Renault Trucks bringt 2019 Elektro-Lkw auf den Markt

Renault Trucks wird 2019 mit der Serienproduktion von rein elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen beginnen. Dem vorhergegangen ist bereits eine zehnjährige Erprobungsphase mit Elektro-Lkw unter realen Einsatzbedingungen. Die vollelektrischen Lastwagen für den Stadt- und Verteilerverkehr werden serienmäßig im Renault Trucks Werk in Blainville-sur-Orne (Normandie) produziert.

Elektromobilität ist derzeitig der Grundpfeiler der Energiestrategie von Renault Trucks bezüglich des nachhaltigen Transports in Innenstädten. Die neue Modellreihe an Nullemissionsfahrzeugen trägt demzufolge zur Verbesserung der Luftqualität und zur Eindämmung der Klimaerwärmung bei. Durch den geräuscharmen Betrieb und dem damit möglichen Über-Nacht-Transport kann zusätzlich die Verkehrsüberlastung zu den Stoßzeiten reduziert werden. Für den Lieferverkehr in Stadtzentren wird der Elektro-Lkw in Zukunft darum unerlässlich sein.

Bereits seit 2009 investiert Renault Trucks stark in die Forschung und Entwicklung von Elektro-Lkw. In Zusammenarbeit mit Kunden wurde speziell der Betrieb unter echten Einsatzbedingungen verschiedener vollelektrischer Versuchsfahrzeuge im Bereich von 12 bis 16 Tonnen erprobt.  Die verschiedensten Praxistests mit Carrefour, Guerlain, Nestlé sowie der Delanchy-Gruppe ermöglichten es Renault Trucks, grundlegende Erkenntnisse bezüglich des Einsatzes, der Batteriecharakteristik, der Lade-Infrastruktur sowie des Services und der Wartung von Elektro-Lkw zu gewinnen.

Zusätzlich zu diesen Versuchsfahrzeugen brachte Renault Trucks bereits 2010 in Frankreich einen 4,5-Tonner, den Maxity Elektro, auf den Markt: „Durch diese Markteinführung des Maxity Elektro konnten wir unser Vertriebsnetz auf den Verkauf, die Wartung und Reparatur von Elektrofahrzeugen vorbereiten“, erklärt François Savoye, Leiter der Abteilung Energiestrategie bei Renault Trucks. „Unsere aktuelle Modellreihe an Elektrofahrzeugen ist nun eine rentable Transportlösung, was 2010 noch nicht der Fall war."

Zusätzlich zu dem bereits erworbenen Verständnis bezüglich Kunden- und Marktanforderungen, profitiert Renault Trucks außerdem von der Forschung und der Entwicklung der Volvo Gruppe, zu der Renault Trucks bereits seit 2001 gehört. Diese nutzt bereits bewährte Technologien und Synergien der unterschiedlichen Geschäftseinheiten, wie beispielsweise bei der Elektrifizierung von Bussen. Die so realisierten Skaleneffekte ermöglichen es Renault Trucks, 2019 für seine Kunden eine Modellreihe an rentablen Elektrofahrzeugen herauszubringen. Im Produktionswerk von Renault Trucks in Blainville-sur-Orne in der Normandie wird eine dedizierte Montagelinie für die rein elektrischen Lkw eingerichtet.

www.renault-trucks.de/pressemitteilungen

www.corporate.renault-trucks.com/en/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
Oskar-Messter-Str. 20
85737 Ismaning
Telefon: +49 (89) 80074-0
Telefax: +49 (89) 80074-190
http://www.renault-trucks.de

Ansprechpartner:
Nicole Bratrich
Pressereferentin Renault Trucks
Telefon: +49 (89) 80074-257
Fax: +49 (89) 80074-219
E-Mail: nicole.bratrich@renault-trucks.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.