmeter großen Grundstück. Die 56 neuen Wohnungen verfügen über 2 bis 4,5 Zimmer und verteilen sich auf zwei Gebäude. Im Atelierhaus sind die Decken bis zu 3,60 Meter hoch. Dieser Loftcharakter ist in Verbindung mit der rot-braunen Klinkerfassade eine Referenz an die ehemaligen Produktionsstätten in der Umgebung. Für die Architektur zeichnet das Büro W&V Architekten verantwortlich.

Alle Wohnungen werden barrierefrei, im Atelierhaus rollstuhlgerecht ausgeführt. Die insgesamt 5.200 Quadratmeter Wohnfläche verteilen sich auf Wohnungsgrößen von 47 bis 220 Quadratmeter. 52 Stellplätze stehen für die zukünftigen Bewohner in der Tiefgarage bereit. Für Gewerbe und Gastronomie stehen 300 Quadratmeter Nutzfläche im Erdgeschoss zur Verfügung.

Das HAFEN EINS Leipzig besteht aus zwei Gebäuden mit jeweils fünf Geschossen. Durch die hohen Decken im Atelierhaus überragt dieses als Solitär das L-förmige Winkelgebäude. So entsteht ein Turm als markanter Abschluss des Lindenauer Hafens: Nach Süden und Südosten hin grenzt eine unverbaubare Grünfläche an das HAFEN EINS Leipzig an.

Die Bauarbeiten wurden im Frühjahr 2019 gestartet und sollen im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein. Nun wurde am 16. Juli 2020 das Richtfest begangen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der traditionelle Richtspruch im kleinen Rahmen und unter Beachtung der Abstandsregeln gehalten.

Angela Thamm, geschäftsführende Gesellschafterin von Thamm & Partner, sagt: „Durch die Klinkerfassade und den Turm wird das HAFEN EINS Leipzig eine Immobilie mit Charakter. Wir freuen uns, dass wir das Richtfest nun trotz Corona-Pandemie begehen konnten. Die Baustelle liegt im Plan, es gibt keine Verzögerungen.“

Der Lindenauer Hafen 

Der Lindenauer Hafen ist Bestandteil des Projekts Elster-Saale-Kanal. Er wurde 2015 mit dem Karl-Heine-Kanal verbunden. Ursprünglich war hier in den 1930er Jahren ein Hafen geplant worden, der aber nie realisiert wurde. Im Jahr 2012 nutzte Leipzig diese besondere Lage als Teil der Olympiabewerbung der Stadt. Nun entsteht ein neues Leipziger Stadtquartier mit Wohnungen, Büro- und Gewerbeflächen sowie Gastronomie. Die Lage profitiert von der hohen Aufenthaltsqualität direkt am Wasser. Ein Fuß- und Radweg wurde angelegt und die Straßenbahn verbindet den Lindenauer Hafen mit der Innenstadt.

Onlinepräsenz des Neubaus: www.hafen-eins-leipzig.de

Über die THAMM & PARTNER GmbH

Thamm & Partner ist seit über 30 Jahren am Immobilienmarkt aktiv. Der Berliner Bauträger steht für anspruchsvoll sanierte Baudenkmäler und innovative Neubaukonzepte. Das seit dem Jahr 1982 in Berlin tätige Unternehmen ist Bestandshalter sowie Bauträger und verfügt über mehr als 60 Objekte in Berlin, Potsdam, Leipzig und Görlitz.

www.thammundpartner.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

THAMM & PARTNER GmbH
Wormser Straße 5
10789 Berlin
Telefon: +49 (30) 2363470-0
Telefax: +49 (30) 2363470-10
http://www.ThammImmobilien.de

Ansprechpartner:
Tobias Frank
PR Consulting Frank GmbH
Telefon: +49 (151) 12786-280
E-Mail: tf@pr-frank.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel