Eichrechtskonforme Komplettlösung von chargeIT

chargeIT bietet die Komplettlösung für eichrechtkonformes Laden: von der Ladesäule bis hin zur Validierung mit der Transparenzsoftware. Bestandssysteme im Feld können einfach umgerüstet werden. Die Ladesäulen erhalten unter anderem eine zertifizierte Messkapsel für jeden Ladepunkt, welche den eichrechtskonformen Betrieb ermöglichen.

Kitzingen: chargeIT mobility erhält von der CSA Group Bayern die Baumusterprüfbescheinigung für die eichrechtskonforme Komplettlösung der Ladesäule Online. Nach Abschluss des Prüfverfahrens präsentiert das Unternehmen nun die Baumusterprüfbescheinigung. Die dazugehörige selbst entwickelte Transparenzsoftware erhielt bereits im Juli 2019 ihre Zertifizierung. Die Ladesäulen des unterfränkischen Unternehmens werden mit zertifizierten Messkapseln, welche EH-Zähler enthalten, sowie einem Sichtfenster im Gehäuse ausgestattet. Bereits vor Ort können die Zählerwerte und der Public Key der Messkapsel von dem Endkunden abgelesen werden. Die integrierte Beleuchtung erlaubt dies auch in dunkler Umgebung. Der Public Key gibt dabei an, ob die generierte Signatur des Ladevorgangs tatsächlich von diesem Zähler erstellt wurde. Eichrechtlich relevante Daten werden zum einen von den Zählern erfasst (z.B. Energiestände, Zeit) und zum anderen vom IT-Backend  (z.B. Kunden ID, Standort) an die Zähler gesandt. Dort wird über alle Werte eine Signatur erstellt, welche die Echtheit der Angaben auch im weiteren Verlauf nachweisen kann. Die signierten Daten werden an das IT-Backend gesendet, wo die Daten der Ladevorgänge zuverlässig und sicher gespeichert werden. Die Betreiber können dort alle Ladevorgänge an ihren Stationen nachverfolgen, während für Nutzer das User-Portal zur Übersicht dient. Dabei ist die Datensicherheit und die Zuordnung der Kundendaten zum jeweiligen Ladevorgang gewährleistet. Dazu zählen unter anderem die geladene Energiemenge ebenso wie der Zeitraum des Ladevorgangs.

Schnelle Prüfung der Ladedaten

Durch die von chargeIT entwickelte Transparenzsoftware „chargy“ kann der Nutzer die Ladedaten validieren. Die Transparenzsoftware  sowie eine Anleitung stehen auf der Website zum Download bereit. Für den E-Auto-Fahrer* ist die Software sehr benutzerfreundlich ausgelegt. Das Eichrecht unterliegt aktuell noch einem Wandel, welchen chargeIT mit ihren Produkten auch weiterhin begleitet, sodass immer die neusten Anforderungen erfüllt werden. Aufgrund der aufeinander abgestimmten Komponenten ist eine harmonische Weiterentwicklung und Zukunftssicherheit gegeben.

Die Transparenzsoftware „chargy“ ist ein Open-Source Produkt und kann somit auch als Grundlage für eichrechtskonforme Ladelösungen anderer Hersteller herangezogen werden, sodass eine Branchenlösung geschaffen ist.

Einfache Umrüstung dank internem Plug&Play-Mechanismus

Dank des internen Plug&Play-Mechanismus in der Ladesäule ist das Umrüsten auf die eichrechtskonforme Variante simpel und schnell. Die Montageplatten, auf denen die zertifizierten Zähler verbaut sind, können einfach ausgetauscht werden. Dies kann vom Fachpersonal des Betreibers eigenständig vorgenommen werden. Dadurch bleiben die Kosten der Umrüstung niedrig. Im Gegensatz zu anderen Ladesystemen, bei denen komplette Steuerungseinheiten zertifiziert wurden, ist ein Austausch oder eine Rezertifizierung bei der chargeIT Ladesäule leicht durchzuführen. Den genauen Ablauf der Umrüstung hat chargeIT in einem detaillierten Umrüstplan auf die Website gestellt. Dort gibt es auch ein Formular als Antrag zur Umrüstung von Bestandssystemen.

