Geballte STERN CRIME Power im November: Die von UFA Show & Factual produzierten STERN CRIME Dokumentationen sind erstmals im Free-TV bei VOX zu sehen

True-Crime-Fans aufgepasst! Im November feiern die beiden True-Crime-Produktionen der UFA Show & Factual ihre Free-TV Premiere bei VOX. STERN CRIME: DER MASKENMANN wird am 17. November um 20:15 Uhr erstmals im Free-TV ausgestrahlt und STERN CRIME: DER LETZTE ANRUF – WER HAT FRAUKE LIEBS GETÖTET? ist am 24. November um 20:15 Uhr bei VOX zu sehen.

Unter dem Dach der Bertelsmann Content Alliance verfilmen UFA Show & Factual, TVNOW (ab 4.11. RTL+) und das True-Crime-Magazin STERN CRIME, das im Hamburger Verlag Gruner + Jahr erscheint, Kriminalfälle, die Deutschland bewegen.

STERN CRIME: DER MASKENMANN bildet den Auftakt dieser True-Crime-Reihe. Der Fall des sogenannten ‚Maskenmanns‘ sorgte deutschlandweit für Aufsehen. Die dreiteilige Dokumentation ist seit dem 1. März 2021 bereits exklusiv auf TVNOW zu sehen und wird nun am 17.11. auch im Free-TV bei VOX ausgestrahlt.

STERN CRIME: DER LETZTE ANRUF – WER HAT FRAUKE LIEBS GETÖTET? ist das zweite True-Crime-Format, das UFA Show & Factual basierend auf den umfassenden Recherchen und Interviews des True-Crime-Magazins STERN CRIME für TVNOW, zum Start der Doku am 08.11. RTL+, produziert. Bei VOX wird das True-Crime-Format am 24.11. zu sehen sein.

Ralf Jühe, Executive Producer bei UFA Show & Factual GmbH: „Mit DER MASKENMANN und DER LETZTE ANRUF – WER HAT FRAUKE LIEBS GETÖTET? sind zwei spannende True-Crime-Dokumentationen entstanden, die den Zuschauer:innen nicht nur einen Einblick in die langjährigen Ermittlungsarbeiten gewähren, sondern auch die Angehörigen der Opfer ausführlich zu Wort kommen lassen. Wir freuen uns sehr über den Erfolg unserer True-Crime-Formate und dass die umfassende, journalistische Arbeit dahinter nun auch dem VOX-Publikum zugänglich gemacht wird.“

VOX-Chefredakteur- und Unterhaltungschef Marcel Amruschkewitz: „Mit STERN CRIME – DER MASKENMANN und STERN CRIME: DER LETZTE ANRUF – WER HAT FRAUKE LIEBS GETÖTET? haben wir gemeinsam mit der UFA Show & Factual und den Kolleg:innen von STERN CRIME zwei Verbrechen beleuchtet, die deutschlandweit für Aufsehen gesorgt haben und nach wie vor viele Fragen aufwerfen. Ich freue mich sehr, dass diese beiden hochwertigen Dokumentationen neben der Bereitstellung auf TVNOW/RTL+ auch bald bei VOX zu sehen sind.“

STERN CRIME: DER MASKENMANN

DER MASKENMANN ist einer der grausamsten und unglaublichsten Kriminalfälle Deutschlands: Über mehr als ein Jahrzehnt versetzt der sogenannte „Maskenmann“ Eltern und Kinder in Norddeutschland in Angst. Mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert dringt er nachts in Schullandheime, Internate und Wohnungen ein und missbraucht mindestens 40 Jungen. Im Laufe dieser Serie kommt es zu drei Mordfällen. Bis heute sind seine Taten nicht vollständig aufgeklärt. Die Dokumentation arbeitet die Umstände dieses Falles in bisher ungekannter Detailtiefe auf. Fallanalytiker Alexander Horn und Martin Erftenbeck, der damalige Soko-Leiter, gewähren einen Einblick in die Ermittlungsarbeit und schildern, wie die Ergreifung des pädophilen Serientäters gelang.

STERN CRIME: DER LETZTE ANRUF – WER HAT FRAUKE LIEBS GETÖTET?

Frauke Liebs verschwand in der Nacht vom 20. auf den 21. Juni 2006 in Paderborn nach einem Public Viewing während der Fußballweltmeisterschaft spurlos. Sieben Tage lang nach ihrem Verschwinden schickt sie ihren Freunden und ihrer Familie immer wieder SMS-Nachrichten und ruft sogar mehrmals an, zuletzt in der Nacht vom 27. Juni. Dann herrscht Stille. Schließlich wird am 4. Oktober 2006 ihre Leiche gefunden. Bis heute weiß niemand, was mit Frauke geschehen ist. Die Dokumentation STERN CRIME: DER LETZTE ANRUF – WER HAT FRAUKE LIEBS GETÖTET? zeigt auf, was die Ermittlungen ergeben haben und schenkt den Familienangehörigen von Frauke Liebs Gehör.

Über die UFA Show & Factual GmbH

UFA Show & Factual ist ein senderunabhängiger Produzent von Unterhaltungsformaten mit Hauptsitz in Köln. Geschäftsführerin ist Ute Biernat. Mit seinen Produktionen steht UFA Show & Factual für erstklassige Unterhaltung, hochwertig produzierte Shows und emotionales Dokutainment. Zu den Produktionen gehören erfolgreiche Talentshows wie DEUTSCHLAND SUCHT DEN SUPERSTAR (RTL) und DAS SUPERTALENT (RTL), Dating-, Quiz- und Panelshows wie TAKE ME OUT (RTL), WER WEISS DENN SOWAS? (ARD) und SAG DIE WAHRHEIT (SWR) sowie beliebte Factual Entertainment-Formate wie DIE SUPERHÄNDLER (RTL), BAUER SUCHT FRAU (ATV und RTL) und HARTZ UND HERZLICH (RTLzwei). Zudem hat UFA Show & Factual exklusiv die größte Arktis-Expedition aller Zeiten begleitet und mit EXPEDITION ARKTIS (ARD) eine umfassende High-End-Dokumentation produziert. UFA Show & Factual gehört in Deutschland zur UFA-Gruppe und weltweit zu Fremantle, einem der größten internationalen Produzenten von Entertainmentformaten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

UFA Show & Factual GmbH
Siegburger Str. 215
50679 Köln
Telefon: +49 (221) 9955-1000
Telefax: +49 (221) 9955-2999
https://www.ufa.de/

Ansprechpartner:
Jennifer Stritzke
Manager Communications
Telefon: +49 (221) 9955-1106
Fax: +49 (221) 9955-2149
E-Mail: jennifer.stritzke@ufa.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel