Neue NDR Sendung „Duell auf dem Marktplatz“ zu Gast auf dem Wochenmarkt vor dem Schweriner Rathaus

Beim „Duell auf dem Marktplatz“ im NDR Fernsehen kommt die kulinarische Vielfalt des Nordens auf den Teller. Natürlich alles frisch vom Wochenmarkt. Wer kocht besser marktfrisch in nur 60 Minuten?

Dabei nimmt es Yared nicht alleine mit Profikoch Tarik auf. Es gilt, einen regionalen Herausforderer / eine Herausforderin unter den Wochenmarkt-Besuchern zu finden. Welcher Hobby-Koch traut sich, spontan mit Yared gegen Profikoch Tarik anzutreten? Lokaler Smuutje versus erfahrener Spitzenkoch!

Das Regionale steht im Vordergrund

Bei dem Kochduell wird eine regionale „Zutat der Woche“ vorgegeben, die als Basis für den kulinarischen Wettbewerb dient. Die restlichen Zutaten müssen vor Ort auf dem Schweriner Wochenmarkt besorgt werden, um daraus in nur 60 Minuten ein Gaumen-Meisterwerk zu zaubern. Die Zeit läuft gegen die Teilnehmer – ohne ihnen die Freude am Kochen zu nehmen.

Eine Jury aus lokalen Händlerinnen und Händlern entscheidet das „Duell auf dem Marktplatz“. Sie sind fachkundige Testesser und Bewerter. Schließlich kennt niemand die regionalen Zutaten so gut wie sie.

Im „Duell auf dem Marktplatz“ trifft Hausmannskost auf Sternekoch, Tradition auf moderne Interpretation, Omas Geheimrezept auf Haute Cuisine. Witzige Anekdoten und Wortgefechte sind das Salz in der Suppe und machen diese regionale Kochshow mit Wettbewerbscharakter so schön nordisch.

Das NDR Fernsehen wird die zunächst vier Ausgaben von „Duell auf dem Marktplatz“ voraussichtlich ab 05. August 2018 zeigen.

Über die Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH

Schwerin liegt idyllisch zwischen sieben Seen und ist mit knapp 100.000 Einwohnern die kleinste deutsche Landeshauptstadt. Schwerin wurde im Jahr 1018 erstmals erwähnt und bietet viele Sehenswürdigkeiten, wie die ungewöhnlich gut erhaltene Altstadt. Das märchenhaft anmutende Schloss aus dem 19. Jahrhundert liegt auf der Schlossinsel im Zentrum und ist mit seinen Gärten als historisch einmaliges Ensemble ein Kandidat für das UNESCO-Welterbe. Es ist ein Musterbeispiel des Historismus, ein Märchenschloss mit Kuppeln, Türmen und Türmchen. Sehenswert ist auch der Burggarten mit altem Baumbestand. Erster Hausherr des Schweriner Schlosses war 1857 Großherzog Friedrich Franz II. von Mecklenburg-Schwerin. Heute tagt im Schloss der Landtag, und es gibt das Museum Schloss Schwerin.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH
Puschinkstraße 44 (Rathaus)
19055 Schwerin
Telefon: +49 (385) 59252-50
Telefax: +49 (385) 59252-53
http://www.schwerin.info

Ansprechpartner:
Catharina Groth
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (385) 5925274
Fax: +49 (385) 5925253
E-Mail: groth@schwerin.info
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.