Weitere Entwicklung für eine kompakte Lösung

Doch damit nicht genug: chargeIT setzt auf eine kompakte Lösung und entwickelt mit dem bayerischen Zählerhersteller BZR Bauer einen eichrechtskonformen Hutschienenzähler mit einem Signaturmodul. Das Signaturmodul ist für das Erstellen der digitalen Signatur des Ladevorgangs zuständig. Der Hutschienenzähler wird wesentlich weniger Platz im Ladesystem einnehmen und ist somit auch für den eichrechtskonformen Betrieb von kleineren Ladesystemen, wie Wallboxen, geeignet. Zudem ist die Montage des Zählers über eine standardisierte Hutschiene leichter in Ladesysteme zu integrieren, als beispielsweise eine Dreipunktaufhängung, wie sie bei Haushaltszählern üblich ist. Die platzsparende und einfache Integration der Zähler ist vor allem für Konstrukteure nützlich.

Tarife müssen mit der Preisangabenverordnung vereinbar sein

Die Preisangabenverordnung (PAngV) schließt bei der Tarifierung des Stroms an den Ladesäulen einige in der Vergangenheit gängige Preismodelle, wie beispielsweise Session-Fees oder Ladedauer, aus. Mit der Umrüstung auf die neue, eichrechtskonforme Lösung kann jedoch nach kWh in Kombination mit der Zeit abgerechnet werden. Es ist auch möglich ohne Umrüstung eine Ladesäule, lediglich über geeignete Tarife, eichrechtskonform zu betreiben. Beispielsweise bringen Flatrate-Modelle mit monatlichem Abrechnungsintervall prinzipiell eine ausreichende Transparenz  mit sich. Weiterhin kann die Abrechnung der reinen Parkdauer in gewünschten Intervallen erfolgen, beispielsweise 2,00 € für 30 Minuten, jedoch ist hier darauf zu achten, dass eindeutig die Parkzeit verrechnet wird und keine versteckten Ladekosten entstehen.

Die eichrechtskonforme Ladesäule von chargeIT mobility ist bereits verfügbar. Auch die Umrüstung von Bestandssystemen im Feld kann beantragt werden.

Über die chargeIT mobility GmbH

Die chargeIT mobility GmbH wurde 2010 unter dem Namen BELECTRIC Drive GmbH gegründet und ist ansässig im Technologiezentrum INNOPARK Kitzingen. Das Unternehmen gehört zur hoch.rein Unternehmensgruppe und trägt seit November 2016 seinen neuen Firmennamen. chargeIT mobility entwickelt seit der Stunde null der jungen Elektromobilität Ladelösungen für E-Fahrzeuge (E-Autos, E-Busse und E-Bikes). Gemäß seinem Motto "connecting e-mobility" verfolgt das Unternehmen das Ziel, Laden und Mobilität mit Hilfe intelligenter IKT-Lösungen alltagsnah und nutzerfreundlich zu verbinden. Dazu liefert chargeIT als unabhängiger IT-Backend-Anbieter eine Plattform für vernetzte Elektromobilität von der Ostsee bis an den Alpenrand. Als erfahrener E-Mobilitätsdienstleister liefert chargeIT von der reinen Ladeboxen-Hardware über IKT-Lösungen bis hin zum "Rund-um-Service" vollständige integrierbare- Komplettlösungen. Das ChargeIT Lademanagement-Portal (LMP) erlaubt nicht nur das Lastmanagement, sondern auch die Authentifizierung und Abrechnung per SMS, Smartphone-App, Kreditkarte oder PayPal und die Vernetzung mit Ladestationen-Finder, Apps, regenerativen Technologien, smarten Gebäude- und Energiemanagementsystemen und Navigationssystemen von E-Fahrzeugen. Aktuell sind bereits über 1000 chargeIT Ladepunkte mit Online-Funktionen in Deutschland, Frankreich, Italien und Rumänien installiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

chargeIT mobility GmbH
Steigweg 24 – Gebäude 12
97318 Kitzingen
Telefon: +49 (9321) 268-0700
Telefax: +49 (9321) 268-09701
http://www.charge-it-mobility.com

Ansprechpartner:
Sandra Friedrich
Marketingreferentin
Telefon: +49 (9321) 268-0711
Fax: +49 (9321) 268-09711
E-Mail: sandra.friedrich@chargeit-mobility.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel