Material Handling Systems Inc. übernimmt VanRiet

Der niederländische Systemintegrator VanRiet gehört jetzt zu Material Handling Systems, Inc. (MHS), einem Unternehmen der Investmentgesellschaft Thomas H. Lee Partners. Dabei bleibt VanRiet als Entwickler und Lieferant von automatisierten Sortierlösungen und -komponenten unabhängig. MHS ist einer der führenden Systemintegratoren für Material Handling in Nordamerika und wie VanRiet auf folgende Segmente fokussiert: Kurier-, Express- und Paketdienste, Lager- und Distributionskunden sowie 3PL. Durch die Integration erhält VanRiet Zugang zu neuen Märkten weltweit und verfügt über ein noch größeres Produktportfolio.

 „Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit MHS. Gemeinsam verfügen wir über ein größeres Know-how und ergänzen uns ideal bei der Entwicklung von Intralogistiklösungen für unsere Kunden“, sagt Rik van den Boog, Geschäftsführer bei VanRiet. MHS mit Sitz in Louisville, Kentucky, ist einer der Marktführer in der Branche in Nordamerika. Das Unternehmen entwirft, implementiert und wartet schlüsselfertige Sortier- und Verteilsysteme für die Paketzustellindustrie. „Aus den komplementären Produkten und Dienstleistungen ergeben sich in Zukunft Synergieeffekte, aus denen beide Unternehmen ihren Nutzen ziehen werden“, sagt van den Boog.

Zum einen vergrößern sich die Dienstleistungspaletten beider Systemintegratoren: „Während sich VanRiet auf Sortierzentren mit einer bestimmten Kapazität konzentriert, legt MHS den Fokus auf noch größere Projekte. Das bedeutet, dass wir uns perfekt ergänzen“, sagt van den Boog. Der niederländische Intralogistikspezialist erweitert zudem seine weltweiten Service- und Wartungsdienstleistungen. Zum anderen ergeben sich durch die Zusammenarbeit betriebswirtschaftliche Vorteile: Beispielsweise führt eine gemeinsame Supply-Chain-Strategie zu Skaleneffekten. Darüber hinaus tauschen VanRiet und MHS Know-how aus und treiben so die Unternehmensentwicklung gemeinsam voran. Dabei orientieren sie sich insbesondere an den hohen Prozessstandards von VanRiet.

Mit MHS an seiner Seite stärkt VanRiet seine Marktposition weiter und treibt erneut die Internationalisierung voran. Vor 70 Jahren als kleines Familienunternehmen gestartet, hat sich der niederländische Systemintegrator mittlerweile zu einem global operierenden Spezialisten für automatisierte Sortier- und Förderlösungen entwickelt. Erst kürzlich eröffnete das Unternehmen einen Standort in den USA.

Über VANRIET MATERIAL HANDLING SYSTEMS BV

Die VanRiet Group mit Hauptsitz im niederländischen Houten produziert seit 70 Jahren automatisierte Sortier- und Förderlösungen für die Intralogistik. Das Produkt- und Leistungsportfolio des Unternehmens umfasst die Entwicklung, Integration, Installation und Wartung der Systeme. Zu den Kernsegmenten zählen Kurier-, Express- und Paketdienste (KEP), die Automobil- und Reifenindustrie, Warehouse und Distribution, Küchen und Möbel, 3PL, E-Commerce, Werkzeuge und Ersatz-teile, Blumen sowie Textilien und Schuhe. VanRiet beschäftigt rund 250 Mitarbeiter an Standorten in den Niederlanden, Polen, China, im Vereinigten Königreich und in den USA.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VANRIET MATERIAL HANDLING SYSTEMS BV
Kaagschip 8
NL3991 CS Houten
Telefon: +31 (30) 6068111
Telefax: +31 (30) 6068150
http://www.vanrietgroup.com

Ansprechpartner:
Vanessa Dumke
Sputnik GmbH
Telefon: +49 (251) 625561-245
E-Mail: dumke@sputnik-agentur.de
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.