MVV-Chef Dr. Georg Müller: „Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind zentrale Bausteine der DNA unseres Unternehmens“

Mannheimer Energieunternehmen MVV und baden-württembergische Landesregierung unterzeichnen gemeinsame Klimaschutzvereinbarung – Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Umweltminister Franz Untersteller: „Wir sind Bündnispartner für einen ambitionierten und nachhaltigen Umweltschutz.“

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV gehört zu den ersten Unternehmen in Baden-Württemberg, die im Rahmen des heute in Stuttgart mit Ministerpräsident Wilfried Kretschmann stattfindenden Ressourceneffizienz-Kongresses eine eigene Klimaschutzvereinbarung mit dem Land unterzeichnet haben. Nach den Worten von Landesumweltminister Franz Untersteller hat „ein hoch industrialisiertes Land wie Baden-Württemberg beim Klimaschutz eine besondere Rolle als Vorbild und Taktgeber.“ Dieser Rolle seien sich die Landesregierung und die Unternehmen des Landes bewusst. MVV-Vorstandsvorsitzender Dr. Georg Müller betonte bei der Unterzeichnung, dass „Klimaschutz und Nachhaltigkeit zentrale Bausteine der DNA unseres Unternehmens sind.“

Mit der individuell auf sie zugeschnittene Klimaschutzvereinbarung tritt MVV dem neuen Klimabündnis Baden-Württemberg bei und geht eine freiwillige Selbstverpflichtung ein, die Treibhausgasemissionen konsequent weiter zu verringern. Die Vereinbarung hat dabei zunächst eine Laufzeit von zehn Jahren, kann dann aber verlängert werden. Sie legt konkrete Maßnahmen zur Erreichung der unternehmerischen Klimaschutzziele fest. Dazu werden die Emissionen jährlich erfasst und alle fünf Jahre ein Monitoringbericht erstellt.

„Wir wollen und werden bis spätestens 2050 als Unternehmen komplett klimaneutral sein,“ unterstrich MVV-Chef Dr. Müller das langfristige Unternehmensziel. Daher sei die Strategie seit Jahren konsequent auf den Ausbau der erneuerbaren Energien und die Stärkung der Energieeffizienz ausgerichtet. MVV habe dazu in den letzten zehn Jahren bereits knapp 4 Milliarden Euro in das Energiesystem der Zukunft investiert. „Wir halten dieses Tempo im Strom- und Wärmebereich hoch und werden in den nächsten Jahren weitere 3 Milliarden Euro dafür in die Hand nehmen.“

Als Meilensteine auf dem Weg zur Klimaneutralität hat sich das Unternehmen nun in der Vereinbarung mit dem Land auf konkrete Klima- und Nachhaltigkeitsziele verpflichtet, „an denen wir uns auch jederzeit transparent messen lassen“, so Dr. Müller. Danach will das Unternehmen den Ausstoß von Kohlendioxid aus den eigenen Kraftwerken und Anlagen von zuletzt jährlich rund fünf Millionen Tonnen bis 2030 auf unter zwei Millionen Tonnen mehr als halbieren und in dieser Zeit auch auf dem Weg zur Grünen Wärmeversorgung die Treibhausgasemissionen um mehr als 40 Prozent verringern. Gleichzeitig sollen die Emissionen der von MVV versorgten Kunden sowie der Lieferanten jährlich um rund drei Prozent sinken.

Die Dekarbonisierung der Energieversorgung ist nach den Worten des MVV-Vorstandsvorsitzenden eine unverzichtbare Grundlage für die Klimaziele auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene: „Das erreichen wir nur mit erneuerbaren und klimaneutralen Energien. Das entspricht gleichermaßen unserem unternehmerischen Anspruch und unserer gesellschaftlichen Verantwortung.“ Dabei kann sich MVV auf die Unterstützung des Landes Baden-Württemberg verlassen.

Landesumweltminister Untersteller: „Wir sind Bündnispartner für einen ambitionierten und nachhaltigen Klimaschutz und leisten gemeinsam mit dem Unternehmen einen Beitrag zum notwendigen Wandel hin zu einer immer nachhaltigeren Wirtschaft.“

Über die MVV Energie AG

Mit mehr als 6.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 4 Milliarden Euro ist MVV eines der führenden Energieunternehmen in Deutschland. Im Zentrum unseres Handelns steht die zuverlässige, wirtschaftliche und umweltfreundliche Energieversorgung unserer Kunden aus Industrie, Gewerbe und Privathaushalten. Ihre individuellen Bedürfnisse und Erwartungen sind unser Ansporn bei der Entwicklung innovativer Produkte und Geschäftsmodelle. Dabei besetzen wir alle Stufen der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette: von der Energieerzeugung, dem Energiehandel und der Energieverteilung über den Betrieb von Verteilnetzen bis hin zum Vertrieb, dem Umweltgeschäft und dem Energiedienstleistungsgeschäft. Mit unserer Unternehmensstrategie setzen wir konsequent auf den Ausbau erneuerbarer Energien, die Stärkung der Energieeffizienz sowie den weiteren Ausbau der hocheffizienten Kraft- Wärme-Kopplung und der umweltfreundlichen Fernwärme. Darüber hinaus investieren wir in die Zukunftsfähigkeit unserer Netze und in die Modernisierung unserer Erzeugungsanlagen. Bei allem, was wir tun, können wir fest auf die gewachsene Kompetenz und das Knowhow unserer Mitarbeiter zählen. Ihnen werden wir auch in Zukunft sichere und attraktive Arbeitsplätze bieten.

MVV ist ein Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MVV Energie AG
Luisenring 49
68159 Mannheim
Telefon: +49 (621) 290-3413
Telefax: +49 (621) 290-2860
http://www.mvv-energie.de

Ansprechpartner:
Roland Kress
Leiter Konzernkommunikation
Telefon: +49 (621) 290-3413
Fax: +49 (621) 290-2860
E-Mail: r.kress@mvv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel