BTC AG und Schleupen AG unterzeichnen auf der E-world Partnerschaft beim CLS-Management

Nach der ersten Zertifizierung eines Smart Meter Gateways im Dezember 2018 steht der Rollout intelligenter Messsysteme in 2019 bevor. Diesen Start wollen die BTC AG und die Schleupen AG für eine Zusammenarbeit im Bereich CLS-Management nutzen. Auf der E-world haben beide Unternehmen daher eine Partnerschaft in diesem Bereich besiegelt. Schleupen wird den BTC | AMM Control Manager – in der Energiebranche wird seine Funktion als CLS-Management bezeichnet – in seinem Rechenzentrum betreiben. So schafft Schleupen für seine Kunden die Voraussetzung, die Funktionalitäten der Steuerboxen für neue Angebote und Geschäftsmodelle zu nutzen.

Im Zusammenspiel mit den neuen intelligenten Messsystemen und Steuerboxen wird es erstmals möglich, nicht nur zu messen, sondern auch zu steuern. Das eröffnet Energieversorgern die große Chance, auf einer hochsicheren Kommunikations-Infrastruktur neue Mehrwertdienste – von E-Mobility bis Home-Automation –  anzubieten.

Das CLS-Management spielt für die Steuererung und Regulierung im Strommarkt eine entscheidende Rolle – genauso für die Entwicklung von Mehrwertdiensten und für die weitere Digitalisierung, wie es das „Barometer Digitalisierung Energiewende“ des Bundeswirtschaftsministeriums vorsieht – sei es bei dezentralen Anlagen, Ladestationen, bei Smart-Citys oder einer sinnvollen Kopplung der Sektoren von Strom, Wärme, Verkehr etc.

BTC hat innerhalb seines Gesamtportfolios für die Digitalisierung des Messwesens (BTC | AMM) auch die Software für die Steuerung der Messsysteme entwickelt: das CLS-Management mit dem Produktnamen BTC | AMM Control Manager. Der BTC | AMM Control Manager wird nun von Schleupen lizensiert. Zukünftig wird der BTC | AMM Control Manager als Software-as-a-Service aus dem Rechenzentrum von Schleupen den rund 850 Stadtwerken in Deutschland, zu denen die mehr als 100 Meter-Kunden von Schleupen zählen, angeboten und supported.

BTC und Schleupen wollen darüber hinaus auch bei der individuellen Software-Entwicklung und der Integration weiterer Produkte im Smart Meter-Umfeld zusammenarbeiten.

Dr. Jörg Ritter, Vorstand der BTC AG erklärt zur Partnerschaft mit Schleupen: „Das CLS-Management ist das zentrale Element für neue IoT-basierte Geschäftsprozesse auf der Smart-Meter-Infrastruktur. Darüber hinaus spielt das CLS-Management auch bei der zunehmenden Sektorenkoppelung eine wichtige Rolle. Das heißt, die Digitalisierung wird mit dem Smart-Meter Rollout in der Energiewirtschaft einen großen Sprung nach vorne machen. In der Schleupen AG haben wir einen vertrauensvollen und starken Partner im Markt gefunden, um unsere CLS-Lösung perfekt zu platzieren.“

Dr. Voker Kruschinski, Vorstandsvorsitzender der Schleupen AG, begründet die Partnerschaft mit den Worten: „Wir wollen unseren Kunden eine Rundumlösung im Umfeld der intelligenten Messsysteme anbieten und sie beim kommenden Rollout ganzheitlich unterstützen. Die CLS-Lösung der BTC rundet unser bestehendes Angebot perfekt ab. Zugleich sehen wir ein großes Potenzial für die Entwicklung unserer Zusammenarbeit bei weiteren zukunftsträchtigen Themen im Energie-Umfeld.“

Über BTC

Die BTC Business Technology Consulting AG ist eines der führenden IT-Consulting-Unternehmen in Deutschland mit 8 nationalen Niederlassungen sowie weiteren Standorten im Ausland. Das Unternehmen mit über 1.700 Mitarbeitern und Hauptsitz in Oldenburg ist Partner von SAP und Microsoft. BTC erzielte in 2017 einen Umsatz von 184,3 Mio. Euro.
Zum 01.08.2018 werden in der BTC Gruppe insgesamt 82 Auszubildende und Duale Studenten ausgebildet. Die BTC AG unterzeichnete im Jahre 2009 die „Charta der Vielfalt“, eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen. Diverse Maßnahmen wurden daraufhin implementiert. BTC hat dafür 2011 den "Bunten Schlüssel" als Diversity Preis verliehen bekommen.

Über Schleupen AG EWW

Die Schleupen AG, gegründet 1970, erwirtschaftete im Jahr 2018 mit rund 445 Mitarbeitern einen Umsatz von 60,8 Millionen Euro. Der größte Geschäftsbereich “Energie- und Wasserwirtschaft“ zählt mehr als 300 Versorgungsunternehmen zu seinen Kunden. Im Segment der Energiewirtschaft ist Schleupen einer der wenigen Softwareanbieter, der über eine durchgängige Komplettlösung verfügt, die von der Abrechnung über die Marktkommunikation, die Energielogistik oder das Finanzwesen bis hin zur betriebswirtschaftlichen Planung aller Ressourcen im Netzbetrieb reicht. Mehr als 15.500 Anwender arbeiten mit dieser Lösung. Das Softwareangebot wird durch weitreichende IT-Services ergänzt, die von Dienstleistungen vor Ort über die Abwicklung einzelner Geschäftsprozesse bis zur
Gesamtübernahme der kompletten IT-Infrastruktur in die Schleupen.Cloud reichen. Auf der IKT-Plattform zur Smart Meter Gateway Administration stehen über 100 Stadtwerke und damit mehr als 2,4 Millionen konventionellen Zählern zur Überführung in intelligente Messsysteme bereit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schleupen AG EWW
Richard-Löchel-Straße 7
47441 Moers
Telefon: +49 (2841) 9120
Telefax: +49 (7243) 321-1901
https://www.schleupen.de

Ansprechpartner:
Martina Nawrocki
Marketing
Telefon: +49 5031 9631-1410
E-Mail: Markom@schleupen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.