Leonardo Hotels wächst und hat neue Development-Pläne

Das Jahr 2021 läutet eine neue Ära für die Hotellerie ein und damit auch für die Leonardo Hotels. Mit der strategischen Festigung ihres Mehrmarkenkonzeptes und fünf Neueröffnungen bleibt die Hotelgruppe auf Wachstumskurs. So wird das Portfolio auf 87 Hotels in Central Europe mit über 15.000 Zimmern erweitert. Im Februar wird die Marke NYX Hotels erstmals in Polen (Warschau) lanciert, direkt neben dem höchsten Gebäude Mitteleuropas. Ihr erstes Hotel der Marke Leonardo Royal bekommen jeweils die Städte Nürnberg im April und Barcelona im Mai. In der zweiten Jahreshälfte sind Eschborn (September) und Augsburg (Oktober) mit der Marke Leonardo im Plan. Die Hotelgruppe breitet ihre Fühler auch für die Erschließung neuer Segmente aus. Ziel ist es, die Unternehmensexpertise und -stärke im Business-Bereich mit Leisure-Projekten zu vervollkommnen, um den Trend Bleisure zu bedienen. Die jüngste Auszeichnung bei den neuen German Traveller Awards im Dezember 2020 als „Beste deutsche Hotelgruppe“ bestätigt die hohe Qualität und Expertise der Hotelgruppe.   

„Unser erklärtes Ziel für 2021 und darüber hinaus ist ein stabiles organisches Wachstum“, so Yoram Biton, Managing Director der Leonardo Hotels Central Europe. „Wir halten an unseren Neueröffnungen für dieses Jahr fest. Fünf neue Hotels in Deutschland, Polen und Spanien sind in der Pipeline. Wie krisenfest wir sind, konnten wir im Corona-Jahr mit unserer Expertise – von der Operations bis zur Mitarbeiterkommunikation – bestens unter Beweis stellen und sind auch bereit für die Erschließung neuer Segmente. Denn jetzt ist Zeit für Zukunft!“ 

Eröffnung im Februar – das NYX Hotel Warsaw

Als erstes Projekt im neuen Jahr steht die Eröffnung des NYX Hotel Warsaw direkt neben dem Varso Tower, dem höchsten Gebäude Mitteleuropas, jetzt für Februar an. Es verspricht mit seinem Design- und Art-Konzept ein hohes Echo unter Individualisten, Trendsettern und Urbanreisenden. Eigens für das Hotel geschaffene Kunstwerke wecken verschiedene Vorstellungen von der Zukunft. Dafür wurden sieben aufstrebende lokale Künstler engagiert, die in mehreren Hotelbereichen Hand angelegt haben.

Ob der Monolith am Eingang, der Treppenaufgang in der Lobby im Graffiti-Style oder die „Sunrise“-Skulptur, die sich auf die Ost-West-Ausrichtung des gesamten Gebäudes bezieht – jedes Kunstwerk hat seine Besonderheit – genauso wie das Design, das urbanen Chick und lässige Coolness vermittelt. (Hier geht es zur Presse-Sedcard).

Drei neue Hotels für Deutschland

Mit einem Hotelanteil von rund 65 Prozent ist Deutschland der größte Markt für Leonardo Hotels. In diesem Jahr wird die hiesige Präsenz um drei neue Häuser auf insgesamt 56 Hotels verstärkt. So geht im April 2021 das Leonardo Royal Nürnberg mit 238 Zimmern an den Start. Als Teil des „Tafelhof Palais“-Ensembles bettet es sich mit seinem regional abgestimmten Designkonzept aus Alt und Neu ideal in den denkmalgeschützten Rundbau der ehemaligen Hauptpost ein. Auch hier punktet das Haus mit dem für Leonardo Hotels typischen Open Lobby-Konzept, das die öffentlichen Räume sowie eine Co-Working Area großzügig miteinander verbindet und Raum für den nötigen Abstand schafft (hier geht es zur Presse-Sedcard).  

Die Eröffnung des neuen Leonardo Eschborn ist für September 2021 eingeplant. Direkt im Geschäftsviertel von Eschborn gelegen, wird das Haus mit 234 Zimmern insbesondere für Business Traveller eine starke Brücke zwischen der pulsierenden Business-Metropole Frankfurt am Main und den Wäldern und Erholungsgebieten des Taunus sein.

Die dritte Destination im Bunde ist Augsburg. Als drittgrößte Stadt Bayerns ist sie mit ihrem historischen Charme und hohen Freizeitwert ein beliebtes Reiseziel, aber auch ein vielversprechender Industriestandort für die Umwelt-, IT- und Finanzbranche. Das Leonardo Augsburg soll im Oktober 2021 mit 232 Zimmern eröffnen. 

