Riot Games feiert heute den Saison Start 2021

.
Riot Games gab heute während der Saison 2021-Streams auf YouTube und Twitch bekannt, was für das League of Legends-Universum und die Spielerinnen und Spieler im Laufe des Jahres 2021 geplant ist.

Es gibt jetzt mehr Möglichkeiten denn je das League of Legends-Universum zu erleben. Wer vorher dachte, dass League of Legends nichts für ihn wäre, weil es ein MOBA ist, der wird das LoL-Universum in diesem Jahr auf eine neue Art und Weise erleben können.

Zusätzlich zum Livestream werden einige Bilder aus dem Stream sowie Inhalte von League of Legends für den PC, Legends of Runeterra, Teamfight Tactics, Wild Rift, den E-Sport-Ligen von Riot und die Videosequenz Zerstörung für die Spielerinnen und Spieler veröffentlicht, die den Livestream nicht mitverfolgen konnten.

League of Legends

  • Viego, der gestürzte König, erscheint in einer neuen Videosequenz und hat eine Bedrohung im Schlepptau, die die Welt ins Chaos stürzen könnte.
  • Die Spieler haben die Möglichkeit, über die Inhalte abzustimmen, die sie im Spiel sehen wollen – von Champion-Überarbeitungen bis hin zu Thematiken.
  • Die Ranglisten-Saison hat begonnen. Teams können ihre Saison mit einem Clash-Turnier beginnen, das am 16. und 17. Januar stattfinden wird.
  • Umfangreiche Änderungen an den Gegenständen ermöglichen es den Spielern, ihre Champions an jede Situation anzupassen.

Teamfight Tactics

  • In diesem Monat wird die „Schicksale“-Aktualisierung veröffentlicht. Die Aktualisierung bereichert die mystische Welt der Schicksale um eine neue Ranglistenarena sowie neue Champions, Attribute und kleine Legenden.
  • Im Frühjahr wird die Schicksale-Meisterschaft stattfinden. Die regionalen Qualifikationsrunden haben bereits begonnen.
  • Im späteren Verlauf des Frühjahrs werden Gut und Böse im Zuge des 5. Sets in einer verdorbenen Konvergenz gegeneinander antreten.
  • Außerdem wird ein neuer schnellerer Modus für TFT veröffentlicht, in dem die Spiele keine zwanzig Minuten dauern.

League of Legends: Wild Rift

  • Die regionale offene Beta von League of Legends: Wild Rift, der League-Version für Mobilgeräte und Konsolen, geht weiter.
  • Wild Rift geht im März in Amerika an den Start.
  • Riot möchte das Spiel in diesem Jahr so vielen Spielern wie möglich zugänglich machen und im Laufe des Jahres jede Menge neue Inhalte veröffentlichen, die sich zu einem Großteil um Events drehen.
  • Jeder kann zu den Ersten gehören, die die Rangliste erklimmen: In dieser Woche beginnt die erste offizielle Ranglisten-Saison von Wild Rift.
  • Genau wie in den frühen Tagen der PC-Version von League werden im Jahr 2021 zwei Champions pro Monat veröffentlicht – drei bereits bestätigte Champs sind Katarina, Rammus und der aktualisierte Dr. Mundo.
  • Der ARAM-Modus für Wild Rift befindet sich in Entwicklung.
  • Runeterra kann jetzt auch im Zuge der „Yordle-Expedition“ entdeckt werden – dem bisher ambitioniertesten Event von Wild Rift – durch die Augen seiner kleinsten Champions. Das Event findet im Januar 2021 statt und dreht sich um Teemo, Lulu, Corki, Tristana und Kennen.

Legends of Runeterra

  • Im Jahr 2021 konzentriert sich Riot darauf, die Herangehensweise an die Champions zu verbessern und LoR um zusätzliche soziale Funktionen zu erweitern, während gleichzeitig neue Regionen eingeführt werden.
  • Die nächste Region, die zu LoR hinzufügen wird, ist das prächtige uralte Land Shurima. In Shurima erkunden die Spieler eine reiche Geschichte und aufregende Zukunft im Zuge von drei Erweiterungen, während gleichzeitig spannende neue Gameplay-Elemente veröffentlicht werden – es kann nach vergrabenen Relikten gesucht, die Zukunft vorausgesagt oder die gottgleiche Macht der Aufgestiegenen angezapft werden.
  • In diesem Jahr konzentriert sich LoR mehr denn je auf die Champions und neue Möglichkeiten, noch häufiger welche zu veröffentlichen. Den Anfang macht Aphelios, der im nächsten Monat zu LoR kommt.
  • Riot will den Spielern mehr Möglichkeiten geben, LoR mit ihren Freunden zu genießen, und startet daher am 13. Januar das erste kooperative Lab. Außerdem investiert Riot in diesem Jahr auch weiterhin in Wettkämpfe und gibt Ende Februar den Startschuss für das nächste saisonale Turnier.

E-Sport

  • Neues Metaspiel, neue Stars, neue Einstellung. Jetzt beginnt das nächste Jahrzehnt von League of Legends.
    • Die Vision: Der E-Sport von LoL soll Milliarden von Fans weltweit Freude bringen.
    • Riot Games baut eine blühende, generationenübergreifende globale Sportart auf.
  • Riot wird den E-Sport auf weitere Spiele mit der League-IP ausdehnen und setzt die folgenden Ziele:
    • Größerer TFT-Saisonen
    • LoR-Wettkämpfe
    • Wild Rift
  • In den regionalen Ligen gibt es Bewegung.
    • Drei Regionen richten sich neu aus (LCK, LCS, CBLoL)
    • Zwei Regionen steigen auf langfristige Partnerschaftsmodelle um – auch bekannt als „Franchising“ (LCK, CBLoL)

Über Freaks 4U Gaming
Die Freaks 4U Gaming GmbH ist eine 360°-Marketing- und Kommunikationsagentur, welche sich auf die Zielgruppe wettbewerbsorientierter Computer- und Konsolenspieler spezialisiert hat. Das im März 2011 gegründete Unternehmen beschäftigt mehr als 190 Mitarbeiter am Hauptsitz in Berlin sowie in den Niederlassungen in Köln, Ivry-sur-Seine (Frankreich), Taipeh (Taiwan), Irvine (USA) und Niš (Serbien). Neben dem Agenturgeschäft betreibt das Unternehmen auch eigene Web-Angebote zu Computerspielen, produziert täglich Videoinhalte und regelmäßig TV-Formate. Weitere Informationen finden Sie unter www.freaks4u.de.

Über Esports Player Foundation
Die Not-for-Profit-Institution esports player foundation wird von Jörg Adami geleitet, der in den letzten 10 Jahren als Vorstandsmitglied der Stiftung Deutsche Sporthilfe gewirkt hat. Unterstützt wird die esports player foundation durch das Engagement von den wichtigsten Publishern und Veranstaltern sowie der Politik und des Sports. Sie alle vereint die Perspektive, Esports und die Leidenschaft von Millionen Gamern als eine große Chance für unsere Gesellschaft zu verstehen.

Über Riot Games

Riot Games wurde im Jahr 2006 von Brandon Beck und Marc Merrill gegründet. Ihre Vision war es, die Art und Weise, wie Videospiele entwickelt und nach der Veröffentlichung weiter unterstützt werden, nachhaltig zu verändern. 2009 erschien Riots erstes Spiel, League of Legends, das sich zum meistgespielten PC-Spiel der Welt entwickelte und eine zentrale Rolle bei dem explosionsartigen Wachstum des Esports spielte. Die Spieler sind das Fundament unserer Community. Wir entwickeln League of Legends ständig weiter und zielen darauf ab, das Spielerlebnis kontinuierlich zu verbessern. Der Hauptsitz von Riot Games befindet sich in Los Angeles, USA. Weltweit gibt es 23 Niederlassungen, darunter zwei in Berlin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Riot Games

Berlin
http://www.riotgames.com

Ansprechpartner:
Jacqueline Berghahn
Account Executive
Telefon: +49 (451) 160835-625
E-Mail: jacqueline.berghahn@msm.digital
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel