Karsten Möllers nimmt Arbeit in zwei IHK Ausschüssen auf

Karsten Möllers, Leiter der Osnabrücker Niederlassung von SALT AND PEPPER Technology Consulting, wurde Ende 2017 in zwei Ausschüsse der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim berufen. Er wird seine Expertise in den Regionalausschuss Region Osnabrück sowie den Fachausschuss Industrie und Umwelt ehrenamtlich einbringen.

Karsten Möllers, Niederlassungsleiter der SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG: „Ich habe mich sehr über die Berufung in die zwei Ausschüsse der IHK gefreut. Regionales Engagement hat für unser Unternehmen und auch für mich persönlich einen hohen Stellenwert. Gemeinsam mit Kollegen aus anderen Unternehmen einen Beitrag für die Entwicklung unseres Standortes zu leisten, ist eine Aufgabe, der ich mich sehr gerne widme.“

SALT AND PEPPER beschäftigt im Geschäftsbereich Technology Consulting in Osnabrück über 60 Mitarbeiter. In ganz Deutschland sind es an insgesamt neun Standorten mittlerweile rund 600.

Aufgabe der IHK-Regional- und Fachausschüsse ist es, die IHK-Vollversammlung zu beraten. Die IHK-Ausschüsse bereiten Entscheidungen, Stellungnahmen oder auch Resolutionen der Vollversammlung vor und tragen auf diese Weise zu dem IHK-Meinungsbildungsprozess bei.

Über die SALT AND PEPPER Gruppe

SALT AND PEPPER entwickelt fortschrittliche Technologie- und Software-Lösungen und erbringt wertschöpfende Beratungsleistungen für die Industrie. Das Unternehmen beschäftigt rund 500 Ingenieure, Informatiker und Management Consultants an deutschlandweit neun Standorten sowie zwei Standorten in China. SALT AND PEPPER ist in drei Kompetenzfeldern tätig: Im Bereich Technology Consulting erbringt das Unternehmen on- und offsite Engineering-Services und agiert als umfassender Entwicklungspartner. Im Management Consulting begleiten wir unsere Kunden bei der dynamischen Weiterentwicklung ihres Unternehmens, indem wir die Chancen neuer Technologien erkennen und nutzbar machen. Im Bereich Software Solutions werden im eigenen Kompetenzzentrum individuelle Softwarelösungen und -produkte entwickelt. Gegründet 2008 bedient SALT AND PEPPER mittlerweile sieben Zukunftsbranchen, darunter die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau, die Energiebranche und die Luft- und Raumfahrtindustrie. Zahlreiche OEMs und Unternehmen wie Miele, Claas, Rheinenergie, ZF, KUKA und EWE greifen auf die Kompetenzen des Unternehmens zurück.

Über SALT AND PEPPER Software Solutions
Die SALT AND PEPPER Software GmbH & Co. KG ist ein modernes Software-Entwicklungshaus. Als Partner der Industrie realisiert das Unternehmen individuelle Softwarelösungen sowie Softwareprodukte zur Digitalisierung und Vernetzung. Das umfassende Leistungsspektrum reicht von Anwendungen für die Integration neuer Hardware über die Vernetzung von Maschinen bis hin zur Interaktion von Mensch und Maschine. SALT AND PEPPER Software Solutions wendet agile Entwicklungsmethoden an und legt den Fokus immer auf die beste Lösung für den Kunden. In der Produktentwicklung sind Virtual Reality Anwendungen im Industriekontext einer der Schwerpunkte. SALT AND PEPPER Software Solutions beschäftigt rund 60 Mitarbeiter in Osnabrück und Hamburg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SALT AND PEPPER Gruppe
Fahrenheitstr. 11
28359 Bremen
Telefon: +49 (421) 691070-0
Telefax: +49 (421) 691070-10
http://www.salt-and-pepper.eu

Ansprechpartner:
Anna Schulze-Smidt
Leiterin Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (421) 691070-24
Fax: +49 (421) 691070-10
E-Mail: a.schulze-smidt@salt-and-pepper.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.