Ein Hotel im größten Stadtviertel von Barcelona

Das Leonardo Royal Barcelona Fira (204 Zimmer) wird ab Mai garantiert ein Hingucker – zum Beispiel mit seinem Infinity-Pool auf der Dach-Terrasse und einem einmaligen Blick über die katalanische Hauptstadt im grünen Stadtviertel Saints-Montjuïc. Die Nähe zur Fira Barcelona (Kongresszentrum) als einer der wichtigsten Standorte für Messen und Tagungen in ganz Europa wird für Geschäftsreisende sicher interessant. Und auch hier ist das Innendesign-Konzept eng mit dem Lokalkolorit der Stadt verwoben, für das Andreas Neudahm die katalanische Moderne mit maurischen Elementen und Gaudís Jugendstil zusammenbringt. 

Weiterentwicklung der Design-Konzepte

Stylisch & frisch, sich immer wieder neu erfinden – die kommenden Projekte präsentieren ebenso das neue Look & Feel Konzept der Leonardo Hotels. Eigener Charakter und Individualität, verbunden mit der jeweiligen Regionalität zeichnet den Stil der Hotelprojekte aus. „Behaglichkeit statt kurzlebiger Trends, klassisch, zeitloses Design statt wilder Farbkompositionen – das schätzen die Gäste der Leonardo Hotels. Und diese Design-DNA entwickeln wir konstant neu und ergänzen Beständiges“, so Hotel Interieur Designer Andreas Neudahm.

Neue Development-Strategie soll Entwicklung vorantreiben

Die erfolgreiche Ausrichtung, sich mit mehreren Marken nicht nur auf A-Standorte zu konzentrieren, sondern auch gezielt B- und C-Destinationen im Angebotsportfolio zu haben, hat sich für Leonardo Hotels bezahlt gemacht – das habe das starke regionale Geschäft in den letzten Monaten gezeigt, wie zum Beispiel in Destinationen wie Ulm, Bad Kreuznach, Mönchengladbach oder Aachen, als auch lokale B-Standorte in starken Destinationen wie Berlin oder Hamburg. Dies gilt es weiter auszubauen. Zudem werden mit erweiterten Development-Plänen neue Marktchancen identifiziert, um die Entwicklung in Zentraleuropa weiter voranzutreiben: So wird die erfolgreiche Mehrmarkenstrategie der Leonardo Hotels um ein neues Segment ergänzt, das sich auf den Leisure-Bereich konzentriert. Angedacht ist eine ausgewählte Kollektion, die unter anderem Resorts mit hohem Freizeitwert umfasst. Dabei bleibt Deutschland im Fokus. Hier kann die Hotelgruppe mit ihrem Bekanntheitsgrad in über 200 europäischen Destinationen sowie ihrem großen Kundenstamm punkten. Aber auch mit dem Mutterkonzern Fattal Hotel Group, der in diesem Bereich Marktführer in Israel ist. Darüber hinaus setzt sich Leonardo Hotels für flexiblere Vertragskonstellationen mit Vermietern und Bauherren in Form von Management- und variablen Pachtverträgen ein, um eine faire Risikoverteilung zu gewährleisten, die sich im Zuge der Corona-Pandemie als wichtigster Bestandteil der Entwicklung herauskristallisiert hat.  

Über Leonardo Hotels Central Europe

LEONARDO HOTELS CENTRAL EUROPE mit Hauptsitz in Berlin ist verantwortlich für das Hotelportfolio in den Märkten Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Tschechische Republik, Ungarn, Spanien sowie Italien. Präsent in diesen 8 Ländern sowie 37 Destinationen, inkludiert das Hotelportfolio 82 Häuser mit 14.285 Zimmern. Die Markenfamilie besteht aus: Leonardo Hotels, Leonardo Royal Hotels, Leonardo Boutique Hotels und NYX Hotels by Leonardo Hotels. In zentralen Destinationen gelegen, stehen sie für hohe Qualitäts- und Servicestandards sowie stilvolles Interieur Design mit regionalem Flair.

In jedem Leonardo Hotel steht der Gast mit seinen individuellen Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt – zugewandt und aufmerksam für die vielen Dinge, die den Aufenthalt besonders machen. Das prägt seit jeher das Selbstverständnis des Unternehmens. Hier kann jeder entspannt ankommen, durchatmen und sich einfach wohlfühlen, egal ob die Reise geschäftlich oder privat geprägt ist.

Leonardo Hotels Central Europe ist Teil der Fattal Hotel Group, die 1998 von David Fattal gegründet wurde. Geprägt durch dynamisches Wachstum werden in Europa & Israel 217 Hotels mit 42.000 Zimmern in 106 Destinationen und 19 Ländern betrieben. Zum Markenportfolio gehören: Leonardo Hotels, Leonardo Royal Hotels, Leonardo Boutique Hotels, NYX Hotels by Leonardo Hotels, Jurys Inn, Apollo Hotels und Herods. Die israelische Hotelgruppe ist an der Tel Aviv Stock Exchange (TASE) gelistet. www.leonardo-hotels.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Leonardo Hotels Central Europe
Otto-Braun-Straße 90
10249 Berlin
Telefon: +49 (30) 7554300
Telefax: +49 (30) 755430810
http://www.leonardo-hotels.de

Ansprechpartner:
Nuray Güler
Primo PR
Telefon: +49 (69) 530546-50
E-Mail: leonardo-hotels@primo-pr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel