Green City Smart Mobility I: Neue Kapitalanlage setzt auf E-Mobilität

Nach dem erfolgreichen Crowd-Investment für den Ausbau der Münchner Elektrorollerflotte des Sharing-Anbieters Electric Mobility Concepts GmbH (emmy) setzt die Green City AG ihr Engagement im Mobilitätssektor fort. Mit dem neuen Finanzprodukt „Green City Smart Mobility I“ ermöglicht Green City Anlegerinnen und Anlegern, in den Wachstumsmarkt des Roller-Sharings zu investieren und die Erfolgsgeschichte von emmy auf Bundesebene weiterzuschreiben. Doch das ist erst der Auftakt – mit der neuen Smart-Mobility-Wertpapierserie will die Green City AG intelligenten Mobilitätslösungen zum Durchbruch verhelfen und so den Verkehr in Großstädten flüssiger, sauberer und ressourcenschonender machen.

Wenn in 20 Jahren rund drei Viertel der Menschen in Städten lebt, sind zukunftsfähige Mobilitätskonzepte nötig. Die Nachfrage nach flexiblen, komfortablen Sharing-Modellen wächst rasant. Das zeigt sich auch beim Rollersharing-Anbieter emmy. Über 150.000 Kunden nutzen bereits die Roller, rund 6,3 Mio. Kilometer wurden im vergangenen Jahr damit zurückgelegt. Mit einem Marktanteil von 55% ist emmy Marktführer in Deutschland. 1.600 Elektroroller umfasst die aktuelle Flotte und die Entwicklung geht weiter: „Wir glauben an die Zukunft der Mobilität, ohne ein Fahrzeug zu besitzen.“, ist sich Valerian Seither, Co-Founder von emmy, sicher.

Von der Zukunft der Mobilität profitieren
Mit der neuen Smart-Mobility-Wertpapierserie bietet Green City jetzt Anlegerinnen und Anlegern erstmals die Möglichkeit,  in den stetig wachsenden Sharing-Markt zu investieren. Das eingeworbene Kapital aus dem Genussschein „Green City Smart Mobility I“ wird in eine unternehmerische Beteiligung an emmy investiert. So kann emmy unter anderem die bestehende Rollerflotte in Berlin, Hamburg, München und Düsseldorf ausbauen und neue Metropolen in Europa erschließen. Ziel ist die optimale Verfügbarkeit von Elektrorollern in Großstädten. So kommen emmy-Kunden schnell, leise und flexibel ans Ziel, Verkehrsemissionen und Staus werden reduziert.

„Es geht nicht nur um die besten Ideen. Es geht darum, heute die Mobilitätsunternehmen von morgen zu finanzieren und von deren Marktchancen zu profitieren“, beschreibt Jens Mühlhaus, Vorstand der Green City-AG, die Intention. Green City ermöglicht mit dem Smart-Mobility-Wertpapier ein chancenorientiertes Investment in diesem Zukunftsmarkt und liefert als strategischer Partner den Ökostrom für die Roller. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren bietet das Smart-Mobility-Wertpapier Anlegern eine endfällige erfolgsabhängige Rückzahlung des eingezahlten Kapitals zum Nennbetrag sowie laut Prognose eine endfällige erfolgsabhängige Vergütung von 35% (entspricht ca. 7% p.a.) zzgl. einer weiteren Gewinnbeteiligung bei entsprechendem Geschäftsverlauf. Frühzeichner erhalten bis Ende Juli ein Disagio von 2%.

RECHTLICHE HINWEISE Diese Pressemitteilung enthält werbliche Aussagen. Sie enthält keine vollständi-gen Informationen über den Genussschein und stellt kein öffentliches Angebot oder eine Zeichnungsaufforderung und auch keine individuelle Anlageempfehlung dar. Der Genussschein ist rein erfolgsabhängig ausgestaltet. Die Realisierung der Ansprüche auf Rückzahlung des Nennbetrags sowie der Vergütung hängt ausschließlich vom wirtschaftlichen Erfolg der Electric Mobility Concepts GmbH ("emmy") ab. Es besteht Totalverlustrisiko. Alle Ansprüche aus dem Genussschein (Rückzahlung und Vergütung) unterliegen zudem einem qualifizierten Rangrücktritt. Bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise hat der Genussschein den Charakter einer unternehmerischen Beteiligung. Alle wesentlichen Informationen zum Genussschein sind im Wertpapier-Informationsblatt (WIB) enthalten, das über www.greencity-finance.de barrierefrei zum Download zur Verfügung steht. Angaben in dieser Pressemitteilung zu zukünftigen Marktentwicklungen stellen Prognosen dar. Angaben zu früheren Wertentwicklungen sowie Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung des Genussscheins.

Über die Green City AG

Durch die Beschleunigung der Energie- und Verkehrswende verbessert Green City die Lebensqualität in Städten und Kommunen. Als Tochter des Umweltschutzvereins Green City e.V. leistet die Green City AG einen maßgeblichen Beitrag für eine ressourcenunabhängige und klimafreundliche Energieversorgung durch 100% Erneuerbare Energien sowie den schnellstmöglichen Übergang in das Zeitalter der Elektromobilität. Um die Energie- und Verkehrswende in die Tat umzusetzen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder Renewables, Power, Finance, Drive und Experience. Für ihre hohen Nachhaltigkeitsstandards wurde die Green City AG u.a. mit dem Europäischen Solarpreis 2017, dem Sustainability Award, dem TÜV-Siegel "Wegbereiter der Energiewende", dem Energy Globe Award sowie dem Best Community Award ausgezeichnet. Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet die Green City AG außerdem mit dem Prime-Status B+.

Alle Daten und Fakten zur Green City AG unter www.greencity.de/ag/unternehmen/fakten/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Green City AG
Zirkus-Krone-Straße 10
80335 München
Telefon: +49 (89) 890668-800
Telefax: +49 (89) 890668-880
http://www.greencity-energy.de

Ansprechpartner:
Tine Messerschmidt
Telefon: +49 (89) 890668-642
Fax: +49 (89) 890668-880
E-Mail: tine.messerschmidt@greencity.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.