1000 Euro für das Tierheim Heinzelwinkl

Der Leo-Club Landshut hat 1000 Euro an das Tierheim Heinzelwinkl gespendet. Leo-Präsidentin Kathrina Kagermeier und Leo-Mitglied Hannah Schranner überreichten den Betrag an Tierheimleiterin Alexandra Ziegler. Die Summe ist der Erlös der Christbaumaktion, bei der die Clubmitglieder im vergangenen Januar ausgediente Weihnachtsbäume gegen einen freiwilligen Beitrag abgeholt und fachgerecht entsorgt hatten. Auf drei Routen hatten zwölf Leos rund 200 Haushalte in Landshut und den angrenzenden Gemeinden angefahren.

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Leos“, sagte Ziegler. Mit der Spende wird das Tierheim vor allem Futter kaufen und Tierarztbesuche finanzieren. „Es ist schön, dass wir mit dieser Aktion praktische Hilfe leisten und gleichzeitig eine wichtige Einrichtung für die Region fördern können“, sagte Kagermeier. Sie dankte den beteiligten Unternehmen Mietmobile Wagner und Weinhaus Deutter für die Bereitstellung von Transportern. „Besonderer Dank geht an die Verantwortlichen für Abfallentsorgung in Stadt und Landkreis Landshut, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung der Aktion super zur Seite standen.“

Der Leo-Club ist die Jugendorganisation des Lions Club Landshut. 30 junge Frauen und Männer engagieren sich mit Benefizprojekten für den guten Zweck in der Region.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Lions Club c/o Dr. Knut Hildebrand
Bernbeckweg 12
84036 Landshut
Telefon: +49 (871) 9749-4760
http://www.lionsclub-landshut.de

Ansprechpartner:
Michael Bragulla
Geschäftsführer
Telefon: +49 (178) 5165-149
E-Mail: michael.bragulla@bragulla-pr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel