Cevotec bringt Carbonfaserband für automatisierte Faserlegeprozesse in den Handel

„Automatisierte Faserlegeprozesse erfordern eine hohe Qualität des eingesetzten Faserbandes, um Ausfallzeiten zu minimieren sowie eine hohe Präzision und Wiederholbarkeit zu gewährleisten", erklärt Felix Michl, CTO von Cevotec. Da die richtige Faser entscheidend für die Qualität eines Composite-Bauteils ist, hat Cevotec das cevoTape entwickelt, ein unidirektionales, trockenes Carbonfaserband aus hochwertigen Kohlenstofffaser-Rovings, die einseitig durch einen Copolyamid-Binder fixiert sind.

„Mit cevoTape bieten wir eine Alternative zu den teuren, luftfahrtzertifizierten Faserbändern an", erläutert Thorsten Gröne, Managing Director von Cevotec. „cevoTape eignet sich sehr gut für Anwendungen außerhalb der Luftfahrt, z.B. in der Automobilindustrie. Wir verzeichnen bereits reges Interesse von Herstellern von AFP / ATL Anlagen, die für ihre Kunden geeignetes Bandmaterial suchen. Erste Tests von cevoTape mit robotergeführten Legeköpfen wurden erfolgreich durchgeführt."

Cevotec verarbeitet das eigene unidirektionale Carbonfaserband (Spread Tow) in den SAMBA Series Fiber Patch Placement Systemen. Aber cevoTape ist auch für die Herstellung hochwertiger Laminate in anderen automatisierten Faserlegeprozessen wie AFP und ATL perfekt geeignet und kann für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden. Während der Produktion erfolgen eine Online-Breitenmessung über die gesamte Länge des Bandes sowie eine integrierte Qualitätsüberwachung, die eine homogene Filamentverteilung ohne wellige Kanten gewährleistet. Der einseitig aufgebrachte PA-Binder (Spunfab: PA1541, PA1300, weitere Materialien auf Anfrage) wird bei Temperaturen von 90 bis 160°C aktiviert. So kann cevoTape während der Verarbeitung einfach fixiert und – ein weiterer Vorteil – bei Raumtemperatur gelagert werden.

„Kunden können von uns ihr individuelles Band aus eigenem Rohmaterial anfertigen lassen", sagt Michl. "Wir verarbeiten jede hochwertige Faser." Alternativ stehen vorkonfigurierte Bänder aus Tenax-E HTS45 Fasern mit 20 oder 30 mm Breite und 80 – 107 g/m² Flächengewicht auf Häfner-Spulen zur Verfügung (250 m, Sonderlängen auf Anfrage).

Neben der Kompatibilität zu den SAMBA Series Fertigungssystemen genügt das cevoTape höchsten Ansprüchen in allen wichtigen Faserlegeprozessen und weist eine Maßtoleranz auf, die es den Herstellern erlaubt, die häufig geforderte sehr hohe Ablegepräzision zu erreichen. „Eine solche Bandqualität erzielt hervorragende Ergebnisse in Produktionsprozessen und macht den wirtschaftlichen Einsatz von AFP / ATL-Prozessen für Anwendungen auch außerhalb der Luftfahrt möglich", so Michl abschließend.

Über die Cevotec GmbH

Cevotec ermöglicht es Herstellern, komplexe Faserverbund-Bauteile in hoher Stückzahl und Qualität zu fertigen – durch intelligente Prozessautomation auf Basis der Fiber Patch Placement Technologie. Mit der SAMBA Series bietet Cevotec individuell konfigurierbare Fertigungsanlagen für eine automatisierte Faserablage an, die besonders für anspruchsvolle 3D Bauteile und komplexe Faserarchitekturen geeignet ist. ARTIST STUDIO ist die dazu passende CAD-CAM Software zur Laminaterstellung und Roboterprogrammierung. Zusammen mit Entwicklungsdienstleistungen, die auch FE-basierte Modellierung und Simulation umfassen, bietet Cevotec die komplette Prozesskette vom digitalen Design bis zum Faserbauteil an.
Weitere Informationen: http://www.cevotec.com/.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Cevotec GmbH
Willy-Messerschmitt-Straße 1
82024 Taufkirchen bei München
Telefon: +49 (89) 2314165-0
Telefax: +49 (89) 2314165-99
http://www.cevotec.com/

Ansprechpartner:
Daniela Klotz
Communication & Events
Telefon: +49 (89) 2314165-53
E-Mail: communication@cevotec.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.