Privilège unterstützt Team Malizia um Boris Herrmann bei der Vendée Globe 2020

Bei der neunten Edition der legendären Einhand-Regatta, deren Start- und Zielpunkt Les Sables-d`Olonne auch Heimathafen von Privilège ist, unterstützt die Werft das monegassische Team Malizia um den deutschen Profisegler Boris Herrmann mit einer technischen Partnerschaft.

Philippe Jeantot, zweifacher Weltmeister im Einhand-Segeln, erfand nicht nur die Vendée Globe, sondern gründete 1985 auch die Blauwasser-Katamaranwerft Privilège, die seitdem sinnbildlich für Komfort und Sicherheit auf See steht.

Boris Herrmann: „Es ist eine Ehre, Privilège als technischen Partner für die Vendée Globe 2020 gewonnen zu haben. Sie sind eng mit dieser Region und dem Rennen verbunden, und dieser Background ist für mich und das Team Malizia sehr wertvoll. Ich bin bereit und ein wenig aufgeregt, an meiner ersten Vendée Globe-Regatta teilzunehmen und der erste deutsche Segler zu sein, der an diesem Rennen teilnimmt. Für mich geht es hier um mehr als nur eine Trophäe, ich segele mit der Mission, das Bewusstsein für die Klimakrise zu schärfen und unsere wissenschaftlichen Kenntnisse über die CO2-Werte im Südpolarmeer mit meinem automatisierten Labor an Bord zu vertiefen. Ohne all meine Partner, Sponsoren und mein Team wäre dieser Traum nicht Wirklichkeit geworden. Vielen Dank an Privilège für Ihre Unterstützung".

„Wir sind Vendée-Globe-verrückt und fiebern jedes Mal auf den Startschuss hin. Boris und sein Team unterstützen wir von ganzem Herzen und heißen sie herzlich willkommen hier bei Privilège. Diese Partnerschaft steht exemplarisch für die Verbundenheit mit der HanseYachts AG in Deutschland. Wir wünschen Boris viel Glück bei seiner Premieren-Vendée-Globe und hoffen, ihm ein guter Gastgeber zu sein“, so Gilles Wagner, CEO Privilège.

Team Malizia und Privilège teilen nicht nur die Leidenschaft des Hochseesegelns, sondern auch das Bewusstsein für Meeres- und Klimaschutz. So werden für die Segel-Katamarane auch Hybrid-Antriebstechnik und ein integriertes Energiemanagement angeboten, um auch emissionsfreies Fahren unter Motor und autarke Energiegewinnung zu ermöglichen.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hanse Yachts AG
Salinenstraße 22
17489 Greifswald
Telefon: +49 (3834) 5792-0
Telefax: +49 (3834) 5792-81
http://www.hanseyachts.de

Ansprechpartner:
Morten Strauch
Telefon: +49 (3834) 5792-512
E-Mail: mstrauch@hanseyachtsag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel