Recruiting Kampagne im Metallhandwerk gestartet

Der Bundesverband Metall und seine Landesverbände haben eine innovative und breit angelegte Online-Nachwuchsoffensive gestartet. Ziel ist es, die zahlreichen Aktivitäten in den Regionen des Metallverbandes digital, frisch und kreativ zu unterstützen. Recruiting im Metallhandwerk für die Fachkräfte von morgen.

Im Zentrum der Recruitingkampagne steht die Idee, die jungen Menschen in ihrer Lebenswelt abzuholen. Und das ist sehr häufig die Gamer-Welt. Passend dazu startet im Dezember ein lang ersehntes Mega-Spiel, das den Spielemarkt elektrisiert: Cyberpunk 2077. Und in der Optik dieses Spiels erzählt die Metallhandwerk-Kampagne die Geschichte zweier junger Menschen, die hier ihren Traumjob gefunden haben. In diesem temporeichen spannenden Clip, der in unterschiedlichen Sequenzen in den Sozialen Medien über facebook auf youtube und instagram ausgespielt wird auf die neue Landingpage www.lets-play-metal.de geleitet, wo interessierte Jugendliche neben Beruf-Infos auch ihren Ausbildungsbetrieb in der Nähe finden. Ziel der Kampagne ist es, potentielle Auszubildende auf die Berufe aufmerksam zu machen und sie bei Interesse an passende Ausbildungsbetriebe weiterzuleiten. Das Serviceangebot beinhaltet darüber hinaus die Möglichkeit, per WhatsApp mit einem persönlichen Ansprechpartner beim Bundesverband Metall in Essen Kontakt aufzunehmen.

Manfred Gärtner, im Präsidium des Bundesverbandes Metall verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit, unterstreicht: „Die Betriebe im Metallhandwerk sind auf Auszubildende als Fachkräfte von morgen dringend angewiesen. Hier unterstützen wir als Fachorganisation. Mit Let’s Play Metal wollen wir die Jugendlichen da abholen, wo sie sich jeden Tag bewegen – in den Sozialen Medien. Und wir wollen Lust machen auf Metall. Wir freuen uns, wenn die Betriebe und Organisationen im Metallverband den spektakulären Film auf ihrer Website einbinden und die Kampagne über Social-Media-Kanäle kraftvoll liken und teilen. Helfen Sie mit – Let’s Play Metal!“

Link Youtube Video

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bundesverband Metall
Altendorfer Str. 97-101
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 891619-0
http://www.metallhandwerk.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel