Übergabe der neuen Land- und Baumaschinenhalle im Zentrum für Gewerbeförderung in Götz – Investition in Qualität der Ausund Weiterbildung für Handwerk und Landwirtschaft

Nach knapp zwei Jahren Bauzeit wurde sie heute im Beisein der Staatssekretärin für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft, Dr. Carolin Schilde und Vertretern aus Wirtschaft und Bildung ihrer Bestimmung übergeben – die neu errichtete Land- und Baumaschinenhalle im Zentrum für Gewerbeförderung in Götz. Die Handwerkskammer Potsdam investierte rund 1,3 Millionen Euro in diese Bildungsstätte, um die Qualität für Aus- und Weiterbildung weiter auszubauen.

Für den Präsidenten der Handwerkskammer Potsdam, Robert Wüst, ist die Eröffnung ein Meilenstein in der Bildungsarbeit: „Die Landwirtschaft arbeitet heute mit ´rollenden digitalen Maschinen`. Digitale Steuerungs- und Diagnosetechnik sowie selbstfahrende landwirtschaftliche Fahrzeuge sind vielfach bereits Normalität. Gerade im Bereich der Bau- und Landmaschinen werden die Innovationszyklen immer kürzer. Für die Reparatur und Wartung der Maschinen braucht es daher gut ausgebildete Fachkräfte, die durch eine moderne praxisorientierte Aus- und Weiterbildung auf die technologischen Anforderungen vorbereitet sind. Mit der neuen Ausbildungshalle haben wir die Schulungsbedingungen in unserem Zentrum für Gewerbeförderung weiter verbessert. Wir möchten damit auch überregional Handwerksbetriebe bei der Qualifizierung ihrer Fachkräfte unterstützen.“

Agrar-Staatssekretärin Carolin Schilde betont: „Die Land- und Baumaschinenmechatroniker und -mechatronikerinnen, die von dieser Halle am meisten profitieren werden, sind wichtige Fachkräfte für die Landwirtschaft. Unabhängig davon, ob sie in einem Landwirtschaftsbetrieb oder bei einem Dienstleister arbeiten“.

Das Zentrum für Gewerbeförderung in Götz ist die Bildungsstätte der Handwerkskammer Potsdam für zahlreiche Gewerke. Im Bereich Land- und Baumaschinentechnik wird u.a. die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung für die Bundesländer Berlin und Brandenburg, Lehrgänge zur Gesellenprüfungsvorbereitung sowie Meistervorbereitungskurse zum Landmaschinenmechaniker-Meister durchgeführt. Kontinuierlich investiert die Handwerkskammer Potsdam mit Unterstützung des Bundes und des Landes Brandenburg in die technische Ausstattung, um den Ausbildungsanforderungen gerecht zu werden.

Der bestehende Ausbildungsbereich wird durch die neue, über 360 Quadratmeter große, Ausbildungshalle deutlich erweitert. Zu dem Bereich gehören Kooperationen mit Partnern aus der Industrie, wie beispielsweise der Väderstad GmbH, die die Überlassung modernster leistungsfähiger Technik und Lehrmittel auf aktuellem Niveau sicherstellen. Zudem gab es zur offiziellen Eröffnung ein besonderes „Präsent“ für Ausbildungszwecke: Die „SAME Deutz-Fahr Deutschland GmbH“ unterstützte großzügig bei der Anschaffung eines Hochleistungstraktors „AGROTRON 9340 TTV“ mit umfangreicher Ausstattung und dem passenden Diagnosesystem.

Über Handwerkskammer Potsdam

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.300 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Potsdam
Charlottenstr. 34-36
14467 Potsdam
Telefon: +49 (331) 37030
Telefax: +49 (331) 3703127
http://www.hwk-potsdam.de

Ansprechpartner:
Katrin Zentrich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 3703-118
Fax: +49 (331) 3703-134
E-Mail: katrin.zentrich@hwkpotsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.