Gleiss Lutz begleitet Aufsichtsrat von VOLKSWAGEN bei der Übernahme von Navistar durch TRATON

Ein Gleiss Lutz-Team hat den Aufsichtsrat der VOLKSWAGEN AG bei der Übernahme des führenden US-amerikanischen Lkw-Herstellers Navistar International Corporation durch die TRATON SE beraten. In der TRATON SE, einem der weltweit größten Nutzfahrzeughersteller, hat VOLKSWAGEN die Lkw-Töchter MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus gebündelt.

Mit der Übernahme beschleunigt TRATON seine Global Champion Strategie und ergänzt die starke Position in Europa sowie eine erhebliche Präsenz in Südamerika mit der Präsenz von Navistar in Nordamerika. Seit März 2017 bestand zwischen TRATON und Navistar bereits eine strategische Allianz.

TRATON und Navistar haben einen Vertrag über die Übernahme sämtlicher nicht bereits von TRATON gehaltenen Aktien an Navistar für einen Preis von USD 44,50 je Navistar-Aktie abgeschlossen. Vorstand und Aufsichtsrat von TRATON und von VOLKSWAGEN sowie das Board of Directors von Navistar haben der Transaktion zugestimmt.

Der Vollzug der Transaktion, mit dem Mitte 2021 gerechnet wird, steht unter anderem unter dem Vorbehalt, dass die Aktionärsversammlung von Navistar dem Merger Agreement zustimmt, und weiteren Vollzugsbedingungen, insbesondere der Erteilung der erforderlichen regulatorischen Genehmigungen.

Das folgende Gleiss Lutz-Team war für den Aufsichtsrat von TRATON tätig: Prof. Dr. Michael Arnold (Partner, Stuttgart, Gesellschaftsrecht), Dr. Patrick Mossler (Partner, Hamburg, M&A, beide Federführung), Dr. Matthias Gärtner (Counsel, Gesellschaftsrecht, Stuttgart), Dr. Daniel Heck (Counsel), Dr. Hendrik Quast (beide M&A, Hamburg).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Gleiss Lutz Hootz Hirsch Partnerschaftsgesellschaft
Friedrichstr. 71
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 800979-0
Telefax: +49 (30) 800979-979
http://www.gleisslutz.com/

Ansprechpartner:
Andrea Stahl
Marketing Communications Coordinator
Telefon: +49 (30) 800979-250
E-Mail: andrea.stahl@gleisslutz.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel